Multi-FX oder neue Gitarre?

von frantic, 18.03.06.

  1. frantic

    frantic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 18.03.06   #1
    Servus zusammen!

    Mir stellt sich da so langsam ein kleines Problem:
    Ich spiel seit gut 7 Monaten Gitarre und war bisher super zufrieden mit meinem Equipment...in nächster Zeit wollte ich es dann noch um ein Korg AX1500 erweitern, um ein paar flexible Sounds zu bekommen!
    Jetzt war ich aber gestern im Musicstore und hab einfach mal 'ne Ibanez RG 370 (wollte eigentlich ne 321, aber war keine da) angespielt und wenn ich den Sound mit meiner 140€ Squier Affinity Strat verglichen hab, da taten sich ja schon Welten auf! (verständlich!)

    Jetzt ist für mich die Frage ob ich mir erst 'ne neue Gitarre zulegen sollte oder erst das Multi-FX???

    Weil die Gitarre war eigentlich erst für Ende des Jahres geplant...
    Wenns hilft: Spiele Punk, Rock und (bisher) bisschen Metal...

    Hoffe könnt mir ein bisschen bei der Entscheidung helfen!
     
  2. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 18.03.06   #2
    Wenn dir dein Ampsound gefällt und du die Effekte nicht unbedingt brauchst würd ich mir erstmal ne neue Gitarre kaufen.
     
  3. 4LYN_CB

    4LYN_CB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    24.06.06
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 18.03.06   #3
    Eine Frage: Hast du die RG 370 auf deinem Amp gespielt oder mit einem vom Shop?
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 18.03.06   #4
    Also wenn du die Gitarre an dem gleichen Verstärkertypus getestet hast wie du ihn auch zu Hause hast und sie dir gefallen hat, dann würde ich die Gitarre nehmen. Es sei denn, du sagst, dass du bis Ende des Jahres ein Budget von 600 oder 700 Euro hättest, dann würde ich eine Gitarre erst am Ende des Jahres kaufen. Aber wenn du dir geplant hatttest, in dem Bereich um 400 Euro eine Gitarre zu holen, dann ist die schon in Ordnung.
     
  5. SuiMizu

    SuiMizu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    2.08.09
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 18.03.06   #5
    Man... Wo habt ihr nur alle das Geld her. :(


    Hast du es auf demselben Amp gespielt? Es kann ja auch sein, dass sie noch geiler klang, wegen dem Amp. Aber eigentlich dürfte da schon ein Unterschied. Preislich reißen sich da ja schon Schluchten auf.
     
  6. frantic

    frantic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 18.03.06   #6
    Also ich bin mit meinem Ampsound für die Sachen die ich bisher so spiele schon zufrieden...andererseits sind so ein paar flexible Zerren natürlich schon was feines!
    Und für eine neue Gitarre wollte ich auf keinen Fall mehr als 400€ ausgeben, also ins Auge gefasst waren da bisher die RG321, Schecter Omen6 oder Schecter 006 Deluxe...welche genau würde ich mich später drum kümmern, ist erstmal eine grundsätzliche Frage!

    Am gleichen Verstärker getestet wie zu Hause hab ich leider nicht, weil der Amp Raum die ganze Zeit besetzt war! Aber hab an einem Rage158 gespielt, den hatte ich vor dem H&K und die H&K Zerre gefällt mir schon besser....muss wohl dabei sagen das ich gestern nicht extra zum testen da war, sondern einfach mal ein bisschen probiert habe...

    [Edit] @SuiMizu
    Ist noch alles aus Ferienjobs zusammen gespart und außerdem fang ich im Juli Zivi an, da bekomm ich ja meine 400-450 € im Monat, von daher...
     
  7. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 18.03.06   #7
    Also wenn die Gitarre dir am Rage158 gefallen hat, dann wird sie dir auch an deinem Verstärker gefallen :D Ich hatte den Rage und finde ihn einfach nur grottig. Also, an deiner Stelle würde ich aber nochmal einfach aus Spaß in der nächsten Zeit nochmal hinfahren und ein paar weitere Gitarren testen. Wenn dich dann immer noch die RG370 überzeugt, dann würde ich sie nehmen.

    @SuiMizu:
    Sparen und riskieren :D
    Für meine Delta Dragon - die bei Ebay angeboten wurde - habe ich meinen Führerschein um 1 1/2 Jahre aufgeschoben weil da doch ein Großteil des Budgets ausgegeben war ;)
     
  8. SuiMizu

    SuiMizu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    2.08.09
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 18.03.06   #8

    Ach, die Welt ist doch scheiße. :evil:
    :D
    Nein, freu mich ja für dich. Ich würde auch gerne Schülerjobs machen oder Ferienjobs, bloß ich bekomme keine und finde auch nur selten was. :mad:
     
  9. tuzz

    tuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Erstellt: 19.03.06   #9
    In Berlin gibs ja nun wirklich Unmengen an Sachen/Jobs die man machen kann.

    Ich denke auch, dass ein Effektgerät warten kann. Den SPaß den du mit einer neuen Gitarre haben kannst, den kriegst du mit nem Effektgerät nicht so schnell. Zumindest was meine Erfahrung ist :)
    lg,
    t.
     
  10. frantic

    frantic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 19.03.06   #10
    Eben die Erfahrung hab ich so ähnlich schon im Musicstore gemacht als ich Freitag da war...war ein ganz anderes Spielgefühl mit einer Klampfe die 400€ kostet im Gegensatz zu meiner 140€ Strat...wobei ich mich jetzt nicht auf die festlege, die ich einfach mal genommen und getestet habe!
    Vorallem ist es bei mir die Überlegung wegen den Humbuckern, die für mich auf dem kleinen Rage158 Amp schon dicker klangen als meine Singlecoils an der Squier!
    Kann man doch durchaus als Kriterium nehmen oder nicht??? Weil man liest ja auch immer jemanden der sagt, das mit Singlecoils alles gleich gut machbar ist...
     
  11. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 19.03.06   #11
    HB/Single Coil kan man sicherlich als Kriterium (?) nehmen. Man kann zwar mit beiden eigenltich ziemlich alles spielen (wobei wegen nebengeräuschen bei Highgain oft der Humbucker besser ist) aber man hört schon einen recht deutlichen Unterschied zwischen den beiden PU Arten. Mir sagen Humbucker für viele Sachen mehr zu. Ich würde mir an deiner Stelle eine neue Gitarre kaufen, die mindestens einen Steghumbucker hat.
     
  12. frantic

    frantic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    854
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    449
    Erstellt: 20.03.06   #12
    Also obwohl sich schon ein klares Bild eigentlich entwickelt hat, zu was mir geraten wird:

    Hat sonst noch irgendwer Meinungen dazu???
    Ich mein klar, im Endeffekt liegt es bei mir, aber hilft schon die Ansichten anderer zu hören...
     
  13. Midimaster

    Midimaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    24.05.07
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    156
    Erstellt: 21.03.06   #13
    Also als ich damals angefangen hab gitarre zu spielen, war das für mich eine offenbahrung, als ich das erste Multi FX gerät zu Hause stehen hatte, ich hatte glaube ich schon ca 2 Jahre so rumgedaddelt, aber dann dieses Teil, es war das billigste auf dem markt ein Zoom Player 1010 mit 20 speicherplätzen oder so, aber es hat mir einfach riesen spass gemacht. mit high Gain lead sounds mit pinpong delay zu hause einen auf Metal-König rumgeposed und solos gespielt uaaahhh das war brandgeil..:rock:

    Das hat mirdamlas auch den Schub gebracht, eine Band zu gründen. und mehr daraus zu machen, weil ich den sound gefunden hatte, den ich bisher auf meinem transistor-amp vergeblich gesucht hatte. dann einfach diese mörder brecher zerren, die ich so einfach noch nicht kannte. ich hab mich nur geil gefühlt. sicherlich spielt man dann erst mal ne ganze weile total effekt überladen mit flanger und chorus und endlosen delays und hall. aber das gibt sich nach einer zeit und man kann ne weile rumexperimentierne, bis man "seinen" sound gefunden hat.

    Bei mir wars jedenfalls so und auch heute könnteich ohne meine fusstreter nicht mehr leben, weils mir einfach spass macht!

    Aber wie gesagt, dass ist nur meine ganz persönlcihe subjektive meinung. allerdings hatte ich auch das glück mit der yamaha pacifica 1221 mit ultrageil speilbarem flachen hals durch zufall und gute beratung von "georg" ein instrument gefunden zu haben, dass genau auf meine bedürfnisse zugeschnitten war. Ich habe nämlich eine kaputte kapsel am daumen und deswegen bereitet mir das greifen auf dicken hälsen schmerzen. also kann es auch sein, dass wen du deine Axt noch nicht gefunden hast, dass eine axt die sitzt wie in gut eingelaufenes paar schuhe für Dich auch ein geiler motivationsschub sein kann!
     
Die Seite wird geladen...

mapping