Musiker bezahlen / produzieren von songs

  • Ersteller Flippi88
  • Erstellt am
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Flippi88

Flippi88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.17
Mitglied seit
28.12.07
Beiträge
163
Kekse
57
ich möchte ma fragen ob es sowas gibt wie wenn man musiker dafür bezahlt dasse einem nen song produzieren
damit der sänger (in dem falle ich) etwas hat mit dem man arbeiten kann.

hab von sowas nie gehört aber im grunde verkaufen designer uch ihre shirt designs.
deswegen denk ich müsste das ja mit songs uch so gehen.

besonders wenn man quasi ne idee für nen projekt hat.
evt. so ne art konzeptplatte und man zahlt halt dafür weils einem so wichtig is oder so.

anstatt zeit mit der suche nach ner band zu verschwenden, wo jeder eh evt. sein eigenes ding durchziehen will.

gruss
 
Vali

Vali

Vocalmotz
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
06.02.06
Beiträge
5.080
Kekse
39.445
Ort
München
Hallo Flippi88,

Ich habe deinen Thread verschoben, da es sich nicht um eine Gesangsspezifische Frage handelt. Bitte gib dir beim Schreiben mehr Mühe, also auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und Groß- und Kleinachreibung achten. Es hat mich Mühe gekostet zu entziffern, was deine Frage ist und ich bin mir nicht sicher, ob ich sie richtig verstanden habe. Es wäre auch in deinem Sinne, denn je einfacher du es uns machst, desto eher werden Leute auf deinen Thread antworten.

Was du suchst ist schlicht und einfach ein Songwriter. Es gibt Leute, die beruflich also Songs schreiben und diese an Künstler verkaufen. Oft sind diese Leute auch Produzenten. Wenn du selbst einen Song geschrieben hast, den andere umsetzen sollen, kannst du Studiomusiker engagieren.
 
klaatu

klaatu

E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
05.11.06
Beiträge
10.551
Kekse
111.626
Ort
München
Natürlich kannst du dir Musiker suchen, die deine Ideen gegen Bezahlung einspielen. Am schnellsten und besten geht das, wenn deine Ideen bereits ausgearbeitet sind und du nicht nur auf den Input der Studiomusiker angewiesen bist (hast du deine Stücke z. B. bereits als Noten vorliegen oder zumindest die Grundidee mit Akkorden und Ablauf vorliegen?).

Du musst dir nur bewusst sein, dass das nicht billig ist, deshalb auch gleich die Frage, was du ausgeben willst.

Edit: Bei Rechtschreibung und Formulierung schließe ich mich Vali an...
 
Flippi88

Flippi88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.17
Mitglied seit
28.12.07
Beiträge
163
Kekse
57
naja ich koennte dann evt. nur es beschreiben wie ich es haben moechte, aber hab da nichts wie gitarrentabs/noten oder sowas.
also waer es natuerlich schwieriger und zugleich dann teurer.

ich wuerde jetzt einfach mal nen betrag innen raum werfen (...): 800-1000 €
 
Zuletzt v. Moderator bearbeitet:
klaatu

klaatu

E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
05.11.06
Beiträge
10.551
Kekse
111.626
Ort
München
Ist es denn jetzt so, dass du ein Gasangstalent bist, das auf der Suche nach einem Songwriter ist (so wie Vali das meiner Meinung nach verstanden hat) oder jemand, der seine Songs von Studiomusikern spielen lassen will (so hab ich dein erstes Posting verstanden) oder auch jemand, der auf der Suche nach dem Entdecktwerden ist? .... ist mir jetzt ein wenig unklar.
 
Flippi88

Flippi88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.17
Mitglied seit
28.12.07
Beiträge
163
Kekse
57
meinetwegen nur 1 musiker der gitarre bei sich aufnimmt und einspielt und den rest wie drums via programm macht.

und naja was heisst "entdeckt werden".

evt. formt sich daraus später einfach ne normale band, wenn jemand dann die fertigen songs hört und interesse daran hat.

so mit ner band suche wird das nichts.
muss da wohl anfangs wohl oder uebel nen bisschen kohle raushauen.
 
A

aexel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.17
Mitglied seit
21.06.07
Beiträge
542
Kekse
367
Ort
Jena
für 800 mach ich das sofort ! :great:
 
klaatu

klaatu

E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
05.11.06
Beiträge
10.551
Kekse
111.626
Ort
München
meinetwegen nur 1 musiker der gitarre bei sich aufnimmt und einspielt und den rest wie drums via programm macht.

und naja was heisst "entdeckt werden".

evt. formt sich daraus später einfach ne normale band, wenn jemand dann die fertigen songs hört und interesse daran hat.

so mit ner band suche wird das nichts.
muss da wohl anfangs wohl oder uebel nen bisschen kohle raushauen.

Ich habe immer noch keine Ahnung, was du willst. Sag einfach mal a, b oder c:

a: Ich habe Songs, die jemand anderes spielen soll

b: Ich suche jemanden, der irgendwelche Songs spielt und ich singe dazu

c: sonstiges (aber dann bitte mit Erklärung)

:D
 
Vali

Vali

Vocalmotz
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
06.02.06
Beiträge
5.080
Kekse
39.445
Ort
München
Hmm, wie meinst du das jetzt?? Also du schreibst den Rohsong, der nur aus Gitarre und Drumroboter besteht, möchtest, dass jemand daraus was ordentliches produziert, das nach Band klingt und dieses Backing dann benutzen, dass du deinen Gesang draufmachen kannst?
Also ich kenn da einen, der seine Songs mit Keyboard schreibt, mit dem Rohsong zu nem Produzenten geht, der das noch schöner arragiertund dafür Studiomusiker in sein Studio holt (so richtig mit Gitarren, Bass, Schlagzeug, Streicher, Klavier und in diesem Fall mit nem richtig geilen Sänger), aus dem Rohtrack einen sauber produzierten Track macht, und ihm den produzierten Song gegen Geld in die Hand drückt. Meinst du das so? Dann brauchst du einen Produzenten.

Oder brauchst du jemanden, der dir überhaupt einen fertigen Song bastelt, inklusive Text und Melodie?

EDIT: oeatschie war schneller.
 
Fastel

Fastel

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
11.04.04
Beiträge
6.349
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
ich wuerde jetzt einfach mal nen betrag innen raum werfen (...): 800-1000 €
Mach keinen Unsinn Junge.
Oder lass mich für 1000 Euro die Spuren einspielen. Ich denk sie mir sogar für Dich aus. Ich spring sogar aus der Hose dafür...

Später eine Band daraus formen... da solltest Du Dir vielleicht Leute suchen, die keine Profis sind. Zumindest wenn Du es nicht bist.
 
Vali

Vali

Vocalmotz
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
06.02.06
Beiträge
5.080
Kekse
39.445
Ort
München
Du siehst, du bekommst für 800 Ocken wohl viele Lieder. Kommt aber auch drauf an, wie gut es sein soll. Wenn du einen Produzenten engagieren willst und dieser z.B. vier professionelle Studiomusiker engagieren muss und das Veröffentlichungsniveau haben soll, bist du schnell die Hunnis los. Wenns dir einer aus virtuellen Instrumenten zusammenbasteln soll und Demoqualität reicht, kriegst du für das Geld viele Lieder.
 
Flippi88

Flippi88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.17
Mitglied seit
28.12.07
Beiträge
163
Kekse
57
c: sonstiges (aber dann bitte mit Erklärung)

ich suche jmd. der irgendwelche songs einspielt und ich singe dazu und schreib die texte


soll so richtung post-hardcore/metalcore/emocore (falls man letzteres als genre bezeichnen kann) gehen.

wobei ich selbst noch net so genau weiss obs eher in richtung 1)
http://www.youtube.com/watch?v=owbycgi8a7g&feature=related

oder richtung 2)
http://www.youtube.com/watch?v=JRWgHp-fFjw

gehen soll.

ersteres ist ja nicht so überproduziert.

zweites hingehen schon mit eher mehr breakdowns/synths/keys elementen...

zum letzteren noch:
das war überwiegend 1 kerl (18-19 jahre alt) der es in seinem zimmer in der ukraine produziert hat.
ich erwähne das ma so.
weils quasi professionell klingt und trotzdem jetzt nicht in nem wirklichen studio gemacht wurde.

da besteht dann das grundgerüst vom song eher aus breakdowns und synths/keys und paar gitarrenschrammeleien
aber dafür ist der gesang dann bisschen besser bzw ausgeprägter


und ja das sollte evt. auch veröffentlicht werden.
sprich: wollt das schon gross aufziehen...
evt. auch gastsänger verpflichten und so...
und damit bei labels bewerben ...

denke ma wenn dann jemand songs bastelt is damit inbegriffen wenn ich zahle, dass ich
die rechte habe damit live aufzutreten bzw wenn ich ne band habe und die jenigen das dann live spielen
und sowas.

also wenn ich dafür zahle, iset quasi klar dass ich die songs nicht im "privatem" gebrauche...
das ist ja quasi sinnlos dann soviel kohle rauszuwerfen ...


wenn ich es könnte würde ich alles selbst machen.
aber ich bin mit dem gesang/lyrics schon ordentlich bedient.


und ja hab gestern noch mit dem gitarristen also gründungsmitglied von der ersten band (also den song den ich oben gepostet hab)
geschrieben und der hat halt so interesse gezeigt mit mir zu arbeiten.
nur denke ich kann es sogar teurer werden, weil der ja quasi für ne zeit damit bekannt war.
aber der weiss dann quasi uch welche richtung, und wie das ganze klingen soll.

weil meine shouts klingen schon so wie "from autumn to ashes" und mein cleaner gesang ist auch eher heller/höher
weil die band mich quasi sehr stark geprägt hat.
 
Fastel

Fastel

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
11.04.04
Beiträge
6.349
Kekse
20.641
Ort
Tranquility Base
Und womit willst Du so Dein Geld verdienen? :)

Versuch lieber eine Band zu finden, die schreibt Dir Deine Musik. Du bist doch kein Schlagerstar der bei Hansi Hinterseer auftreten will mit Ghostcomposers in der Hinterhand?
 
Flippi88

Flippi88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.17
Mitglied seit
28.12.07
Beiträge
163
Kekse
57
ich habe nie gesagt , dass ich unmengen kohle damit verdienen will.
besonders das genre und alles.
iset quasi unmöglich.

es sei denn man würde das ins ausland verfrachten a la USA.


"versuchen eine band zu finden"
wenn du nur wüsstest...
 
Vali

Vali

Vocalmotz
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
06.02.06
Beiträge
5.080
Kekse
39.445
Ort
München
Also wenn das so ist, würd ich mir an deiner Stelle das Geld erst mal sparen und lieber in eine Band mit (semi)professionellem Anspruch einsteigen, die Musik im Stile von FATA macht oder eine gründen. Wenn du eh ein guter Frontsänger bist und verträglich, werden dich die wenigsten ablehnen und du kannst dir die Rosinen rauspicken. Dann hast du eine Band, die dir die Backgroundmusik macht und du musst sie dafür nicht mal bezahlen.
In der Pop und vielleicht noch Rockmusik, ist es verbreitet, dass ein Interpret auf die Songs von bezahlten Songwritern und Produzenten singt, der mit Studiomusikern arbeitet und live Gastmusiker mit dem Interpreten auf die Bühne schickt, aber im Metalcore würd dich so keiner ernst nehmen (untrve...) und musst vielleicht übelste Beschimpfungen über dich ergehen lassen.
Wenn es dir echt nur drum geht, dass dir Leute Songs machen und du ein Album veröffentlichen willst, dann such dir ne Band. Wenn du wirklich so gut singst, kannst du dir die Bands quasi aussuchen. Wenn es dir darum geht, dass du Gagen alleine einkassieren willst, musst du dir fürchte ich ein anderes Genre suchen oder dir Mühe geben und die Songs (nicht nur Gesang) selber schreiben (mit Gitarre, Keyboard oder midi gesteuerter Software) und nur mit (womöglch bezahlten) Gastmusikern arbeiten. Das würden eingefleischte Metalcore'ler als Projekt noch akzeptieren.

Ne Band finden ist übrigens leichter als man denkt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
antipasti

antipasti

Singemod
Moderator
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
02.07.05
Beiträge
31.368
Kekse
123.983
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Ich gebe Vali recht.

Was in der Popmusik Gang und Gäbe ist, funktioniert im Metal/Hardcore nicht. Das ist Bandmusik. Was meinst du, warum Metalica-Fans so am Rad drehen, nur weil die mal ne Platte mit Lou Reed aufgenommen haben.

Metalsongs kriegen ihre "eigene Note" durch das Zusammenspiel der einzelnen Musiker, die auch ihre Ideen auf ihrem Instrument einbringen. Ein guter Metalsong entsteht nicht am PC oder auf dem Papier.
 
Flippi88

Flippi88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.17
Mitglied seit
28.12.07
Beiträge
163
Kekse
57
ich hab die letzten jahre nach ner passenden band gesucht, aber ungluecklicher weise wurde das nie was.
ne zeit lang hat ich dann kein bock mehr gehabt.
natuerlich fanden se meine stimme geil und sowas, aber das is halt nich alles, wenn es menschlich nicht passt.

dazu kommt noch dass ich es lieber gerne hab/geniesse wenn ich online bzw am pc dran arbeite.
mir die spur reinhaue und immer wieder hoere bis wir was passendes einfaellt.
da hab ich direkt alles parat.
schreibzeuch, notizen aufm rechner, woerterbuch (wenn es mitm englischen net so richtig passt)


warum sollte es nicht funkionieren ?
es ist im grunde mein projekt, was ich finanziere.
das ist doch gut und is kein fake oder so,
weil ich ja selbst meinen teil (die vocals + texte) schreibe.

es ist einfach normal, dass man so deprimiert ist. mit der suche und alles.
das man jetzt bereit is was reinzubuttern, dafuer hat man aber viel mehr freiheiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Xytras

Xytras

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.09.16
Mitglied seit
06.10.05
Beiträge
7.612
Kekse
44.029
Ort
Berlin
dazu kommt noch dass ich es lieber gerne hab/geniesse wenn ich online bzw am pc dran arbeite.
mir die spur reinhaue und immer wieder hoere bis wir was passendes einfaellt.
So kannst Du doch auch mit der Band arbeiten: im Proberaum alles verkabeln, Probe mitschneiden, dahem anhören und zur nächsten Probe Verbesserungsvorschläge/Texte/Gesangslinien mitbringen. Was spricht dagegen?


warum sollte es nicht funkionieren ?
Weil es beim (im Hardcore verwurzelten) Metalcore eben auch um Glaubwürdigkeit als Band geht und nicht nur um die Musik.

es ist im grunde mein projekt, was ich finanziere.
Und auch nicht nur ums Geld.

das ist doch gut und is kein fake oder so,
Das empfindest du so, diese Meinung muss aber nicht jeder teilen.

weil ich ja selbst meinen teil (die vocals + texte) schreibe.
Also nach meinem persönlichen Dafürhalten gehört zu nem Solo-Projekt, mehr als das, nämlich dass man die eigene musikalische Vision umsetzt und verwirklicht. Und das hast Du ja gerade nicht vor, du möchtest eine fremde musikalische Vision einkaufen und dazu texten. Das ist zwar nett und kann funktionieren, es unterscheidet sich nach meiner Auffassung aber eben deutlich von einem Solo-Projekt und auch deutlich von einer Band, sondern ist eben böse gesagt eine "eingekaufte musikalische Vision". Böse Zungen werden sicher unterstellen, dass es eben nicht zur eigenen Vision gereicht hat, was den Einkauf verursachte...

es ist einfach normal, dass man so deprimiert ist. mit der suche und alles.
das man jetzt bereit is was reinzubuttern, dafuer hat man aber viel mehr freiheiten.
Du nutzt aber keine der Freiheiten, die Du Dir vermeintlich erkaufst, sondern gibst sie eben genau wieder aus der Hand. Deshalb verstehen viele hier den Sinn dahinter nicht. Es wäre ja gerade NICHT Dein persönliches Projekt mit Deiner persönlichen Musik sondern die Musik eines namenlosen Fremden mit Deinen Texten.

Ich will das nicht schlecht reden, das kann man sicher so machen, aber man muss sich eben vor Augen halten, wie das von außen wahrgenommen wird und in Punkto Glaubwürdigkeit kannst Du ein solches Projekt ziemlich sicher vergessen. Spannend wird's wenn Du eine wirklich fähige Band findest, die Dir richtig gute Songs aufnimmt, die werden dann aber erstens besseres zu tun haben, als die Namenlosen Hintergrundgestalten für einen Musiker zu mimen, der selber keine Songs schreiben kann/möchte...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Flippi88

Flippi88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.17
Mitglied seit
28.12.07
Beiträge
163
Kekse
57
sowas ist immer eine auffassungssache und wenn die songs das licht der welt erblicken und der öffentlichkeit zugänglich sind,
ist es egal ob man sowas hat oder eine band:
zu meckern gibt es immer etwas.


und das soll quasi so ne art "beginn" sein ...
und ganz sicher keine langlebige sache. also der zustand jetzt.
das daraus dann eine band geformt wird
und dann (man nehme ma an) mit dem zweiten album die band vollstängig ist.
dann ist es doch wieder ne ganz "normale" band.

wie du das hier anpreist, ist ja richtig böse und ach ... was weiss ich.

