Motif Rack ES - Midi-Msg für Mute? Und Expression-Pedal

von JohannesD, 30.05.08.

  1. JohannesD

    JohannesD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 30.05.08   #1
    Hi,
    ich bin ja seit ein paar Wochen Besitzer eines Motif Rack ES. Ich steure diverse Parameter mit den Controllern von meinem Edirol PCR-800 an, unter Anderem die Lautsträken der einzelnen Parts im Multi-Mode. Was mir noch fehlt wäre eine Möglichkeit, einzelne Parts zu muten. Beispielsweise spiele ich bei einem Lied auf der Tastatur eine Fläche, nur in der Bridge brauche ich da noch ein gelayertes Piano darunter. Ich würde den Part des Pianos gerne die ganze Zeit muten und bei Bedarf dazuschalten. Ich möchte aber nicht, dass sich dabei die Lautstärkeeinstellung ändert (sonst könnte ich ja einfach die Lautstärke runterregeln).

    Im Moment mache ich es so, dass ich den Ausgangskanal per Knopfdruck zwischen Main-Out und dem alternativen Out umschalten kann. Da ich nur den Main-Out verwende, hört man dort dann das Piano natürlich nciht. Aber es geht mir auch Polyphonie verloren...

    Für das Muten eines Parts finde ich leider keine Midi-Message im Datenblatt. Übersehe ich da was?

    Ich habe auch andere Fälle, bei der das Muten toll wäre. Es gibt nämlich noch den Fall: Ich spiele zuerst ein Klavier-Intro, und danach brauche ich was anderes auf der Tastatur. Beide benötigten Sounds sind Parts im Multimode. Momentan stelle ich deshalb den Midi-Kanal des Masterkeys um und wechsle somit zwischen den Parts rum. Das ist mir aber etwas zu umständlich (bei meinem LMK+, das ich als zweites Keyboard am Rack dran hab). Wenn ich per Mute die Parts hingegen ein und ausschalten könnte, wäre das komfortabler.

    Und dann hab ich noch ne zweite Frage: Ich habe an dem einen Masterkey ein Expression Pedal. Damit kann ich aber nur die Lautstärken der Parts steuern, die auch auf dem Midi-Kanal horchen, auf denen das Masterkey sendet.

    Die Sounds, die ich jedoch mit dem anderen Key ansteure (auf einem anderen Midi-Kanal), bleiben davon unbeeinflusst. Das heißt, ich bräuchte ein Pedal an dem zweiten Key, um auch dort die Lautstärke mit dem Fuß zu ändern. Gibts da irgendwie ne Einstellungsmöglichkeit, sodass die Control Changes auch von den anderen Parts empfangen werden? Wahrscheinlich nciht, oder?

    Ich hoffe, ihr könnt mir vielleicht ein paar Tips geben oder konkret sagen, dass ich damit leben muss, wie es ist.

    Viele Grüße,
    Johannes
     
  2. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 31.05.08   #2
    Data List, Seite 59, 4.Zeile: "Receive Channel" muß auf 0x7f gesetzt werden, das entspricht der Einstellung "off". Die komplette Sysex-Message für "Part 1 ausschalten" könnte also entsprechend der Sysex-Bauanleitung "(3-6-3-2) NATIVE PARAMETER CHANGE, MODE CHANGE" auf Seite 45 lauten: f0 43 10 6f 37 00 7f f7. Probier's aus, ich besitze leider keinen Motif, aber beim S80 funktioniert's so.

    Meistens scheitern solche Vorhaben daran, daß das Masterkeyboard solche Daten nicht senden kann. Man ist also auf einen Rechner oder einen Sequenzer angewiesen, und den bei Live-Auftritten nur für solche Steuerdaten mitzuschleppen lohnt meist nicht.

    Zu dem Expression-Pedal-Problem kann ich nur sagen: ich würde es vorziehen, ein Hardware-Volumen-Pedal zu benutzen, mit dem die Gesamtlautstärke geregelt wird. Expression-Pedale würde ich nur für einzelne Sounds nutzen, denn sobald mehrere Tastaturen und Klangerzeuger im Spiel sind, mußt du dir eben Gedanken darüber machen, wer denn nun die Expression-Daten empfangen soll, wer welche Tastendaten und wer eben bestimmte Daten nicht kriegen soll. Das könnte man mit MIDIOX lösen, indem man die auf einem Kanal empfangenen Expression-Daten vervielfacht und auf mehreren Kanälen sendet.

    Harald
     
  3. JohannesD

    JohannesD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 31.05.08   #3
    Hi,
    kurz zum Expression Pedal: Es geht mir halt definitiv nicht um die Gesamtlautstärke, sondern um die von einzelnen Parts. Die Grundlautstärke stimmt bei meinem Multis immer. Sonst hast du natürlich recht.

    Ok, die Idee, den Midi-Channel umzuschalten, hatte ich auch schon. Das Edirol kann solche Daten auch senden. Das Problem wäre aber das Zurückschalten, denn da müsste das Masterkey wissen, auf welchem Port der Part horchen soll. Und das ist bei mir immer verschieden.

    Manchmal spiele ich zum Beispiel 4 Parts nur über die eine der beiden Tastaturen, in einem anderen Fall spiele ich 2 davon über die andere.

    Dann wäre wohl die einzige Lösung, dass ich meine Multis immer so programmiere, dass z.B. die ersten 4 Parts grundsätzlich auf Kanal 1 hören und die nächsten 4 auf Kanal 2.

    Vielleicht ist das sowieso übersichtlicher...

    Danke auf jeden Fall für die Antwort!
    Viele Grüße,
    Johannes
     
  4. JohannesD

    JohannesD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 01.06.08   #4
    Musste leider feststellen, dass es mit dem Wechseln des Rx-Channels doch nciht so gut klappt - wenn ich den nämlich ändere, dann schaltet er alle Sounds ab (auf allen Kanälen). Ich kann also zwar schon generell einen Part muten, wenn ich währenddessen aber einen anderen spiele, wird eine eventuell gehaltene Note unterbrochen.

    Wie konnte man bloß vergessen, die Mute-Funktion per MIDI ansprechbar zu machen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping