Morgen Auftritt Peavey VK 112C über ne 4x12?

von RAF-MANN, 26.04.07.

  1. RAF-MANN

    RAF-MANN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    17.07.12
    Beiträge:
    246
    Ort:
    schleswig holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.07   #1
    Heay Leute; Ich hab morgen einen Auftritt und ich wollte mit meinen Amp peavey VALve KIng 50 w Combo über ne box spielen die dann abgenommen wird....
    soo leider steht nix in der Gbrauchsanweisung wie man da smachne würde und hinten am ausgang steht External Speaker out 50w rms 28.3 V rms 16 ohm und wollte fragen ob das über ne stack laufen würde ?
    als der typ hab net genau mit ihn geredet hat eine Marschall 4 mal 12 Box er meinte 8 ohm bin aber net sicher
    könnt ihr mir sagen ob das geht ? oder was kapput gehen könnte ? etc?
    danke im vorraus
     
  2. pocketmaster

    pocketmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    30.10.11
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 26.04.07   #2
    mahlzeit!!!!

    scheiß auf die 4x12, spiel einfach deinen combo.
    die jungs von der technik werden dir ein schönes mikro vor den combo stellen und gut ist. da würde ich mir mal überhaupt keinen kopf machen.

    greetz
     
  3. RAF-MANN

    RAF-MANN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    17.07.12
    Beiträge:
    246
    Ort:
    schleswig holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.07   #3
    jo das ist das problem es spielen 4 weitere bands...
    und deswegen gibt es net so zeit für das umbauen
     
  4. FMOC

    FMOC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 26.04.07   #4
    naja... ein mirko zu verstellen ist nicht so der akt, und du müsstest dein combo eh vor dein auftritt auf die bühne bringen, oder?
    Vor allem ist die frage ob dir der sound mit deinen einstellungen am amp über ne 4x12er gefällt. Da wird es um einiges anders klingen. Daher würd ich es als vorraussetzung sehen, dass du auch zeit zum einstellen deiner amp settings in kombination mit der 4x12 hast.

    du kennst doch den spruch: "never change a running system", oder? :great:
    vor allem für gigs sollte man den anwenden und keine "experimente" machen :p

    mfg
     
  5. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.544
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 26.04.07   #5
    das ist aber eh riskant.. über ne andere Box wird auch dein Sound anders klingen, das würd ich nich unbedingt akzeptieren - hab mit sowas schön öfter schlechte Erfahrungen (allerdings als Bassist) gemacht
     
  6. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 26.04.07   #6
    möchte auch anmerken, dass einen combo auf die bühne stellen und mikro davor kein größeres unterfangen ist, als kabel umstecken und wohlmöglich noch nen AÜ zu zerschießen.

    einfach die mikrofonposition vor der 412 irgendwie markieren und deinen combo dahin.
     
  7. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 26.04.07   #7
    Eben. Der kleine VK ist auch nicht leiser, als die 412. Irgendwann muss man mal anfangen, auf sein Equipment zu pochen. Ich würde live nicht ohne meine Gitarre, meinen Amp und mein FX-Board spielen, auch wenn's nur eine kleine Veranstaltung wäre (okay bei einer Kleinen würde ich auch in Betracht ziehen mein Multi in die Anlage zu spielen), denn es ist mein Sound, welchen ich auch spielen will. Immer.

    Mag hochnäsig klingen/aussehen, aber ich hab live schon so einige (Sound-)Reinfälle u.A. aus solchen Gründen gehört.

    Greets. Ced
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 26.04.07   #8

    tja, nur kann man sich das nicht immer aussuchen, bestimmt auch oft der veranstalter, oder eben der platz. grad junge bands freuen sich wenn sie überhaupt nen auftritt bekommen. und dann auf eigenes equipment pochen, naja das trauen sich die meisten dann nicht. stehen ja noch 10 andere bands bereit, die auch gerne nen gig hätten:D .

    ich würde aber auch dazu raten, den amp ohne 412er separat abzunehmen. der mischer hat mit sicherheit noch nen freien kanal fürs mikro (welches man im übrigen auch vor den speaker baumeln lassen kann, spart man schon mal einen mikroständer). ansonsten den sound bei combo und der 412er von der anderen band einstellen, die einstellungen am mischpult aufn blatt papier und dann während der umbaupausen einfach die einstellungen entsprechend ändern. machen wir auch so bei multigigs

    viel spass jedenfalls:great:
     
  9. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 26.04.07   #9
    Stimmt, kenn ich auch. Aber dann "schmuggelt" :-)D) man den kleinen Combo mit auf die Bühne (ist ja keine 412er, kann man also auch mal unter'n Arm klemmen)... kostet auch nicht mehr Zeit, als zu versuchen die Settings am Top schnell hinzuschustern, so dass es wenigstens einigermaßen klingt.

    Und wenn der Combo sowieso als Topteil missbraucht werden soll, ist das Platzargument auch ausgestochen :D

    Wünsch ich auch :)

    Greets. Ced
     
Die Seite wird geladen...

mapping