Suche Musiker bzw. Gitarren/Bass-Spuren für gemeinsamen Song

von smitty2k2, 25.03.08.

  1. smitty2k2

    smitty2k2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.08
    Zuletzt hier:
    8.07.13
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 25.03.08   #1
    Hallöchen,

    Ich hätte folgendes Projekt vor und suche dafür gute Musiker:
    Ein Song, der so entsteht, indem spuren quer durchs internet geschickt werden und jeder nimmt seinen improvisierten Teil zu Hause bzw. in seinem Studio auf. Wichtig ist mal: Das Ganze sollte nicht zu lange dauern, aber auch nicht zu kurz..das Ergebniss sollte schlussendlich doch schon was hergeben.
    Ich für meinen Teil wäre Drummer und würde am besten mit einer Drumspur anfangen, wo man sich anschließen kann.

    Du solltest natürlich das nötige Equipment haben, damit das Ganze schlussendlich auch nach was klingt.
    Das Mischen kann ich gern übernehmen. Deswegen braucht man natürlich NUR die z.B gitarrenspur - damit das Ganze dann vereint werden kann.

    Ich selbst spiel jez schon paar jährchen Drums...ich selbst würde ja gern nen überharten Grinddeathcore song machen, aber da sich da sowieso keiner finden lässt, wär ein ska-punk song genial...schlagts halt was vor...die Drumspur selbst könnt ich bis abend einspielen, das wär nicht so das Ding...wie gesagt..improvisationstalente sind gefragt. Also nichts unbedingt für Anfänger.

    Fände ich mal interessant mit jemanden einen Song zu machen, den ich vorher nie gesehen habe *gg*

    Lg, smit


    PS: Ich hab einfach just 4 fun mal auf schnell und unsauber was reingepfeffert...bei der richtigen aufnahme geb ich mir natürlich vollste mühe und nehm mir nen tag zeit dafür....

    http://www.hoernchenmeister.com/schaasaufdrums.mp3 --> hab mich einfach bissi durch metal inspirieren lassen...wie gesagt..ska wär mir fast lieber...nur bläser finden ist schwer...in österreich isses sowieso schwer irgendwen zu finden

    aber wär schon mal ziemlich cool, wenn jemand mal einfach zu dem improvisiert..einfach mal um zu hören, wies klingt *gg*

    PS2: metronom is 260bpm...wie schnell oder langsam dann der entgültige song wird..keine ahnung
     
  2. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 26.03.08   #2
    Hi,

    also ich wäre insgesamt nicht davon abgetan sowas zu probieren.
    Allerdings hätte ich frühestens in ner Woche bis zwei Wochen Zeit dafür.
    Und es würde bei mir schon Metallastig werden. Also das Gegenteil von Punk und Ska.

    Erwarten von dir würde ich dafür eine bereits bestmöglich gemischte Drum-Aufnahme.
    Und ich finde es schwierig, mir so etwas unter dem song vorzustellen. Also zumindest ein Aufbau, wo strophe, Refrain, C-Teil kommt wäre sehr interessant dass man etwas mit Steigerungen etc spielen kann.

    ich kann das auf Cubase SX gedoppelt einspielen und bereits fertig mischen und nachbearbeiten. Also so dass es ideal auf die Drums passt.

    Würde aber nicht ewig Zeit investieren. Würde ganz spontan drauf improvisieren.

    Und das tempo ist 130bpm ;) Auf 260 Wäre es komplett halftime, was du da spielst ;)
    Da ist natürlich dann auch die Frage, ob du das noch schneller hinbekommst. Das würde auf 150/160bpm sicher noch viel cooler kommen.

    Also wenn du ein bis zwei Wochen Zeit hast, dann nehm das mal sogut dus hinbekommst auf und ich steuer meinen Teil dazu gerne bei. Hab sowas noch nie gemacht und hätte echt Lust drauf.

    [Edit]: nachdem ich deinen (fast) identischen Thread im Metal-Forum mit dem Beispiel gehört habe, ist mir die Lust vergangen. Vor allem was das mit Ska zu tun haben soll...? naja wenn du meinst...
     
  3. smitty2k2

    smitty2k2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.08
    Zuletzt hier:
    8.07.13
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 27.03.08   #3
    ja, tut mir leid, der thread ist doppelt..irgendwie krieg ich das mit dem löschen nicht hin...ursprünglich wollt ich einen ska song machen..aber bin doch eher ein metalkind...wie gesagt..das thema mit den 260 bpm versuch ich im andren thread abzuschließen..der thread is quasi überflüssig...

    PS: Also Cubase SX ist für mich ein graus, da bleib ich lieber bei meinem audition oder cakewalk sonar - hab aber sowieso vor, bald aufs riesen-flagschiff zu wechseln.. nur dazu brauch ich noch einen mac..und dann eben ab zu pro logic - protools hab ich schon im studio gesehen...ist mir aber ehrlich gesagt vom leistungsverhältniss zum aufwandsverhältniss viel zu schwach...das ding braucht ja reichlich an interface-unterstützungen
     
Die Seite wird geladen...