Multieffektgerät Empfehlungen

von Gardan, 01.01.06.

  1. Gardan

    Gardan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.03
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Barth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #1
    HALLO,

    ich habe nun schon vieles probiert, aber habe bis jetzt nicht recht das gefunden was ich mir vorstelle.
    ich habe mir einen noname verstärker bei ebay ersteigert und mir ein digitech metal master pedal gekauft aber der sound war einfach nur grässlich.
    daraufihn habe ich mir den warp 212 gekauft aber war mit der intetrnen zerre überhaupt nicht zufrieden und in kombination mit dem pedal das gleiche wie oben...nebengeräusche ohne ende und einfach nur grässlich...also wieder zurückgeschickt.
    nun habe ich mich entschieden mir einen neuen verstärker zu kaufen und dazu diesmal ein multieffektgerät.
    so und nun würde ich gerne tipps, erfahrungen und vorschläge von euch haben was ich kaufen kann...also der verstärker muss ja nix dolles sein weil ja das multieffektgerät davor kommt.
    ich spiele hauptsächlich metal (slayer, hypocrisy, amon amarth, pantera), also ist die auswahl an effektgeräten damit schon mal eingegrenzt und ich habe so 400 EURO für alles zusammen...und ich sollte erwähnen das der verstärker zum hausgebrauch sprich zum üben sein soll...also nicht sowas lautes ^^.

    würde mich über hilfe sehr freuen.

    MFG
    Tobias
     
  2. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 01.01.06   #2
    Hallo.
    Gleich als erstes: Selbst ein gutes Multi macht aus einem schlechten Amp keinen guten Sound... und beises zusammen für 400€... naja, mal sehen was sich da machen lässt.

    Ganz spontan würde ich sagen Fender Frontman 212r (Review) als Amp (wirklich ein sehr guter Amp für das Geld) und ein gebrauchtes Korg Toneworks AX1500G. Da kommst du zwar in etwas auf 420,- aber ich denke, 20,- mehr wären noch okay!?
    Dann hättest du ein richtig ordentliches Multi und nen ziemlich guten (und saulauten) Amp.

    Dennoch wirst du um das anspielen beider Sachen, einzeln und zusammen, nicht drumrumkommen...

    Ced


    EDIT: Achja, zum AX1500G findest du seeeehr viel über die Suche.
     
  3. Eddy

    Eddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.06
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.06   #3
    Hi,

    ich habe das Zoom 707 II und bin damit vollauf zufrieden.
     
  4. [tosol]david

    [tosol]david Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 01.01.06   #4
    ist denn ein Fender Frontman 212r überhaupt nötig? er hat doch geschrieben:
    würde es da auch nich etwas kleineres tun? muss ja nich gleich ein microcube sein..

    und: brauchst du den amp wirklich nur für zu hause? und auch in zukunft nur da?
     
  5. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 01.01.06   #5
    Naja, das kam erst per EDIT nach meinem Post hinzu ;)

    Wenn es nur für den Hausgebrauch ist, dann bitte keinen Fender Frontman 212r, deine Nachbarn werden dich sonst hassen! :D Wenn es aber später doch mal in eine Band gehen soll, dann wäre der Fender natürlich optimal.

    Und wie wäre es da mit dem Fender Frontman 23r? Sorry, ich hab keinen Vertrag mit Fender (leider... :D ), abe ein anderer fällt mir da grad nicht ein. Bin eh nicht so der Amp-Spezi, aber bei Multis aller Art, kann ich dir sicher sehr gut helfen.

    @Threadsteller: Wie siehts denn mit dem Korg Ax1500G aus?
     
  6. Gardan

    Gardan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.03
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Barth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #6
    ja ich denke am verstärker liegts nicht das kann ruhig was günstiges sein zum üben...aber diesmal doch schon was mit namen.
    es geht hauptsächlich um das multieffektgerät, denn der metal master ist zwar vom sound her sehr geil aber man ist zu eingeschränkt wenn man anderen metal spielen will da er zu sehr in richtung death geht was aber auch sehr geil ist da ich auch ab und zu six feet under spiele.
    es sollte also ein gerät sein mit dem ich viele metal sounds spielen kann also sprich flexibel bin.
     
  7. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 02.01.06   #7
    Also der Fender Frontman 25r (namhaftes, gutes Teil, mit ordentlich Power zum zu Hause üben, gutem Sound, allerdings nicht bandtauglich) kostet 148,-. Die interne Zerre ist nicht so der Renner, aber da hättest du ja dann für den Sound ein Effektgerät. Als Multi kann ich dir ein gebrauchtes AX1500G von Korg empfehlen (Kostenpunkt: ca. 130-145€). Ich hatte es selbst mal, habs dann nur verkauft, weil ich auf das AX3000G umgestiegen bin. Auf jeden Fall ist das AX1500G ein ziemlich gutes Multi für den Preos. Es ist sehr einfach uns intuitiv zu bedienen, die Effekte klingen sehr gut, und die Zerren klingen durchweg sehr authentisch zum Original. Auch Metal-Sound sind mit dem Gerät keine Probleme, es hat 3 oder 4 richtige Metal-Zerren und noch viele andere, wenn man bei den Gain-Regler richtig aufdreht, dann "Kick Ass". Außerdem hat das Toneworks ein Metronom, eine Sample-&Play-Funktion, einen Phrasetrainer (mit dem man sich schnelle Soli auch langsam machen kann), usw.

    Aber beim Multi, wie auch beim Amp zählt: anspielen und selber entscheiden.

    Ced
     
  8. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.812
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 02.01.06   #8
  9. devil-may-care

    devil-may-care Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.05
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 02.01.06   #9
    hey,
    also mit nem amp kann ich dir jetzt nicht so klasse weiterhelfen, da ich noch nicht viele angetestet hab und auch nich so der spezialist dafür bin. Vielleicht kannst du diesbezüglich mal im amp-forum fragen.
    Ich bin im Besitz eines Zoom GFX-1. Geiles Teil, sicherlich auch gut für metal geeignet. Ich spiele über einen Career 20W amp. Nix dolles aber fürs zu hause üben reichts erstmal. https://www.thomann.de/artikel-175891.html
    gruß
     
  10. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 02.01.06   #10
    :great:

    Und wenn du noch 50,- über dein Budget (Amp+FX) gehst, kannst du dir auch das AX3000G kaufen, ihmo eines der besten (mit dem Boss GT-8) in der Preisklasse.
    Bei Zoom fehlt irgendwie das Expression-Pedal, da fällt schonmal das WahWah-spielen weg... weiß ja nicht, ob du auf ein Wah wert legst?!
     
  11. Gardan

    Gardan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.03
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Barth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #11
    ok dann vielen dank erstmal für die hilfe....damit ist die sache eigentlich schon gut eingegrenzt.
    werde mich noch weiter umhören und ich denke mal die beiden von korg (1500 od 3000) werde ich mal antesten.
    der preis vom fender geht auch in ordnung...also nochmal thx.

    MFG
    Tobias
     
  12. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.812
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 02.01.06   #12
    Wie sich der erfahrene Surfer wohl schon denken kann, wenn man in dem oben geposteten Link die 1500 gegen die 3000 austauscht, ist man auf der entsprechenden Promo Seite fürs 3000er Brett: http://www.korg.com/gear/info.asp?a_prod_no=AX3000G&category_id=6
     
Die Seite wird geladen...

mapping