Multichannel Recording mit Allen & Heath?

von Bigbensch, 16.01.17.

  1. Bigbensch

    Bigbensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.11
    Zuletzt hier:
    25.01.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.17   #1
    Sehr geehrtes Musikerboard,
    unsere Band wollte anfangen die ersten Songs aufzunehmen, geschickter Weise wollten wir mit dem Schlagzeug beginnen.
    Leider schaffen wir es nur alle Komponenten des Schlagzeugs in einer Spur aufzunehmen. Aus ersichtlichlichen Mixing & Masteringgründen möchten wir für jeden unserer verschiedenen Mikrofone auch eine eigene Spur erstellen, leider ohne Erfolg.

    Als Mischpult und USB-Interfacehybriden nutzen wir das "Allen & Heath ZED 24" und REAPER als DAW. Betriebssystem Windows 7 Ultimate. Für das Schlagzeug nutzen wir 6 Mikrofone.
    Wir haben bereits den ASIO4ALL Treiber runtergeladen in der Hoffnung, dass uns mehr als zwei Inputs angezeigt werden, wieder ohne Erfolg.

    Meine Frage also: Warum lässt sich nicht jeder der Eingänge des Mischpults seperat anwählen, so dass wir für jedes Mikrofon eine eigene Spur belegen können?

    Ich bedanke mich schonmal im Vorraus.
     
  2. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    3.965
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 16.01.17   #2
    Die ernüchternde Antwort ist leider dass das Pult per USB nur Stereo senden und empfangen kann.
    Es gibt zwar noch einige analog Pulte die Mehrkanalaufnahmen zulassen nur sind die preislich auch deutlich über dem Zed24.
     
  3. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.442
    Erstellt: 17.01.17   #3
    Stimmt, das Pult kann nur die Stereosumme über USB ausgeben. Ich bräuchtet ein dediziertes Audio-Interface mit entsprechend vielen Eingängen.

    Euer Pult hat ja an 16 Kanälen einen Insert. Die könntet ihr nehmen, um direkt in die Line-Eingänge von einem Interface zu gehen. Dazu benötigt ihr Stereo-Kabel, bei denen am Stecker für das Mischpult Tip und Ring miteinander verbunden sind. Sonst ist der weitere Signalweg durch das Pult unterbrochen und ihr habt kein Monitoring mehr.
     
  4. Bigbensch

    Bigbensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.11
    Zuletzt hier:
    25.01.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.17   #4
    Danke erstmal für die schnelle Antwort.
    Wenn ich das also richtig verstehe, Können wir die Mikrofonierung etc. im Pult beibehalten und das Signal vom Mischpult in ein Audiointerface mit enstprechend vielen Eingängen jagen?

    Falls ja: Würde https://www.thomann.de/de/behringer_fca1616.htm den Job erledigen?
     
  5. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.442
    Erstellt: 17.01.17   #5
    Das Interface hat 4 Line-Eingänge hinten. Ob die Kombi-Eingänge vorn auch Line-Pegel nehmen, müsstest du mal im Handbuch nachsehen. Pauschal brauchst du ein Audio-Interface mit so vielen Line-Eingängen wie ihr gleichzeitig Mikros aufnehmen werdet.

    Dann benötigst du für jeden Kanal ein Audiokabel mit einem TRS (Stereo) Klinkenstecker und einem TS (Mono) Stecker. Bei diesem Kabel muss die Leitung für die Spitze a) an die Leitung für den Ring kurzgeschlossen sein und b) zum TS-Stecker führen. Dieses Kabel benötigst du, damit du den Signalweg zum Mixer-Bus nicht unterbrichst. Ich weiß, dass es bei Thomann mal so ein Kabel gab, finde es aber gerade nicht. Ansonsten mal jemanden Fragen, der löten kann.

    Hier ist eine "Quick & Dirty" Alternative:
    Ob die mit deinem Pult funktioniert, kann ich nicht garantieren.

    Das Schöne an dieser Methode ist, dass du am Gain-Regler den Pegel zum Interface für die Aufnahme einstellen kannst, und mit den Fadern am Pult nur für euren Monitoring-Mix nachpegeln könnt, ohne das Aufnahmesignal zu beeinflussen.

    Da ich davon ausgehe, dass ihr die Preamps aus dem Pult nutzt und keine externen Preamps verwendet, scheidet eine ähnliche Lösung mit Patchbay ja eher aus.
     
  6. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 17.01.17   #6
    Da er eh aus dem Insert nur unbearbeitetes Signal rausbekommt,
    kann er auch die Mikros direkt in das Interface pappen und aus den Ausgängen dann ins Mischpult
    (soweit er überhaupt noch ein Mischpult benötigt, das Monitoring im Interface und die DAW
    können eigentlich viel mehr, als das Mischpult)
     
  7. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.442
    Erstellt: 17.01.17   #7
    Jo. Ginge auch. Für mich klang es so, als wollten sie ihr Proberaum-Setup aber nicht immer umstöpseln müssen für die Aufnahme. Das wäre mit den Inserts gegeben.
     
  8. Bigbensch

    Bigbensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.11
    Zuletzt hier:
    25.01.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.17   #8
    Das Video ist ein sau geiler Tipp, unser Drummer müsste sonst wirklich bei jeder Session die Mics umstöpseln, da er ausschliesslich mit Inears spielt.

    Jetzt bräuchte ich noch etwas Hilfe bei der Wahl des Interfaces.
    Diese drei kommen Budgetmäßig auf die Schnelle in Frage:

    Behringer UMC1820
    https://www.thomann.de/de/behringer_umc1820.htm

    Tascam US-16x08
    https://www.thomann.de/de/tascam_16x08.htm

    Presonus AudioBox 1818VSL
    https://www.thomann.de/de/presonus_audiobox_1818vsl.htm

    Auf den erstem Blick wirken die alle sehr gleichwertig auf mich, ich bin allerdings nicht unbedingt Tief in der Materie drin. Vielleicht könnt ihr einen Kandidaten direkt ausscheiden lassen, oder sehen ob einer herausragt?
     
  9. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.442
    Erstellt: 17.01.17   #9
    Eine Empfehlung mag ich nicht geben. Kenne keines der Interfaces. Das Tascam hat nur 4 Line in. Die anderen 8. also würde ich zu behringer oder presonus tendieren.
     
  10. AudioWizard50

    AudioWizard50 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.13
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    1.231
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    312
    Kekse:
    1.408
    Erstellt: 17.01.17   #10

    Ich sehe da in der Beschreibung 8 Line In...
     
  11. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.442
    Erstellt: 18.01.17   #11
    Echt. Dann wären meine Augen schon müde.
     
  12. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 18.01.17   #12
    Ein Blick auf die Rückseite (oder ins Manual) eröffnet machmal ungeahnte Blickwinkel.

    Wir haben das Tascam: Die Drums bleiben eigentlich immer verkabelt, falls wir mal mitschneiden wollen.
    Das Teil ist auch als Stand-Alone Mixer nutzbar, sehr praktisch.
    Fürs Recording ist noch ein brauchbarer DSP integriert.
     
  13. Olli G

    Olli G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.16
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Sittensen
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.442
    Erstellt: 18.01.17   #13
    Jo, war spät gestern. Hatte auf dem einen Bild nur die 4 Line-Ins hinten gesehen. ;) Wie gesagt, kenne keines der Interfaces.
     
  14. Bigbensch

    Bigbensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.11
    Zuletzt hier:
    25.01.17
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.17   #14
    Gut, die Band hat entschieden: Es soll das Tascam werden!

    Vielen Dank für eure Hilfe, ihr habt uns erspart ein paar weitere Wochen im Dunkeln zu tappen!
    Keep on rocking!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping