Mono Gitarrenamp Live stereo abnehmen... wie?

von DttE, 07.12.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DttE

    DttE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.12.08   #1
    Hallo zusammen,

    wie schon im Titel beschrieben,
    habe ich einen mono gitarrenamp.
    Für live hätte unser soundmann gerne ein stereosignal.
    das möchte er nach l/r legen um die mitte für die vocs frei zu haben.
    habt ihr ideen?

    und nein, ich möchte mir keinen 2. amp kaufen :-)

    habe mich gefragt, ob man die box einfach mit 2 mikros abnehmen kann, aber das
    soll probleme geben (phasenauslöschung)

    bin auf eure antworten gespannt!!!
     
  2. Sureshot

    Sureshot Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.12.08   #2
    also bei meinem letzen auftritt wurde die 4x12 marshallbox mit 2 Mikros abgenommen, nur frag mich bitte nicht ob das nun auch mit einer einzelnen Box geht :rolleyes:
    ich spiel nur Gitarre mehr nich xD

    jedoch wenn du jetzt nur einen Lautsprecher hast dann kann ich dir leider nicht weiterhelfen :(
     
  3. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.303
    Kekse:
    634
    Erstellt: 07.12.08   #3
    Ich weiss ja nicht, was das für ein "Soundmann" ist, aber wenn er gut ist, wird er den Gesang auch durchbringen, ohne dass er deine Gitarre nach Links und Rechts legt.
    Habt ihr nicht einen zweiten Gitarristen? Vllt könnte man da einen Kompromiss machen und den einen etwas außer Mitte links und den andern etwas außer Mitte rechts positionieren. Zu stark ist allerdings auch nicht gut, wenns ne wirklich gorße Location ist. Zumindest ich hasse das immer, wenn die auf Anschlag Links / Rechts stehen, so dass man dann immer nur den einen hört, wenn man in der linken oder rechten Hälfte vom Zelt oder sonst was hockt.

    Wenn du der einzige bist und dein Tontechniker unbedingt Stereo fahren will, dann würde ich entweder den Amp mit 2 Mikros abnehmen, oder Mikro und Direct Out kombinieren.
    Phasenauslöschungen kanns auch bei ner 4x12er geben, da muss man dann eben ein wenig rumprobieren, bis sich so wenig wie möglich auslöscht.
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    5.243
    Ort:
    Weissach im Tal
    Kekse:
    31.135
    Erstellt: 07.12.08   #4
    Ähm, wenn der Mische das Signal nach links und rechts legt, dann ist das immer noch Mono und kommt (scheinbar) aus der Mitte.

    Was er braucht, sind 2 unterschiedliche Signale, die kann er dann pannen und damit "Platz" in der Mitte des Stereopanoramas machen.
    Das ist mit 2 Mikros bei der Abnahme einfach zu machen, die entstehenden Unterschiede sind ja gerade sinnvoll.

    Ob eine Stereowiedergabe bei Konzerten generell sinnvoll ist, darüber lässt sich gut streiten. Ich selber panne aber bei 2 Gitarren auch gerne leicht. Bei nur einer Gitarre habe ich das noch nie gemacht.
     
  5. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 07.12.08   #5
    na ja, so gut kann er nicht sein, sonnst wüsste er nähmlich das wenn man das selbe Signal einmal nach links und einmal nach rechts gibt, es trotzdem aus der Mitte zu hören ist.:rolleyes:
    Das funktioniert nur wenn man eines der beiden Signale etwas moduliert, am besten Zeitlich etwas versetzt abspielt.
    Wobei sich diese zeitliche Verschiebung auf den Standort der Zuhörer auch jeweils anders auswirken wird. Da bleibt die Fage ob sich das ganze Live auch noch gut anhören würde....?


    man nacht es eigentlich so, das man einen Gitarristen mehr links und einen mehr rechts dreht.
    Falls es nur einen Gitarristen gibt, nimmt man halt ein anderes Instument was noch vorhanden ist und macht es so. (außer Bass und Schlagzeug, die gehören in die Mitte)
    man kann auch sehr viel mit Hall machen. wenn man ihn richtig einstellt und einsetzt, kann man daduch auch den Gesang hervorheben und nach vorne holen.
     