und was heisst glaubwürdigkeit ...
das projekt ist so echt, wie es derjenige lebt/vorlebt.
wenn leute es nicht verstehen, dann ist es halt so.

es ist eine idee... eine alternative.

ich mein was machen denn bekannte frontmänner wennn se ne solo platte rausbringen.
spielen se alle alles selbst ein ?
die nehmen für jeden song irgendwen.
das ist in diesem falle nichts anderes.

und wenn das im metalcore nicht üblich ist.
dann sag ich nur:
asking alexandria und danny worsnop.
der bringt uch ne solo platte raus.

na gut jetzt kann man wieder diskutieren inwiefern die band und der typ irgendwas mit musik zu tun hat.
> umstrittene band halt.


es ist keine eingekaufte musikalische vision.
das ich mich nicht mit jedem scheiss zufrieden gebe und direkt alles kaufe was mir jemand auftischt ist doch klar.
dasses im gegenseitigen interesse ist, muss doch von vornerein klar sein, als ich den thread eröffnet habe.


Und auch nicht nur ums Geld.

es ist ein unterschied, ob man damit geld scheffeln will oder ob man eher mehr ausgibt, als einnimmt.
und mir ist das echt egal, solang quasi "meine vision" umgesetzt wird.
denn wenn man nen traum leben will bzw auf platte einfangen will und evt. uch ma eben 1200 dollar für nen guest vocalist raushaut
weil man die kohle hat, dann soll mans machen.

leute werden dir immer sagen, wasset fuer ne geldausgeberei ist.
gegenfrage dann zu der person: was die ihr geld fuer scheisse ausgeben.
 
Vali

Vali

Vocalmotz
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
06.02.06
Beiträge
5.080
Kekse
39.445
Ort
München
Dass die Musik "echt" ist bestreitet doch keiner, Flippi88. Es geht um die Wahrnehmung von Musikkonsumenten, von Ottonormal-Metalcore-Hörer, dass die sowas eben nicht als "echte" "handgemachte" "ehrliche" Musik sehen, auch wenn das objektiv gesehen natürlich Quatsch ist, weil auch Produzenten Menschen sind und Computer immer noch von Menschen programmiert werden. Wir wollten dich nur warnen, dass die Toleranz gegenüber solchen Projekten gerade in dem kleinen Genre eher zu wünschen übrig lässt und somit verhindern, dass du irgendwann enttäuscht bist, wenn auf deine Musik dann nur "untrve! Kommerz! Konserve!" Reaktionen auslöst. Wenn du mit dem Risiko leben kannst, okay.
Ich kenn jetzt die von dir genannten Soloprojekte nicht, aber der Unterschied zwischen einem Soloprojekt so wie ich es kenne - auch im Metalbereich - und deinem Vorhaben ist, dass die Sänger maßgeblich am Songwriting beteiligt sind. Um ein paar Beispiele zu nennen, der Sänger von Avantasia oder Arjen Lucassen von Ayreon hat seine Songs, also auch das Instrumentale, selbst komponiert. Tarja Turunen schreibt ihre Rohsongs auch selbst (erst Gesang und Klavier) und hat auch eine feste Band, die wahrscheinlich Songwritingtechnisch auch beteiligt sind. Morten Veland spielt bei seinem Soloprojekt alle Rockinstrumente selbst ein, singt alles und hat Chor und Orchester selbst arrangiert. Diese Solisten sind also immer auch Komponisten ihres Soloprojektes. Bei deinem Vorhaben bist du "nur" Interpret, die Komposition und Umsetzung der Komposition willst du dir erkaufen. Das ist nicht die Art Soloprojekt, die im Metal, Metalcore und Hardcore noch als "ehrliche, handgemachte, echte" Musik anerkannt wird. Aber wenn dir das eh egal ist, wenn viele deiner Zielkonsumenten nichts von deinem Projekt halten und mit wenigen Fans zufrieden bist, okay.

Ich versteh auch nicht, wenn du später eh mit Band was umsetzen willst, warum du es nicht gleich machst. Nur weil es mit einer Band nicht geklappt hat, muss man nicht gleich das Handtuch werfen. Wenn dir die Band nicht gepasst hatte, suchst du dir halt ne andere die hoffentlich passendere Leute hat oder du gründest eine Band und nimmst nur die Leute, die dir passen (also dieselben Ziele haben und mit dir verträglich sind). Nur Suchen muss man, etwas Geduld haben und manchmal auch mal Kompromisse eingehen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben