Multicore mit XLR, Speaker und Netzleitung?

von Gast 23432, 31.05.06.

  1. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.05.06   #1
    Sorry, ich suche mal wieder die eierlegende Wollmilchsau...

    Gibt es ein Multicore, in dem 10-16 XLR-Wege, 4 Speakerwege (müßte schon 6qmm sein) und eine 230V-Netzleitung (16A) enthalten sind???
    Länge 30m, aber das ist ja eher Nebensache, denn wenn es so etwas gibt, dann auch in verschiedenen Längen.

    Die Sufu hat mir nicht weitergeholfen, ebensowenig wie google, wahrscheinlich, weil ich nicht weiß, wie ich die Frage richtig formulieren soll.
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 31.05.06   #2
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.05.06   #3
    Danke, lini!
    Aber da war ich als erstes und hab keine Ahnung, wonach ich fragen soll. Wie heißt denn so ein Multicore?
    Der Katalog ist ja lang und groß - und nicht so übersichtlich.
    Grade fällt mir aber ein - warum rufe ich dort nicht einfach mal an?? :screwy:
    Das ist eine einfache Möglichkeit, ok, morgen hab ich keine Zeit dazu, aber am Freitag ...
     
  4. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.05.06   #6
    Mein Gott! Auf diese Bezeichnung muß man erst mal kommen!!
    Danke lini!

    Die Netzleitung mit einem Querschnitt von 1,5qmm dürfte für das Equipment der kleinen Band (Key, bg, drum und ein Monitor) genügend sein, aber wie ist es mit dem Querschnitt der Speakerleitungen?
    4x 2,5 qmm...
    Der Behringer-Powermischer liefert (theoretisch) 400W, als PA sind 2x dap K115 vorgesehen. Dazu ev. zwei Ramsa-Gemüsestiegen als Sidefill, das ist eh egal...
    Die Länge des MC wird etwa 30m betragen, ist da der Leitungsverlust über die Speakerkabel schon zu groß?

    Andererseits...das sind bei 30m ja rund 1000€, von Stagebox und Steckern mal ganz abgesehen...:screwy:
    Da rechnet sich ja eine Hilfskraft für Auf- und Abbau mit üblichen Kabeln günstiger...
    Tja, das ist dann nicht mehr meine Entscheidung, ich muß nur die technischen Voraussetzungen und Möglichkeiten raussuchen...

    Und da ich vermute, Ihr seid von den Equipmentangaben leicht geschockt, hier noch ein paar Hindergrund-Infos:
    Es geht um ein Musical für Kinder, Openair, etwa 150 Zuschauer, sechs Darsteller (dafür die 6-Kanalmikroportanlage - https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=123480 - ) und es soll nicht so sehr laut werden, hat der Chef-Musiker gesagt, hm.
    Geld für das richtige Equipment ist sowieso nicht da, es muß aus den vorhandenen Sachen zusammengestrickt werden...
    Mal sehen, ob ich rauskriege, ob die dap K115 flugtauglich sind, wißt Ihr das? Schraubgewinde an der Oberseite sind ja drin...
     
  7. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 31.05.06   #7
    Auf 30 Metern geht an Speakerleistung schon einiges verloren. Leider hab ich die genauen Daten grade nicht im Kopf, aber ich kann morgen mal nachschaun (wenn bis dahin keiner schneller war) :D
    Gibt da so ne' schöne Tabelle wo Meter, Kabeldurschnitt und der Verlust dargestellt sind.
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.05.06   #8
    Naja, die Theorie hab ich auch mal gelernt, aber das ging da um elektrische Leistung und nicht um Musik (und ist verdammt lang her...). Ich befürchte ja eher eine Verbiegung des Frequenzganges, he, sowas haben die jungs doch am Stammtisch irgendwann mal durchgekaut! *nichts wie hin!* :D
     
  9. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 31.05.06   #9
    Leute, ich sehe schon, ihr müsst unbedingt zum nächsten Treffen kommen. Ich hab dort eine kleine Demo zum Thema Lautsprecherkabel und Länge gemacht, bei der ich meine beiden Seeburg A8 einmal mit 5 Meter und einmal mit 100 Meter 2,5mm² verkabelt und fullrange angesteuert hab. Leider haben es wohl nicht allzuviele gehört, aber fragt mal Jan (Forumsname q4audio) nach dem Ergebnis.;)
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 31.05.06   #10
    ...die sind mit Sicherheit für den optionalen Monitorfuß. so, wie mir die Dinger aussehen, würde ich mal zu 99% davon ausgehen, dass die sicher nicht flugtauglich sind. Schraubgewinde hört sich auch nicht nach Aufnahme für ein Fluggeschirr an. Also lieber nicht fliegen, schon gar nicht über den Köpfen von Kindern und deren Eltern.
    Hochständer müssen da reichen.

    Jens
     
  11. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.05.06   #11
    Hm, das habe ich schon so befürchtet. Richtig hohe Hochstative hab ich keine und der Boden ist noch dazu uneben (leicht schräger Rasen)...
    Die Überlegung ist, ob die Bühnentechnik eine Traverse (o.ä.) baut, Höhe 5-6m und die Boxen würden direkt über dem Musikerpodest schweben...

    Wär das auch schlimm? *Duck und wegrenn* :D

    Nein, im Ernst, dann wäre die Fluguntauglichkeit ein gutes Argument, entweder bessere und flugtaugliche Boxen anzuschaffen (sehr unwahrscheinlich) oder zwei (wahrscheinlich genauso teure) Hochstative. Aber durch letzteres würde die Arbeit des Traversenbaus entfallen, auch wieder gespart...
     
  12. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 01.06.06   #12
    Wenn die Boxen nicht ausdrücklich flugtauglich (nach den deutschen Vorschriften) sind, dann lass es. Du kommst sonst in Teufels Küche damit.

    Ich habe zwar inzwischen gesehen, dass man für die Dinger ein sogenanntes "Lifting Eye" kaufen kann, allerdings sieht mir das alles etwas mau aus.Also erkundige dich nochmal beim deutschen Vertrieb, ob die dir da SICHERE Auskünfte geben können.
    Aber bitte auch daran denken, dass das Fliegen von Boxen, selbst zugelassenen, keine Aufgabe für Laien ist. Das sollten nur professionelle Rigger/Bühnenmeister usw. tun, denn da gibt es auch mit "amtlichem" Material genug, was man falsch machen kann.

    Jens
     
  13. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 01.06.06   #13
    noch kurz zum core:
    hier würde ich wenn die hybridlösung zu teuer wird auf die guten alten zumbel looms setzen (ja die dinger sind so ne art fetisch von mir ;) )

    https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk415-30_multicore.htm
    als 16/4er core 30m für 125 €

    https://www.thomann.de/de/cordial_cls_825.htm
    30m davon für die sepakon geschichte kostet 145,50€

    http://www.elektrikshop.de/product_info.php?products_id=429
    30m davon für die stomversorgung kostet 33,00 €

    für zumbeltape rechnen wir nochmal 10€
    macht alles zusammen 313,50 €
    die 30m hybrid von sommer würden 832,20€ kosten.

    klar ist der loom nicht ganz so schön zu legen wie das komplette core, aber wenn man wirklich sauber zumbelt ist das ganze absolut roadtauglich und bei dem Preisunterschied auf jeden fall eine überlegung wert.

    stecker sind hier ja (zumindest nf) schon dabei, es sei denn du willst das ganze gleich auf multipin umbauen, was ja sicher sinn machen würde. da ließe sich doch das gesparte geld sinvoll verprassen :D

    sorry für die fremdlinks aber da wars diesmal einfach deutlich billiger

    Edit: Mein Lösungsvorschlag auf der Bühne (egal ob Loom oder Hybrid):
    ein kleines DD Case, nicht all zu tief. vorne und hinten Blenden rein. auf der hinterseite die zuleitung(en) z.b. harting oder die günstigen nachbauten (connex?!?!) als multipin für nf, eine 8fach speakon buchse und powerlock für den strom. auf der vorderseite blenden mit den einzelnen xlr, 4x speakon (trotzdem die nl4 nehmen auch wenn 2 reichen würde, sind stabiler) und einer 19" Steckdosenleiste für den strom.
    pultseitig könnte ja wahrscheinlich eine normale aufsplissung reichen um weiter geld zu sparen
     
  14. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 01.06.06   #14
    also bei 30metern würde ich die amps aber ab hinter die boxen packen...

    wenn du nen powermixer hast, würd ich mir überlegen diesen gegen mixer+amp einzutauschen...

    das währe eigendlich ein typischer fall davon, das ein powermixer unflexibel ist
     
  15. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 01.06.06   #15
    Ich wage mal zu bezweifeln, ob das Multicore vom Thoman so viel taugt wie das von Sommer! Wenn man das Sommer-Core mit anderen in dieser Qualitätsklasse vergleicht, dann sieht das Verhältnis denke ich schon wieder etwas anders aus.
     
  16. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 01.06.06   #16
    da muss ich linis einwand rechtgeben, das hatte ich (unabsichtlich) unterschlagen, ein qualitätsunterschied ist natürlich da.

    aber ne günstige alternative wärs :D
    trotzdem hat lini natürlich vollkommen recht, wenn er die qualität des cores mit ins spiel bringt...
     
  17. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 01.06.06   #17
    Ich hab selbst die 24er Version des Cores vom großen "T".
    Sagen wir mal so, solange es nicht täglich im Roadalltag benutzt wird, erfüllt es seinen Zweck.
    Bei meinem sind inzwichen nach ner' 2-wöchigen Tour, bei der das Core auch mal grob angefasst wurde, 2 Stecker der Peitsche flöten gegangen.
    Ausserdem drehen sich inzwichen fast alle Ringe auf denen die Zahlen an der Peitsche aufgetragen sind :D
     
  18. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 01.06.06   #18
    Solange es nur mal ein Stecker ist, ist das ja noch kein Beinbruch. Ich hab es aber leider selbst miterleben müssen, daß einer Firma, bei der ich ab und zu mal aushelfe, bei einer Messe mal einer mit einem Hubsteiger übers Core gefahren ist. :eek: Dem Sommer-Core hat das nix ausgemacht. Bei dem Thomann-Core hätte ich da so meine Zweifel und wenn am Kabel selbst mal was defekt ist, ist halt leider nix mit reparieren.
    Das ist halt alles (wie Du schon richtig geschrieben hast) eine Frage des Geldbeutes und der Einsatzhäufigkeit. Ich würde eher zu was hochwertigem Gebrauchten als zu was billigen neuen greifen. Das muß aber jeder für sich entscheiden.
     
  19. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 01.06.06   #19
    Wie soll ich mit so wenig Zeit auf so viele Infos antworten?! :)
    Erstmal danke an Alle! :great:

    @.Jens: Danke für die Hinweise. Zum Glück bin ich letztlich nicht verantwortungstragend, das ist mein Technischer Vorgesetzter. Ich bin aber ganz froh, daß ich ihn habe und werde noch genauestens recherchieren und ihn über die Ergebnisse informieren.
    Von MS habe ich eine Mail erhalten, ich kopiere sie mal hier rein:

    [...leider macht DAP auch keine Angaben darueber, deswegen wuerde ich eher Nein - nicht flugfaehig sagen.. die Aktive laesst sich anscheinend fliegen... Zitat von DAP : 3-Punkt Flugaufhaengung (M-8) Fluggeschirr optional (Bestell-Nr. D8414) ]

    Dieses Fluggeschirr würde ja auch für die Passive passen, die Gehäuse der Boxen sind gleich groß, aber ich frage noch direkt bei DAP nach, später...
    Hochstative wäre auch nicht unproblematisch, weil der Untergrund uneben (schräger Rasen) ist

    @Tobse: Geld spielt nicht so sehr die Rolle (!!!!!!, nanu???), weil der Aufbau innerhalb kürzester Zeit von möglichst nur einer Person zu schaffen sein soll. Also Optimierung des Zeitfaktors, koste es was es wolle...(naja, nicht ganz aber die Richtung...)Der Tip von
    8ight (Kabelsound Ralswieck) ist fast unbezahlbar ;) dort kostet so ein Multikore, wie ich es brauche beihnahe nur die Hälft wie bei Sommercable in der Liste angegeben, ich habe heute früh mit denen einen sehr netten Kontakt gehabt! Dort wurde mir auch besagt, das bei 30m der verlust über 2x 2,5qmm bei 400W an 8 Ohm noch nicht relevant ist und ich glaube denen, weil sie Erfahrungen im Livebetrieb haben, sie arbeiten bei den Störtebecker-Festspielen mit. Das ist m.E viel besser als ein Händler, der nur die Theorie kennt und seine Sachen verkaufen will.

    Vollkommen richtig, ich hätte gar nicht erst einen Powermischer gekauft, aber ein Tausch ist jetzt unmöglich....:screwy: Das Teil ist das Resultat aus diesen Thread:https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=111258
    Da ist jetzt nichts mehr dran zu ändern....

    @Korg: Das MC wird im täglichen Einsatz sein (zumindest zweitäglich), aber es wird definitiv kein Fahrzeug drüber fahren können. Da steht ein Bus quer davor, in dem wird sich die Technik befinden und daran kommt keiner vorbei. :D

    Und :
    Sorry, das kapiere ich jetzt nicht so ganz. Ich werde aber das MC konfektionieren lassen, kostet noch etwas mehr geld, spart uns aber Arbeitszeit, die wir nicht zur Verfügung haben...

    So, jetzt hoffe ich, nichts vergessen zu haben, nochmal schönen Dank Euch allen und sorry für ev. Tipfehler, ich bin hundemüde und kann kaum noch klar denken...:(

    so long!
     
  20. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 02.06.06   #20
    wenn du eh alles kondektioniert kaufst dann hat sich das eh erledigt einfach vergessen...

    der tipp von 8ight ist wirklich super, die kannte ich auch noch nciht, werde mich da mal ein bisschen umschauen, da eröffnen sich ganz neue wege :D

    und einkaufen macht doch einfach spaß wenn das budget groß genug ist :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping