Mono Klinke auf 2x Mono Klinke

von Bloodlands, 14.01.07.

  1. Bloodlands

    Bloodlands Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.14
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 14.01.07   #1
  2. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 14.01.07   #2
    Geh mal nach Saturn, da gibts sowas, ich glaub die Firma die die herstellt heißt Skyline oder so.
     
  3. Hetfield89

    Hetfield89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Hagenow
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    268
    Erstellt: 14.01.07   #3
    Mal ne Frage, was hast du denn damit vor wenn ich fragen darf??

    Kann man sich auch einfach selber Löten! Du musst nur ein 3adriges Kabel, wie von einem sym. XLR Kabel nehmen. Normalerweise wird so ein Adapter wie du den brauchst selten benutzt!
     
  4. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 14.01.07   #4
    Solltest du damit 2 Gitten auf einen Verstärker hängen wollen, mach dich auf diverse lustige Effekte gefasst :)
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 15.01.07   #5
    Bei einer Gitte und zwei Verstaerken auch... Ich sag nur Brummschleife...
     
  6. -Jo-hnN-y-

    -Jo-hnN-y- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Mendig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 15.01.07   #6
    hmm was du probieren könntest wäre folgendes:
    kauf dir das hier
    2 mal
    und dann das hier
    und dann nnoch das hier


    also du stecktst die insertkabel un den "splitter" und steckst den kopfhöreradapter vor den "splitter" und dann steckst du den irgendwo rein wo musik rauskommen muss und dann guggste wo die musik wieder raus kommt müsste eigentlich nur an zwei enden rauskommen un dann schneidest du die kabe wo nix rauskommt einfach ab.

    man kann sich alternativ auch nen ring durch die nase ziehen un en stacheldraht durch den bauch un en kanarienvogel drin schaukeln lassen.

    ne meister löt se dir selber mit nem dreiadrigen kabel
     
  7. Bloodlands

    Bloodlands Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.14
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 15.01.07   #7
    Will natürlich keine 2 Gitarren an einem Amp hängen^^

    Hab n Mono Preamp aber ne Stereo Endstufe die sich nicht auf Mono schalten lässt, und hab ne Stereo Box die im Moment auf Mono geschaltet ist....
    also bräucht ich n Kabel vom Preamp zur Endstufe eben mit 2 Klinken, dann wären die vollen 100W (50+50) da und nicht nur die 50W
     
  8. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 15.01.07   #8
  9. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 16.01.07   #9
    Durch passives Splitten verlierst du aber pro Kanal schonmal die Hälfte der Leistung (Stromstärke halbiert sich, aber Leistung bleibt nunmal weiterhin Stärke mal Spannung). Du fährst dann zwar deine Endstufe stärker, aber der Vorstufe wird satte Lautstärke entzogen.
    Bringt also wirklich nichts.
    Welche Endstufe hast du denn?
    AFAIR bringen die meisten bzw alle Endstufen, die ich kenne, im Monobetrieb sowieso volle 100Watt, falls sie 50/50er sind
     
  10. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 17.01.07   #10
    Das ist nicht ganz korrekt, da die Vorstufen nahezu leistungslos arbeiten wird der Signalverlust gering ausfallen.
    Merke; Die Vorstufeneingänge sind Hochohmig!

    P=U*I, I=U/R; R=groß; --> I=Klein

    Somit ist I nicht die primär Leistungsbestimmende Größe sondern U
    grüße
    Hooker
     
  11. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 17.01.07   #11
    achtung!

    das AKG ding war bei meinem K240 bei. das mit dem Schrauben ist toll, wenn man schrbgewinde hat. aber wehe nicht. dann könntest du das problem bekommen, dass du die klingestecker nicht in die buchse bekommst.
     
  12. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 17.01.07   #12
    Ja, aber wenn U=100000Volt und I= 0,001Ampere (realistisches Beispiel :great: )
    Ist P immernoch U*I=100Watt

    Und falls I=0,0005A ist, ist die Leistung trotzdem nurnoch halb so groß, egal wie groß das Verhältnis U:I ist.



    Also so fern nach meinem Verständis. Könntest du mir das an diesem Beispiel bitte nochmal erklären? Also wo ist hier genau mein Denkfehler?
     
  13. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 18.01.07   #13
    @Flo

    Der Fehler liegt in der Annahme, dass sich der Strom halbiert.

    Da es sich aber um eine Spannungsanpassung handelt und der Lastwiderstand keine nennenswerte Belastung für die Signalquelle darstellt gilt:

    Um bei deinem Beispiel zu bleiben (Eigentlich sprechen wir von Milliwatt).
    Normale Last: R=U/I = 100000/0.001 = 100 MOhm

    Bei doppelter Belastung ist der Widerstand R/2 also 50MOhm
    daraus ergibt sich: P=U²/R = 200W. also die doppelte Leistung. Die Spannung bleibt konstant, der Strom halbiert sich nicht, er verdoppelt sich.
    Solange der Ra sich nicht dem Ri annähert !

    grüße
    Hooker
     
  14. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 18.01.07   #14
    Und wieso ändert sich nun genau der Widerstand, wenn ich das Signal splitte?
     
  15. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 18.01.07   #15
    Ein Signaleingang stellt eine Last für die Signalquelle dar. Schließe ich mehrere Lasten parallel an eine Signalquelle so ändert sich der Lastwiderstand. Sind die Lasten identisch, halbiert sich der Gesamtwiderstand. Da die Endstufeneingänge verglichen mit dem Innenwiderstand der Signalquelle hochohmig sind, stellt auch die halbierung des Lastwiderstandes und die daraus resultierende Verdoppelung des Stromes für die Quelle keine Last im Sinne einer Leistungsanpassung dar.

    Grüße
    Hooker
     
  16. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 18.01.07   #16
    Achso okay. Jetzt machts Sinn.
    Danke sehr :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping