Verständnisproblem Midi, RPN, SysEx

von JohannesD, 12.06.08.

  1. JohannesD

    JohannesD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 12.06.08   #1
    Hi,
    ich habe mal ein paar Fragen zu MIDI. Im Moment steure ich mein Motif Rack ES mit einem Editrol PCR-800 an. Mit dem Editor habe ich den einzelnen Knobs die Befehle zugewiesen, die in der Data List stehen. Zum Beispiel ändere ich die Lautstärke des ersten Parts im Master Mode mit F0 43 1n 7F 00 37 00 0D DT F7.

    Nun habe ich noch ein Doepfer pocketDial, das ich gerne verwenden würde. Für das Editieren von Voices hab ich nämlich auf dem Edirol nicht mehr genug Controller frei. Bei dem Doepfer kann ich aber nicht solche kompletten Strings eingeben, die dann gesendet werden. Stattdessen kann ich da ne Menge NRPN, RPN und XG-Sachen einstellen. Leider verstehe ich nicht, wie diese Sachen funktionieren. Kann mir das jemand erkären? Kann ich damit überhaupt meinen Motif ansteuern?

    Wäre toll, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte. Vielen Dank!
    Johannes
     
  2. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 16.06.08   #2
    1. RPN
    RPN sind "Registered Parameter Numbers". Die MMA sagt dazu:
    Registered parameters are those which have been assigned some particular function by the MIDI Manufacturers Association (MMA) (Quelle)

    Eine gute Erklärung dazu gibt's hier bei Philip Rees: MIDI Non-Registered (and Registered) Parameters. Aktuell gibt es 6 RPN-Funktionen:
    • Pitch Bend Sensitivity
    • Fine Tuning
    • Coarse Tuning
    • Tuning Program Select
    • Tuning Bank Select
    • der NULL(=Reset)-Befehl
    Aus dem englischen Motif ES Rack Manual, Seite 94, geht hervor, daß das Gerät nur 4 davon erkennt und umsetzt: Pitch Bend Sensitivity, Fine Tune, Coarse Tune und Null.

    2. NRPN
    NRPNs sind "Non Registered Paramater Numbers". Dazu die MMA:
    Non-Registered parameters have not been assigned specific functions, and may be used for different functions by different manufacturers. (gleiche Quelle)​

    Die NRPNs werden nur bei PlugIn-Boards eingesetzt, aber nicht für den Motif ES Rack selbst (Manual, auch Seite 94).

    3. XG
    "XG" steht für "Extended General MIDI" und ist eine Yamaha-spezifische Erweiterung des General-MIDI-Standards. Da werden Sounds, Controller, Polyphonie etc. definiert, die weit über das hinausgehen, was der General-MIDI-Standard (GM) definiert. Dein Motif Rack ES ist nur mit einem XG Plug-in Board (PLG100-XG) XG-fähig.

    Dein Doepfer pocketDial nutzt dir also nur was, wenn du entweder das XG-Board besitzt, du genau die 4 vorhandenen RPNs steuern willst oder du irgendein anderes PlugIn-Board besitzt, was du damit ansteuern kannst. Alternativ kannst du natürlich mit MIDIOX fast alle Daten so umformen, wie du sie brauchst.

    Harald
     
  3. JohannesD

    JohannesD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 16.06.08   #3
    Hi,
    ich danke dir vielmals für deine Antwort! Ich hatte gehofft, dass in dem Wusel von Funktionen irgendwas dabei ist, mit dem ich die Parameter des Motif steuern kann und beide Geräte dazu einfach per MIDI verbinden muss.

    Da ich das Pocket Dial aber sowieso nur verwenden möchte, um Souns zu editieren, und ich das eh nur zu Hause mache, wo ein Rechner parallel läuft, werde ich die MIDI-Übersetzung mit einer Software machen. Habe dazu "Bome's Midi Translator" empfohlen bekommen. Ich hoffe, der kann alles, was ich benötige.

    Vielen Dank nochmal! Gruß
    Johannes
     
Die Seite wird geladen...

mapping