  6. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.303
    Kekse:
    634
    Erstellt: 07.12.08   #6
    Mit dem "eigentlich hört man es schon aus der Mitte" habt ihr beiden schon recht, aber ich bin jetzt sinnvoller weise schonmal davon ausgegangen, dass der Techniker mit "Stereosignal" schon 2 unterschiedliche Sounds von der gleichen Quelle meint.
    Ansonsten wär es ja wirklich totaler Schwachsinn :(
     
  7. DttE

    DttE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.12.08   #7
    danke schonmal für eure antworten!

    hier noch einige details zur weiteren anregung:

    wir haben in der band nur 1x gitarre, bass, keys, drums, vocs.

    der gesang setzt sich prima durch , das ist nicht das problem.

    der soundmann möchte halt (wie auf unseren aufnahme) auch live ein ähnliches panorama
    bilden.
    eben ohne gitarre unter den vocs, sondern pan-mässig mehr rechts und links.
    um diese pan-aussteuerung zu machen brauchen wir das gitarrensignal auf zwei spuren.

    ich habe auch gesagt: einfach 2 mikros an meine 4x12 hängen, aber er sagt, das wäre nicht so gut.(bei stereo soll das 2. signal eben anders sein als wenn ich ein mono auf zwei mono splitte)

    er hat gefragt ob ich meinen amp auf stereo umrüsten könnte (um zwei signale zu haben), aber ich dachte dass muss
    doch viel einfacher zu lösen sein.
     
  8. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Plessa
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 07.12.08   #8
    Ein Stereo Gitarrensetup wird doch meist über effekte realisiert. Wäre es nicht einfacher wenn euer Soundman Noch einen Effekt drauf legt? Hall, Delay, irgendwas. So kann er doch das Stereo signal generieren.
     
  9. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.303
    Kekse:
    634
    Erstellt: 07.12.08   #9
    Wie wärs wenn euer Soundmann nicht einfach 2 der Lautsprecher aus der 4x12er mikrofoniert; das mit 2 unterschiedlich klingenden Mikros realisiert und dann am Pult die Spuren noch unterschiedlich mit dem EQ bearbeitet, so dass sie sich voneinander absetzen.
    Übrigens klingt ein Direct Out Signal auch anders als ein Signal vom Mikro, das vor der Box steht.
    "Kreativ-Sein" ist angesagt!

    PS: Komischer Toni, der dich erst mal auffordert deinen Amp für nen Auftritt auf Stereo umzurüsten, wo doch die meisten Git.-Amps Mono sind, weil er was mit deiner Gitarrenspur vorhat oder täusche ich mich?
     
  10. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    2.458
    Kekse:
    4.064
    Erstellt: 07.12.08   #10
    Hallo,

    der Soundmann hat wirklich noch ne Menge zu lernen wie es scheint. Eine Gitarre live stereo zu fahren macht wirklich nur dann Sinn, wenn entsprechende Effekte wie Reverb, Stereo Delay, Chorus usw. eingesetzt werden. Und das wiederum setzt voraus, dass eine Stereo Endstufe oder 2 Topteile verwendet werden. Natürlich ist entsprechend auch eine Stereo Box oder 2 Boxen zu verwenden.

    Die Abnahme eines Mono Amps is und bleibt mono, ganz gleich wie viele Mikros an einer Box verwendet werden. Werden Mikros mit unterschiedlichen Abständen zur Lautsprecher Membran zu gleichen Teilen zusammengemischt kommt es meist zu unschönen Phasenverschiebungen. Viele Soundtüftler meinen dieses Problem zu umgehen, in dem die die Signale entsprechend hart links oder rechts pannen. Steht aber ein Höhrer in der Mitte wird es trotzdem immer phasen. Deswegen sind exakt gleiche Mikroabstände oberste Pflicht bei der Live Abnahme. Bei Studio Setups sieht es anders aus, hier werden die Phasenverschiebungen ja bewusst genutzt um einen Sound zu krieren. James Hetfield baut sich seine Sounds auch nur durch das Hin und Herschieben von Mics zusammen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping