Musikalische möglichkeiten als Alleinunterhalter

von reservoir dog, 30.07.08.

  1. reservoir dog

    reservoir dog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 30.07.08   #1
    Ich bin zwar net allein am Musizieren, also in ner Band (zwar nur Duo aber gut is). Jetzt hab ich mal eine Frage wie das denn so ist mit den musikalischen Möglichkeiten die man als Alleinunterhalter denn hat.
    Welche Genres kann ein Solomusiker denn bedinen. Das man als Soloperformer wohl kaum auf die Idee kommt Metal wie Metallica machen zu wollen dürfte wohl klar sein (kann mich auch täuschen, aber kaum möglich). Zumindest wenn man weiterhin alleine spielen will Aber muss man immer den Akkustikgitarre spielenenden Bob Dylan Klon abgeben?
    Was könnte man eurer meinung nach denn noch alles als Solokünstler für Musikstile bedienen?
    Wäre mal interessant zu hören.
     
  2. lavari

    lavari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    8.08.13
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #2
    Alleine ist deshalb so schwierig, weil man jemanden erreichen will. Eine Freundin spielt zB Posaune. Ich hab keine Ahnung von Posaune und wenn sie mir was vorspielt ist das halt Posaune für mich. Nichts besondres was mich so begeistert aufzuspringen, zu grinsen oder irgendeine andere Emotion so zu zeigen. Höchstens dieser gewisse Neid+Stolz^^

    Ich denke am besten kommt man als Alleinunterhalter trotzdem mit der Gitarre an. orallem in der Komik-Szene. So ein Lied umschreiben, dass es mehr oder weniger lustig ist.
    Kommt immer gut.

    Oder wenn mir jemand was auf ein Xylophon vorklimpern würde: OK... is ja nett, aber das länger hören, nur das Xylophon? Nein danke.
    Dafür fällt mir grad das Keyboard ein... wie die Gitarre, nur in grün halt^^

    Also: nur mit Komik kann man was erreichen, weil man damit die wirklich breite Masse trifft, aber da geht meiner Meinung nach der Musikwert aus
     
  3. Gitargeorge

    Gitargeorge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    29.03.15
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #3
    Hallo,
    will mich mal einklinken.
    Bin ein alter Mucker. Habe in über 35 Jahren in verschiedenen Bands gespielt und nun seit 1,5 Jahren allein unterwegs.
    Ich trete mit Gitarre( Strat, Tele, E- Akustik) und Midifileplayer auf und singe natürlich.
    Das Spectrum was man da bedienen muß ist sehr weit gefächert.
    Mir liegen am besten Blues, Classicrock und Countryrock, aber ich spiele auch Schlager, Pop,
    Balladen aus allen vergangenen Jahrzehnten und dazu die aktuellen Partysachen.
    Alles ist erlaubt, was man es autentisch rüberbringt.
    Manchmal muß man sich musikalisch "verbiegen" oder an das Publikum anpassen, aber ich mach gern Musik und freue mich wenns den Leuten gefällt.
    Also es ist schon viel als Alleinunterhalter möglich.
    www.gseeber.de
     
  4. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 06.08.08   #4
    Interessanter kann man den Auftritt und die Musik auch gut durch einen Looper.
    KT Tunstall scheint das so zu machen.
    Live gesehen habe ich den Sänger der Super Furry Animals(Gruff Rhys), wie er recht viel geloopt hat(Gitarrenspuren, Vogelpfeifen usw.). Er hat das alles recht unterhaltsam gestaltet indem er dazu immer irgendwas lustiges erzählt hat. Das muss man eben können bzw. genug Erfahrung haben...
     
  5. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 12.08.08   #5
    Deathmetal wirds wohl nicht werden:rolleyes::D
    Aber im Prinzip kann man doch sehr viel machen. Kommt halt immer auf die Instrumentierung an. Wer Gitarre und/oder Keyboard spielen kann ist da ziemlich vielseitig. Evtl. noch ein Drumcomputer dazu, vielleicht auch ein paar Samples und man kann von Songwriter, Blues, Folk, Pop bis wohl zu Rockbaladen bzw. auch gängige Rockklassiker alles machen. Gegegebenenfalls muss man halt einige Nummern umarangieren.
     
  6. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    966
    Erstellt: 15.08.08   #6
    Vorstellbar wäre es auch, dass wenn jemand verschiedene Blasinstrumente spielen kann (Trompete und Saxophon) und auch gut singen kann, damit punktet.
    Wichtig ist, dass man, wenn man ein Keyboard zum Abspielen der Backings nutzt und dieses auf der Bühne zu sehen ist, es doch irritiert, weil die Leute irgendwie schon erwarten, dass dieses als Musikinstrument verwendet wird.
    Wenn man bei Gesangstiteln auf einer stumm geschalteten Tastatur patscht, sieht dies m. E. schlechter aus, als wenn man ein Mikro in der Hand hält und ins Publikum geht, nebenbei weckt man die Erwartung, Keyboard spielen zu können.
    Ich finde es sinnvoller, lieber Audio-Playbacks anzulegen, da könnte man auch bei Gesangstiteln sein eigenes Instrumentalspiel einbinden und ebenso auch Parts doppeln (also z. B. ganz alleine James Last Sound produzieren, wenn man die Instrumente Trompete und Posaune spielt).
     
  7. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 31.08.08   #7
    Hm vielleicht sollte ich als bandloser Mensch auch mal ein Alleinunterhalter Projekt starten :)
    Aber als Alleinunterhalter könnte man es ja auch um einiges schwieriger haben, da eben keine Band hinter einem steht (stichwort: Nervösität ;)).

    Glaubt ihr, das Deutschrock ala Ärzte, Farin Urlaub usw. ankommen würde?
    Vor allem, wie setzt man solche Sachen als Alleinunterhalter um?


    Gerade für rockige Sachen fehlt da doch irgendwie der Rhythmus... Ideal wäre da wohl ein mitdenkender Drumcomputer, der auch mal ganz spontan ein paar Fill-Ins einbaut :D

    Würdet ihr als männlicher Alleinunterhalter eigentlich auch Sachen singen, die eigentloich von einer Frau gesungen wurden? Wie z.B. Avril Lavigne, Michelle Branch, Evanescence usw.
     
  8. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    966
    Erstellt: 31.08.08   #8
    Nun, für deinen Fall wäre es das richtige, wenn Du Gitarre spielst.
    Beim Rhythmus müsstest Du damit leben, dass dieser vorgegeben ist.
     
  9. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 01.09.08   #9
    Man könnte ja auch mit einem Looper arbeiten, um 2 Gitarrenspuren zu haben.

    Und ansonsten halt ein gut programmierbarer Drumcomputer, in dem man so ca. 20 - 30 Rhythmen einprogrammieren u. abspeichern kann (damit man sie halt später beim Auftritt einzelnd abrufen kann).
    Idealerweise sollte der Drumcomputer auch mit Fußpedalen bedient werden können.
    Welcher preiswerte Drumcomputer wäre da wohl geeignet?
     
  10. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    966
    Erstellt: 01.09.08   #10
    Beim Tyros könnte man zu den Sequenzen den Rhythmus vom Style nutzen und das mit Füßen bedienen (also Fill ins und Variationen).
     
  11. reservoir dog

    reservoir dog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 01.09.08   #11
    Kennt hier jemand Bob Log 3 (third ausgesprochen)?

    Schaut euch mal bei Youtube ein paar liveauftritte von dem an. Was er singst is nicht wichtig, sogar manchmal besser wenn man nicht so genau hinhört. Aber Musikalisch ist es einfach nur kramk wie er als Alleinunterhalter Gitarre mit seinen Händen und mit seinen Füssen die Basdrum und die ne umgebaute Hihat spielt. Und Gesanglich hat er auch einen besonderen Stil. Er verändert seine Stimme allein schon deswegen weil er eine Art Astronautenhelm auf hat.

    Ist mir grad eingefallen.
     
Die Seite wird geladen...