MOTU 828 MK II USB oder Presonus Firepod

von v15, 03.07.07.

  1. v15

    v15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.07   #1
    Ich möchte mir ein kleine Projektstudio zusammenstellen und schwanke zwischen den oben genannten Karten.
    Welche ist besser? Der Firepod hat den Vorteil das Cubase LE dabei ist, am Donnerstag kommt jedoch die neue Keys, da ist Samplitude SE dabei... Das heisst das wäre egal.
    Der Preisunterschied ist ja nur 100 Euro.
    Was würdet ihr nehmen? Wer hat die besseren Latenzzeiten?
    Danke.
     
  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 03.07.07   #2
    Je nachdem wie fit dein Rechner ist, kann es sein, daß du mit der USB-Variante von MotU nicht glücklich wirst. USB 2. kann zwar rein rechnerisch mehr als Firewire 400, aber in der Praxis klemmt am US-Bus soviel Müll, daß die Bandbreite enorm eingeschränkt ist.
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.07.07   #3
    ... und für 100€ weniger bekommst du beim Firepod acht PreAmps, das MOTU hat nur zwei. Was willst du denn aufnehmen? Normalerweise kauft man sich ein Firepod, weil man bis zu 8 Mikrofone direkt aufnehmen will.
     
  4. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 03.07.07   #4
    Oder aber für 50 Eurotaler mehr ein MotU 8pre, da hast du auch 8 preamps, von entschieden höherer Qualität.:D:D:D
     
  5. v15

    v15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    21.10.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.07   #5
    Also die Preamps brauche ich nicht, ich werde ein Pult benutzen (ein bisschen analoges Feeling ;)
    Ich habe einen sehr neuen Rechner, 2.2 Ghz Dual Core AMD, 2 GB RAM....
    Wie ist das mit den Latenzen?
     
  6. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 03.07.07   #6
    Also die Motu's kann man bei 8 Kanälen 24/96 schon mal locker so um die 6-10 ms fahren. Aber wie schon geschrieben, da bricht als erstes den USB zusammen. Bei meinem zugegebenermaßen alten Rechner(P4/2,4 GHz) reichte dann schon allein der Cubase-dongle zum Untergang.
     
  7. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 05.07.07   #7
    ...also ich würde auch ehr zu firewire tendieren, da hab ich so mit die besten erfahrungen gemacht. bei usb 2 ist das schon wieder von so vielen faktoren abhängig.... rechnenleistung, was hängt alle am usb-bus dran usw....

    also ich denke firewire wäre die sicherer lösung.

    hast du dir mal die TASCAM FW-1804 angesehen? ...preamps nutzt du glaube ich ehr bei der karte nicht hast du geschrieben...
     
  8. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 05.07.07   #8
    hab an meinem Firepod im Konfigurationsprogramm ne Latenzzeit von 4ms eingestellt. 3,5 geht auch noch, ab 3ms gibts keine sauberen aufnahmen mehr (bei 8 Spuren mit 24bit).
    Aber mit 4ms kann ich problemlos die Monitoring-Funktion von Cubase nutzen, ohne irgendwelche störenden Verzögerungen zu haben, auch bei 8 Spuren gleichzeitig.
    Ich nutze den Firepod an meinem Laptop mit nur 1,6 Ghz (kein DualCore) und nur 512 MB Ram. An leistungsfähigeren Systemen sind sicherlich nock kürzere Latenzzeiten drin.
    Ich kann den Firepod nur empfehlen, das Teil ist super!

    Viele Grüße
    Moritz
     
Die Seite wird geladen...

mapping