Multieffektgerät (Digitech RP80?; V-Amp II?...)

von lake of fire, 28.12.05.

  1. lake of fire

    lake of fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    14.01.15
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.05   #1
    Hallo,

    ich weiß, dass es hier schon einige Threads über Multieffektgeräte gibt, ich habe auch die Suchfunktion benutzt, jedoch konnte ich keinen Thread finden wo der V-Amp II mit dem Digitech Rp80 verglichen wird.
    Also ich bin auf der Suche nach einem Effektgerät und wollte eigentlich schon den V-Amp II bestellen, jedoch ist mir aufgefallen, dass das Digitech Rp80 auch ganz gut sein soll. Das Rp80 hat sogar ein Wahwah Pedal. Weiß jemand welches besser ist?
    Ich spiele so in die Rock, Punk Richtung!
    Kann mir jemand eins empfehlen?

    THX!!!Dankedanke!!:great:

    gruß
    lake of fire
     
  2. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 28.12.05   #2
    welches ist besser? schwer zu sagen, in dieser preisregion kann man kein hi-end modell erwarten, man kann sich nur langsam in die große welt der multis "einleben". wobei einleben eher schon übertrieben ist.
    naja, auf jeden fall hätte das digitech den vorteil, dass es wenigstens einigermaßen für den live-betrieb geeignet ist, wo du beim v-amp noch die behringer midi fußleiste fcb1010 für 150€ (glaub ich) brauchst um es bühnenfähig zu machen. ein zweifach fußschalter ist zwar dabei, aber da fehlt immer noch das expressionpedal.
    der v-amp ohne midi-leiste eignet sich sicher gut als kopfhörer übung-gerät. ich hatte mal den v-amp (also ohne 2) den hab ich aus unzufriedenheit wieder verkauft, was nicht heißen muss, dass er schlecht ist, mir hat er eben nicht gefallen. beim digitech hast du dann wohl das günstigste multi, mit expression pedal, wie du schon sagtest, womit man nicht nur ein wah ansteuern kann, sondern es auch als volumenpedal verwenden kann. mit der entsprechenden einstellung kannst du damit auch die verzerrung regulieren. ein weiterer vorteil wäre der drum-computer, da macht das proben auch alleine spaß...
    beider auswahl würde ich dir das digitech empfehlen, ich denke, damit hättest du erstmal einen besseren einstieg in die multis als mit dem v-amp, besonders, wenn du es auch bei den proben (/live) einsetzen möchtest.
    über die qualität der effekte würde ich sagen, dass da beide multis vergleichbar sind, sie befinden sich in etwas auf gleichem level, auch wenn es sicher einige v-amp-user anders sehen werden.

    generell: 2 einsteiger multi-fx. gut, wenn du punk machst und nicht ganz soviel wert auf die qualität der modulations-effekte legst, sind beide okay. brauch man für punk eigentlich mod-effekte?

    ansonsten wären andere lumtis in deiner preisvorstellung z.b das zoom g-2 (99,-). nachteil hier wäre natürlich das fehlende expression pedal, was imho immer von vorteil ist.
    dann wäre noch der behriringer x v-amp da. naja, die schon stark abgespeckte variante des v-amp (2), allerdings mit expressionpedal. über die qualität der effekte kann ich hier nichts sagen, dass hab ich noch nicht angespeilt, bzw. irgendwo mal gehört.
    und dann ist da noch das zoom gfx-1: gut,es ist lila :D aber die farbe sollte nicht so wichtig sein, es kommt auf das innere drauf an. hier hast du 4 speicherplätze pro bank sofort abrufbar, also du musst nicht wie beim (x) v-amp, digitech, zoom g-2 jedes mal den hoch/runter schalter betätigen, wenn zwei gewünschte programme mehr als 1 speicherplatz auseinaderliegen. hier ist dann noch die distortion-sektion analog. leider hab ich das auch noch nicht live gehört oder selber angespielt.

    hier hättest du erstmal einen überblick über günstige multis.

    aber bei multis zählt wie auch bei gitarren, amps, etc...: ausgiebig antesten und dann selber vergleichen und entscheiden ist wirklich das besten.

    Rock On.
    Ced

    EDIT: wenn ich dir auch ein multi außerhalb deiner preisvorstellung nennen darf, dann würde ich dir das korg ax1500g empfehlen. kostet zwar gebraucht um die 135,-€, aber das wäre ein multi für mehr als ein halbes jahr, was qualitativ wirklich gut ist.
    okay, es kostet gebraucht fast doppelt soviel wie das digitech, aber der unterschied ist wirklich enorm.

    __________________
    wer danke sagt, darf auch bewerten :D
     
  3. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 28.12.05   #3
    Komisch, ich wollte gerade eine ähnliche Frage stellen. Ich habe mir neulich das RP80 gekauft, da ich hin und wieder ein Noise Gate, ein Wah, etwas Delay und Chorus brauche. Also kein Schnickschnack Amp oder abgefahrene Effekte sondern lediglich die Gitarre mal doppeln und bei Still Got The Blues und Knockin' etwas Chorus. Das mit dem Pedal ist eine tolle Sache. Leider hat Digitech viele interessante Effekte unter einem gemeinsamen Punkt untergbracht - Mod. Da muss man sich einen Effekt unter Detune, Whammy, usw. aussuchen. Zum Glück ist das Delay getrennt. Also ich glaube, ich werde das erstmal behalten. Sicherlich ist die Quali der Effekte nicht erstklassig aber dennoch sehr gut. Mal schauen, das Noise Gate ist wirklich ordentlich und so'n Gerätschen spart ungemein viel Platz...

    Gruß,
    /Ed
     
  4. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 28.12.05   #4
    nicht nur digitech macht das. ich kann auch mit meinem korg ax3000g, mit dem ich nebenbei bemerkt mehr als zufrieden bin, kein chorus und den rotary-effekt gleichzeitg verwenden, obwohl das ziemlich geil klingt. gut, ich verwende diesen kombinierten effekt nur in einem song, da kann ich's ax3000g auch mal mit meinem korg pandora px4d kombinieren, ist zwar etwas umständlich, aber es klingt geil!

    das ist eben ein nachteil von vielen (o. allen?) multis, dass viele effekte einer effektgruppe zusammengefasst in einer sektion sind, was heißt, dass man diese dann nicht miteinader kombinieren kann. da braucht man dann ein zweites multi, oder eben einzeleffekttreter...
    gut, ist aber nicht topic, sorry.
     
Die Seite wird geladen...

mapping