Nach Pause ein neues Set

von Focus-Chris, 23.09.16.

?

Welches Set

  1. PDP

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Sonor

    3 Stimme(n)
    100,0%
  1. Focus-Chris

    Focus-Chris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.16
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.09.16   #1
    Habe mir vor einigen Jahres knapp 20 (mein Gott werde langsam alt) ein Sonor Force 2000 angeschafft. Dieses hat mich auch lange Zeit und viele Gigs begleitet. Leider habe ich vor 7 Jahren den Fehler gemacht und es nach Umzug wie gewohnt im Keller aufgebaut.
    Leider hat der Kellerraum Feuchtigkeit durch die Wand gelassen.
    Wie die Chromteile des Sets inklusive dem Rack danach aussahen kann man sich bestimmt vorstellen.
    Da ich nicht mehr aktiv unterwegs bin habe ich mir mit Neukauf Zeit gelassen konnte als Aushilfe auf dem Set des Kollegen spielen...
    Aber jetzt juckt es gewaltig in den Fingern. Neuer Anbau an Garage wird nächsten Monat aufgestellt. Also kein feuchter Keller mehr...

    Bin seit einiger Zeit am überlegen zwischen
    PDP CM7 https://www.thomann.de/de/dw_pdp_cm7_rock_silver_black_fade.htm
    oder Sonor Essential Force https://www.thomann.de/de/sonor_essential_force_green_stage_s.htm


    Bräuchte ne kleine Entscheidungshilfe :D
     
  2. ThaInsane88

    ThaInsane88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Heinsberg
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    4.097
    Erstellt: 24.09.16   #2
    Grüß dich und Willkommen im Forum.

    Also: Beide Sets, die du dir da ausgesucht hast, sind brauchbar. Ich gehe jetzt erst einmal davon aus, dass du über Becken verfügst. Sind ja in beiden Fällen nicht der Fall.
    Welches der beiden Sets du dir aussuchst ist eher eine Frage des Bauchgefühles. Mit den entsprechenden Fellen wirst du bei beiden den Sound haben können, den du willst.

    Ich selbst hab den Vorgänger vom Essential force, ein Force 2007. Das tut mir seit Jahren seinen Dienst und ich bin bis heute noch nicht auf den Trichter gekommen mir ein neues Set anzuschaffen... es klingt schlicht nicht schlechter als das Sonor Designer von einem bekannten.

    Du hast eigentlich nur einen (essentiellen) Unterschied: Das PDP ist aus Ahorn, das Sonor aus Birke. Ob das jetzt tatsächlich einen qualitativen oder Klangtechnischen Unterschied macht - religionsfrage.
     
  3. SubMojo

    SubMojo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    979
    Erstellt: 24.09.16   #3
    Hey Chris,

    ich war vor zwei Jahren in der gleichen "Misere".
    Hier in Hannover konnte ich beide Sets anspielen und mir auch die Hardware genauer anschauen. (Ist auch der älteste Tipp den dir jeder hier geben wird: Selber anspielen)
    Am besten bist du auch offen für andere Sets wie das Tama Superstar. In deiner Preisklasse gibt´s wirklich Klasse Sets.

    Ich habe mir damals das Sonor in Amber gekauft und bin damit vollends zufrieden. Mich hat die Farbe angesprochen bzw. spricht mich immer noch an und auch die Hardware, wie die Stimmböckchen, Tomhalterung finde ich sehr gut umgesetzt.
    Der Sound damals bei PPC war relativ gleich (hängt ja immer von der Stimmung der Felle ab) und da ich Heute nur noch mit 2 anstatt von 4 Toms spiele, wäre das 8 für mich überflüssig gewesen. Wie es bei dir ist weiß ich ja nicht. :D

    Hier im Forum gibt´s sogar ein Review vom Sonor *hust* Sonor Essential Force *hust*

    Gruß Jan
     
  4. Focus-Chris

    Focus-Chris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.16
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.09.16   #4
    Danke erstmal für die Antworten. Habe beide Sets schon angespielt. Half mir aber nicht wirklich bei der Entscheidung :rolleyes:.
    Großen Unterschied konnte ich jetzt nicht raushören.
    Glaube langsam die Entscheidung fällt erst wenn ich die Abteilung beim Thomann betrete :D
     
  5. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.953
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 24.09.16   #5
    Willkommen im Musikerboard :)


    Die Kessel eines Sonors - auch eines veteranen Force 2000 - sind, sofern rund, nie das Problem
    (von Fragen der aktuellen Mode, also Kesselgrössen und Finish vielleicht mal abgesehen...)


    Chromteile (Rost) kriegt man mit beherztem Einsatz von WD-40 und einer Zahnbürste wieder ordentlich...

    [​IMG]





    Der "Härtefall", der sich nicht "wegputzen" lässt ist das sogennante "pitting" - das sind kleine Punkte/Löcher im Metall, dort wo sich bereits die Verchromung verabschiedet hat. Evetuell hilft da noch der Trick mit Cola und der Alufolie, ansonsten wird eine professionelle Neuverchromung fällig ...und das ist teuer... und lohnt sich kaum.
    [​IMG]


    (Beispiel für Pitting)




    Sollte jetzt nicht gerade der Härtefall vorhanden (und somit die Kesselhardware mit etwas Aufwand noch in einen für dich akzeptablen Zustand zu bringen) sein, so würde ich die 1500€ Budget lieber in hochwertige Becken und einen neuen Fellsatz als in neue Kessel investieren! ;-)



    HTH
    :hat:
     
  6. Focus-Chris

    Focus-Chris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.16
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.09.16   #6
    Leider ist der Härtefall eingetreten und mir bkeibt nach alles versuchen mit wd40 und neverdull polierwatte und einigen anderen versuchen nur das neu verchromen...
    Becken hab ich nen Satz Sabian noch zuhause. 14er HiHat 16er und 18er Crash 20er Ride 10er Splash und China ich denke es war 20 Zoll oder doch 18? :D
     
  7. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    9.845
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.814
    Kekse:
    15.548
    Erstellt: 26.09.16   #7
    Bei Spannreifen und Böckchen (es sei denn es wäre wirklich was ganz ausgefallenes) lohnt sich ein Neuverchromen nicht.

    Je nach Tomgröße gibt es normale (sog. triple flanged) neue Spannreifen zwischen 10 und 20€. Da wird die Verchromung kaum günstiger sein. Stdrums (http://www.stdrums.de/shop/index.ph...chlagseite.html&cPath=1_600_146_72_244&page=2) wäre ein Adresse, wo du Neuteile (hat ein riesiges Sonor-Arsenal) bekommst.

    Bei verchromten Kesseln (z. B. Snare) ist fraglich ob sich das rechnet. Es kommt halt immer auf die Vorarbeiten an, aber wenn es nicht gerade ein Kessel im Kaliber einer Ludwig Supra ist, lohnt sich das eher nicht.
    Weiß jetzt nicht, in wie weit man das vergleichen kann, aber für eine Felge oder einen Motorradtank zahlt man locker 100€ aufwärts.


    Den klanglichen Unterschied wird es, ehrlich gesagt, in dieser Klasse auch kaum geben. Die Kessel sind mehr oder weniger gleich. Es soll zwar einen Unterschied zwischen Birke und Ahorn geben, ob man diesen im Blindtest auch hören würde...? :nix:

    Für ca. 1500€ gibt es schon mehr als brauchbare Drumsets. Ich als alter Mapex-Fanboy empfehle an dieser Stelle das Armory.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Gerne gekauft werden auch das Yamaha Stage Custom und das Gretsch Catalina. Mittlerweile schon "Klassiker". Da kann man gar nix falsch machen.
    Ist halt immer Geschmackssache. Qualitativ geben sie sich alle nix.

    Das glaube ich auch. ;)
    Wärst nicht der erste, der mit was ganz anderem aus dem Laden marschiert, als er eigentlich kaufen wollte. :D
    Schöne Drumsets haben die da mehr als genug. :p
     
  8. thorkopf

    thorkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.16
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.10.16   #8
    Hallo Chris, ich habe neulich auch mit dem Gedanken gespielt ein neues Set zu kaufen. Also los zum örtlichen Musikladen mit riesiger Schlagzeugabteilung. Ich habe dann einige Sets angespielt und bin absolut beim TAMA Superstar hängengeblieben. Es ist vom Sound her (natürlich Geschmackssache) für mich im Augenblick das beste was es in dieser Preiskategorie gibt. Das Set ist klanglich voll und knackig mit gutem Attack. Selbst die mitgelieferte Snare macht Spaß. Das Set hat in den einschlägigen Zeitschriften auch sehr gute Bewertungen bekommen. Wenn es Dir nicht zusagt, würde ich aus deinen Alternativen eher zum Sonor tendieren, weil es von der Zusammenstellung der Parts her am homogensten ist - und ja, ich würde nie ein Set aus dem Internet bestellen. Die muss man wirklich spielen und hören. Viel Spaß beim Ausprobieren und beste Grüße Thorsten
     
Die Seite wird geladen...

mapping