Mors Principium Est / The Unborn / 2005 / CD

von dogdaysunrise, 23.04.05.

  1. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 23.04.05   #1
    [​IMG]

    The Unborn (2005)
    (Listenable Records)

    1. Pure
    2. The Harmony Remains
    3. Parasites of Paradise
    4. Two Steps Away
    5. Altered State of Consciousness
    6. Spirit-Conception
    7. The Unborn
    8. Fragile Flesh
    9. Pressure
    10. The Glass Womb
    11. Blood of Heroes
    (bonus for digipack.
    Written by Megadeth)
    12. No More

    Total: 52:08 mins


    ---------------------------------------


    Gleich vorne Weg, ich bin sehr begeistert, was diese Band aus Finland zu bieten hat! Wohl im Melodischen Death bereich anzusiedeln und recht schnell aber auch mal gemaessigt und sehr Abwechslungreich! Schnelle, drueckende Riffs und zwischendrin immer wieder lang ausklingende Chords. Der Sound der CD ist HUGE! Jackson und Ibanez Gitarren im Standard tuning, kann letzeres kaum glauben, klingt wahnsinnig fett und druckvoll! Ich haette auf irgenein drop-tuning getippt. Die Stimme ist auch angenehm, tief groehlend aber trotzdem nicht nervend und man versteht was gesungen wird.

    Ein wenig im Stil von InFlames, wenn man mal ne ganz ganz grobe Richtung geben will, Keyboards sind auch dabei, aber eher im Hintergrund gehalten, eindeutig im Vordergrund: Die Gitarren und die Drums, der Gesang koennte ein Tick lauter sein, passt aber irgendwie so sehr gut und muss nicht unbedingt im Vordergrund stehen, bzw. fehlts mir nicht.

    Es gibt nahezu keine schwachen Songs auf diesem Album, das schon jetzt fuer mich in der Liste der "Besten Alben 2005" steht. Es geht mit "Pure" gleich uebelst los und fetzt mit "The Harmony Remains" weiter, vielleicht etwas gemaessigter aber mit schnellen solos gefuellt, kickt, keine Frage! Das ganze kommt an einigen Stellen theatralisch rueber, aber kaum hat man sich auf diese Stimmung eingestellt, gehts mit schnellen Riffs weiter. "Spirit Conception" ist ein sphaerischer, fast Trance-maesiger Song, ohne Gesang und mit kaum Gitarren, der aber wunderbar und direkt in "The Unborn" uebergeht, mit einem Streicherpart beginnt, das aber schnell in ein gleichklingendes Riff uebergeht und ohne ende rockt und pusht! Mein Lieblingstitel auf diesem Album, mit knappen Vorsprung vor den anderen, die wirklich alle gut sind.
    "Altered State Consciousness" ist auch ein Knueller, den ich mir gut zum Ende einer jeden Live-show vorstellen kann.
    An diesem Album stimmt fuer mich alles, ein zweitling der sich uebelst gewaschen hat.

    Wer nur halbwegs sich in Gefilden wie InFlames, Children of Bodom, Scar Symmetry, Soilwork tummelt, muss zuschlagen und wird garantiert nicht enttaeuscht werden!

    Reinhoeren kann man hier, wenn auch nur in 3 songs und nur Auschnittsweise!


    EDIT: Nach nochmaligen durchlesen heute sind mir einige Rechtschreibfehler und Grammatikfehler aufgefallen und habe diese geaendert. Wahrscheinlich findet ein Deutschlehrer immer noch welche, doch Inhaltlich ist es das gleiche und aendert nichts an meiner Meinung zu diesem genialen Album!
     
  2. Axolotl

    Axolotl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    24.07.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    da wo Chaos Keeper, nur woanders
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    634
    Erstellt: 14.05.05   #2
    Vielleicht liegt es daran, dass ich mich nicht im Schlamm sule, aber ich hab mir das Album aufgrund deiner Empfehlung gekauft und kann es durchaus empfehlen.
    Allerdings erinnern sie mich meist doch etwas sehr an Dark Tranquillity, und da müssen sie natürlich zwangsweise den Kürzeren ziehn... Dennoch: MeloDeath at it's best! :great:
    Mir gefällt übrigens auch der Titeltrack am besten, weil man es hier schafft, DT-ähnliche Atmosphäre mit einem eigenen Stil zu kombinieren.
     
  3. dogdaysunrise

    dogdaysunrise Threadersteller HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 14.05.05   #3
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Freut mich sehr, dass es Dir gefaellt, wuerde es aber auch nicht empfehlen, wenns nicht ueber 85% Killer ist. Hab zwar Dark Tranquility schon vom Namen her gehoert, aber noch keinen Song, die werd ich nun mal auschecken! Danke Dir fuers posten und den "Tip"!
     
  4. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 14.05.05   #4
    Hey Dark Tranquillity sind die skandinavischen Death Metal Heroes schlechthin...

    Empfehlenswert:

    Jedes Album!!!
     
  5. dogdaysunrise

    dogdaysunrise Threadersteller HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 14.05.05   #5
    So, hab mir die neueste geholt, war auch die einzige die da war. :rolleyes: :D
    Hab zwar erst angefangen mit dem hoeren, aber wenns so weiter geht, erstklassig, gefaellt mir sehr gut! Thanks you two! :great:
     
  6. Otto

    Otto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    26.04.11
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 24.05.05   #6
    gefällt mir gut!hört sich geil an ja :)
     
  7. dogdaysunrise

    dogdaysunrise Threadersteller HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 15.07.05   #7
    So, nachdem ich nun einiges an Dark Trinquility hinter mir habe, muss ich leider sagen, die koennen Mors und speziell diesem Album nicht das Wasser reichen.
    DT sind nicht schlecht, sehr gut (nicht flasch verstehen), aber eben dieses gewisse Etwas und diese Genialitaet fehlt.
    Kein Album, weder von DT, noch In Flames, Soilwork und wie sie alle heissen, hat mich so in den Bann gezogen und obwohl ich das Album schon einige Monate habe, hoer ich immer noch gerne rein, von Anfang bis Ende.
     
  8. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 15.07.05   #8
    Ja Mors principium est ist auch sehr geil!
     
  9. Axolotl

    Axolotl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    24.07.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    da wo Chaos Keeper, nur woanders
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    634
    Erstellt: 15.07.05   #9
    Was hast du von DT denn gehört? Ich will jetzt nicht eine meiner absoluten Lieblingsbands auf Teufel komm raus anbiedern, aber das aktuelle Album "Character" würde ich, gelinde gesagt, nicht gerade als eins ihrer stärkeren bezeichnen. Der größte Teil rauscht einfach an mir vorbei, ich hab es nicht einmal geschafft, mir dieses Album von vorn bis hinten konzentriert durchzuhören...
    Als beste Alben würd ich jetzt einfach mal "The Gallery" (noch relativ wenig Keyboard-Elemente), "Projector" (viel cleaner DarkWave-Gesang, eher untypisch) und "Damage Done" (sehr modern, klare, aber einfache Songstrukturen) nennen.

    Edit: Ich hör mir "Character" grad nochmal an und möchte betonen, dass es beileibe kein schlechtes Album ist oder auch nur irgendein wirklich schlechtes Lied beinhält. Aber Gänsehaut-erzeugende Oberhämmer vom Schlage "Lethe" oder "Monochromatic Stains" sind leider auch nicht darunter...
     
  10. dogdaysunrise

    dogdaysunrise Threadersteller HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 16.07.05   #10
    Ich wuerde obiges Kommentar nicht von mir geben, wenn ich von DT nur ein einziges Album gehoert haette. ;)

    DT sind geil, ich persoenlich und mir persoenlich liegt und gefaellt Mors einfach mehr. :o
     
  11. Swissmetaler

    Swissmetaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    670
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    196
    Erstellt: 16.07.05   #11
    ICh weiss zwar nicht wie Dark Tranquillity auf Studio Alben sind, aber Live haben sie mich ehrlich gesagt überhaupt nicht überzeugt! Würde mich gerne eines besseren belehren lassen
     
  12. Axolotl

    Axolotl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    24.07.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    da wo Chaos Keeper, nur woanders
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    634
    Erstellt: 16.07.05   #12
    Ok, ok, ich gebe mich geschlagen...

    Ich hoffe mal, mich dieses Jahr noch auf dem Summerbreeze von ihren Live-Qualitäten überzeugen zu können...

    ÄÄÄdit: Im Übrigen sollte künftiges DT-Gerede doch mehr z.B. in Jost's "Character"-Thread stattfinden (in den ich auch noch nix geschrieben hab...), hier gehts um ne ziemlich geile Scheibe von MORS PRINCIPIUM EST und sonst nix. Und ja ich bekenne mich schuldig, das Ganze selbst losgetreten zu haben, ich senke mein Haupt in Schande!
     
  13. Disposable Hero

    Disposable Hero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    280
    Erstellt: 16.07.05   #13
    Ich hör grade auch auf der Homepage rein.

    Klingt sehr sehr geil! Ein bisschen nach DT vielleicht, aber auf keinen Fall ohne eine ganz entscheidende eigene Richtung einzuschlagen.

    @Swissmetaler: Ich hab mal einige Live Vids von DT gesehen, und die waren vom Sound her ziemlich seltsam, haben lang nicht so viel Druck gemacht wie die Studioaufnahmen - kann zwar auch an schlechter Aufnahmequalität liegen, aber vielleicht haben sie ein paar nicht so tolle Konzerte gespielt...Alben wie Damage Done oder The Gallery sind es auf jeden fall Wert, reinzuhören, ich liebe diese Band!

    Naja ich hoffe mal sie werden dieses Jahr am Summerbreeze ihr bestes geben, zumindest wenn ich es schaff hinzukommen! :rolleyes:
     
  14. iamomega

    iamomega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Nitra
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 31.10.05   #14
    Das 2005er Album ist ein Hammer, aber mir persönlich gefällt immer noch besser das vorherige - Inhumanity (2003). Das neuere Album erreicht nicht die melodische Genialität des älteren. Auch die Soli sind da unglaublich, und auch die melodischen Leads, wie z.B. im Titelsong Inhumanity ab 02:25. Das neue Album scheint mir kommerzieller, was keinesfalls ein Negativum sein muss, es ist einfach anders - Mors Fans: in jedem Fall anhören. Ach, was solls: beide Alben sind einfach genial und mit "Between The Buried And Me" (Album Alaska), den deutschen Deadlock (Earth Revolt), Arch Enemy u.Ä. genau mein Geschmack.
     
  15. reaper_cob

    reaper_cob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    31.12.09
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 12.05.06   #15
Die Seite wird geladen...