Motörhead / Essential notize: The very Best Of / 2005

von Jimmy365, 31.10.06.

  1. Jimmy365

    Jimmy365 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    19.11.13
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Schwerin, Germany
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 31.10.06   #1
    [​IMG]

    1. Overkill
    2. Stay clean
    3. Capricorn
    4. No class
    5. Metropolis
    6. Dead men tell no tales
    7. Stone dead forever
    8. Bomber
    9. Please don´t touch
    10. Ace of spades
    11. (We are) The road crew
    12. Jailbait
    13. Motorhead (Live)
    14. Iron fist
    15. America
    16. (Don´t let ´em) Grind ya down
    17. (Don´t need) Religion
    18. Shine
    19. I got mine
    20. Killed by death

    Laufzeit 71:48

    Sie sind die hässlichst, untalentierteste und lauteste Band der Welt. Das schreiben die hochbezahlten Musikkritiker dieser Welt und so ganz unrechthaben Sie nun auch wieder nicht, denn wer will Lemmy schon mal im dunkeln begegnen :D

    Dieses Best Of bietet 20. der besten Songs der ,wie Sie selbst behaupten, Rock'n'Roll Band. Es sind aus schließlich Songs des Klassischen Besteztung enthalten, Sprich: Ian'Lemmy'Kilmister am Bass und Sänger. Eddie'Fast'Clark an der E-Gitarre und Phil'Philaility'Taylor an den Drumms. Eine eine einizge ausnahme macht da Please dont touch. Dieser Song wurde mit Girlschool auf genommen was dem Lied aber auf keinen Fall schadet.

    Der Silberling bietet allen Motörhead Fans ein wieder sehen der bekannten unf geliebten Klassiker darunter sind das woll bekannteste Lied der Heavy Metal Opas Ace of Spades, das Rock'n'Rollige Please dont Touch und das einwenig experientelle Capricorn. Da die meisten eingesessenen Fans die meisten Leider schon kenn werden bietet die CD lider nicht viel neues aber für die jenigen die mal in den alten Sound von Motörhead reinhören wollen vorder Zeit von Mikey Dee und Phil Campbell is sie genau das richtige. Aber das beste die Songs werden nie langweilig sie einfach zeitlos genial sind

    Ich kann Sie jedem bedenken los empfehlen der nicht schon alle Alben der ausnahme band besitz und dem der mal die meines erachtens genial Basskünste eines Lemmys hören will der sie im Prinzip wie eine Rhythmus Klampfe einsetzt:D

    Als im allem bleibt mir noch abschließend zu sagen Motörhead ist und beliebt

    FU**ING HEAVY METAL


    so noch ein paar Videos:

    Killed by Death

    Please don't Touch

    und das beste zum Schluss Ace of Spade

    Ich hoffe ihr hatte Spaß beim lesen und beim anschauen der Videos und seit auf denn geschmack von motörhead gekommen
     
  2. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
    Erstellt: 31.10.06   #2
    Hi Jim Panse,

    Ja sehr schönes Review!

    Was ich allerdings auf dem Album vermisse ist der Track "Orgasmatron". :D

    Der Lemmy hat auch schon 60 Jahre auf dem Buckel aber er bringt es immer noch in die Reihe. :cool:

    In den Videos werde ich wieder in die 80er Jahre zurückversetzt ;)

    YouTube - Motorhead - Orgasmatron
     
  3. Jimmy365

    Jimmy365 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    19.11.13
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Schwerin, Germany
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 31.10.06   #3
    jo genau genommen 60 und 11 monate er hat ja am 24. 12 geburtstag und dann wird er 61 ^^
     
  4. johnny-boy

    johnny-boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    39
    Erstellt: 02.11.06   #4
    Der gehört hier auch nicht drauf, weil der Song nach der Zeit mit Fast Eddie Clarkl aufgenommen wurde.
     
  5. (S)laughter

    (S)laughter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    25.04.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #5
    "Der nächste der Motörhead Heavy Metal nennt, dem spring ich mit dem nackten Arsch ins Gesicht"

    "Hi, were Motörhead, we play Rock n Roll"

    Zitate von Lemmy Kilmister.



    Ansonsten eine tolle Review.
     
  6. Jimmy365

    Jimmy365 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    19.11.13
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Schwerin, Germany
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 02.11.06   #6
    ja ich kenn das zitat durchaus ,und liebe es auch, das hab ich ja ja uch in meinem review geschreiben das sie sich selber als rock'n'roll band ansehen aber es läst sich nun mal nicht von der hand weisen das sie doch extrem assoziationen mit heavy metal wecken natürlich auch (vorallem die früheren stücke aus on parole) mit rock'n'roll aber auch mit blues (whorehouse bluse) oder Punk (R.A.M.O.N.E.S is das richitg geschrieben?)
    und grad die letzten alben (inferno Kiss of death) sind ziemlich heavy und auch metal geworden ob wohl auch hier ander richtungen bedient werden(zB under the guns oder god was never on your site)aber um auf das best of album zurück zu kommen ja klar gibt es auch hier rock'n'roll artige lieder zB please dont touch schlägt doch sehr hart in diese kerbe aber killed by death is nun mal eigentlich das genau gegen stück purer biker rock wenn nicht so gar heavy metal aber das bleibt an sichts sache aber wenn ich mit dieser aussage zu stark polarieser nimm ich es auch gern wieder raus

    Ich bin ja ein ziemlich Junger Motörhead fan (also von des Lebensalters her hören tu ich sie schon seit einigen jahren) und hab mich auch schon ziemlich intensive mit dieser band aus ein ander gesetzt das einzige was mir noch fehlt ist ein konzert besuch der vllt bald antsteht wenn ich eine mit fahr gelegenheit nach berlin finde von schwerin aus *hundeblick-aufstets-und-bettel*
     
Die Seite wird geladen...