Neues Set für Bigband

von musicmaker, 22.07.08.

  1. musicmaker

    musicmaker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.08   #1
    Also guten Abend erstmal,
    Es ist so unsere Musiklehrerin (Dirigentin von d. Bigband) hat mich beauftragt mich mal nach einem neuem Schlagzeug umzuschauen, weil unser altes Sonor ist derart am Ar***
    da funktioniert nichts mehr.
    Und das Blöde ist sie hat mir keinen Geld betrag genannt sie hat gesagt:" Du wirsch scho´s richtige finden." Mit so einer Aussage kann ich natürlich nicht viel Anfangen.

    Aber trotzdem:
    Ich hatte mir so etwas in der Richtung Tama Starclassic performer oder Superstar vorgestellt und jetzt wäre ich natürlich sehr dankbar wenn ihr mir das preisleistungsverhältnis sagen könnt oder einfach andere Sets ins Gespräch bringen könntet.
     
  2. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 23.07.08   #2
    Wenn du nicht weiß, was du ausgeben darfst, wird es sehr schwierig was zu finden. Sonst würde ich natürlich ein Sonor SQ2 Set empfehlen oder so....
     
  3. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.912
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    486
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 23.07.08   #3
    mindestens!!! wenn nicht eines bauen lassen beim Wahan oder vergleichbar...


    Hallo musicmaker, du bist genauso informations-sparsam, wie deine Chefin!

    Was für eine Big Band? Welches Leistungs-Niveau? Wieviele Gigs pro Woche spielt ihr? Wie laufen durchschnittliche Auftritte ab? Spielt ihr grundsätzlich mit PA? Wenn ja, wird das Set voll abgenommen? Wie sieht euere Repertiore aus?

    Was hattet ihr bisher? War das ausreichend? Wenn nein, warum nicht? Komplettes Set oder nur Kesselsatz, mit/ohne Snare, mit/ohne Becken?
     
  4. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 25.07.08   #4
    WilliamBasie hat Recht, ohne genauere Angaben wird es schwierig dir konkret zu helfen.
    Big-Band ist halt nicht gleich Big-Band und Ansprüche können halt sehr unterschiedlich sein.
    Aber sparen würde ich beim Set nicht. Es soll ja gut klingen und muss wohl auch einiges aushalten. Da ist wohl eher bei den Herstellern im oberen Segment zu suchen. Da sind die Unterschiede nur marginal und eher geschmackstechnisch als qualitativ zu sehen. Die geben sich vor allem im gehobenen Preisbereich eh nix.
    Wenn der Preis wirklich keine Rol(l)e(x):D spielt, würde ich persönlich ein DW, Spaun, Troyan, Wahan, Handschuh oder einen vergleichbaren Nobelhobel kaufen. ;):D
     
  5. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.912
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    486
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 25.07.08   #5
    ...ich bin fast gewillt, eine Wette anzubieten, daß es sich um eine Schüler-Big Band handelt mit ständig wechselnem Personal, deren Budget mit Glück gerade mal für ein Basix Coustom oder ein Auslaufmodell vom Pearl Export reicht...??!
     
  6. Klangone

    Klangone HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    6.210
    Erstellt: 29.07.08   #6
    Bestimmt, so ist das meist.
    Wobei - an meiner Schule ist das Pearl Export von 2003 eigentlich ganz
    prima im Sound. Schulbudgets lassen in der Regel ja keine Träume wahr werden :D

    Und ganz witzig:
    Wir hatten ein Sonor Phonic Light oder so aus den 1970er, das ist aber im zweiten Musikraum immer noch gut am Start...
     
  7. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 29.07.08   #7
    Tja, schön wäre es gewesen.;)
    Aber ist ist wohl doch eher so, dass ein Tausender wohl schon die Schmerzgrenze nach oben hin darstellt.
    Da ist dann zu überlegen, ob man nicht was gutes Gebrauchtes kauft. Sonor-mässig gibt es da das S-Class und mit Glück vielleicht sogar ein Delite oder Hilite.
    Als Schellset bekommt man das Mapex Saturn neu schon für 1000,-- € https://www.thomann.de/de/mapex_saturn_fusion_shell_setys.htm. Ein solides Set der (gehobenen) Mittelklasse. Bei guter Pflege dürfte das einige Jahre halten.
    Wenn noch Hardware dabei sein soll, kommt da das Mapex Pro M ins Rennen. Da gibt es seit neuestem eine zweite Snare (Black Panther) mit dazu. Das kann ja nie schaden. Ich finde ein faires und gutes Angebot.
     
  8. marisch

    marisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 29.07.08   #8
    ...wir hatten da mal einen edlen Spender, der wußte nicht wohin mit dem Set von seinem Sohn (der nicht mehr musizieren wollte) und hat unserer Schule ein Yamaha Recording Coustom geschenkt in sehr variablen Größen: 20/10/12/14/16, schöne Pearl-Snare (Sensitone in Messing) dazu, dazu haben wir mal einen Satz (selber zusammengestellt + ausgesucht) Meinl Classics angeschafft. Wenn jazzmäßig was gefragt ist, stelle ich Becken von mir zur Verfügung.

    Aber hier muß ich halt mal ein Wort zu den Kollegen sagen, den meisten Musiklehrern ist ein Drumset sowieso ein Dorn im Auge und selten ist mal einer, der das wirklich regelmäßig prüft, eventuell auch ersetzt/repariert - außerdem ist es nicht selten auch mit der Disziplin nicht weit her, jeder bollert auf den Trommeln rum.
    Ich bin da "gefürchtet", wenn ein Schüler seine Verantwortung nicht wahrnimmt, lernt er mich kennen. Kaputtgehen kann immer was, aber das wird unverzüglich gemeldet und schnellstens wieder in Ordnung gebracht - so einen Gammel-Laden gibts bei mir nicht!
    ...ich habe sogar Freiwillige, die das Set 2-3x im Jahr gründlich putzen...:D
     
  9. musicmaker

    musicmaker Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #9
    Also dann geb ich euch mal genauere Informationen:
    Also es ist eine Schülerbigband und man kann keine Eindeutige Musikrichtung festlegen.
    Wir haben in der Regel nicht viele Auftritte aber Proben ziemlich oft.
    Bei Auftritten sieht das so aus:
    Schlagzeug wird meistens nicht abgenommen.
    Unser Niveu ist schon eher gehobene mittleklasse. Bisher hatte ich ein Sonor 2007, bei dem ich aber nur das Set + Snare brauche, ohne Becken.
     
  10. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.912
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    486
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 30.07.08   #10
    ...und wie wichtig ist das Schlagzeug in einer Big Band: 1/20 vom Ganzen...!
    Kein Mensch wird da "den Sound eines gehobenen Drumsets" wahrnehmen.
    Schaut nach euerer Geldmenge und kauft euch ein solides Set, unabhängig von großen Namen - und vor allem (siehe Hinweis von marisch) legt diesmal von vornherein fest, wer sich um das Schlagzeug kümmert, wer die Verantwortung dafür hat, daß es zumindest immer einsatzbereit ist und vielleicht dadurch auch etwas mehr Lebenserwartung hat.

    Nur mal so nebenbei, als unsere Kinder in der Schulband gespielt haben, hat jeder sein Instrument mitgebracht, auch der Drummer! Warum geht das bei euch nicht?
     
  11. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 30.07.08   #11
    Das war bei uns aber auch nicht so...wenn an der Schule ein Drumset zur Verfügung steht, wird es benutzt, das geht schneller und ist einfacher :) ...ich nehm mal an, an deiner alten Schule gabs einfach keins.
    Und wenn die Schule sogar gewillt ist, Geld (wieviel auch immer) in ein neues Set zu buttern, würde ich das annehmen!
    Becken oder Snare kann man ja trotzdem von zu Hause mitbringen, da muss man jetz die Schule nicht in finanzielle Abgründe stürzen :rolleyes:
     
  12. chadsmith

    chadsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    9.11.13
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    94
    Erstellt: 30.07.08   #12
    also ich (auch zum schulbigbanden verdammt^^) muss sagen, dass das mit drumset mitnehmen gar nich sooooo einfach is^^ deswegn spiel ich auch zu 99% das schul set, nehm aber meine becken mit.
    wobei unsere schulbecken auch einiges hermachen für dieses niveau und auch für diesen stil

    also zum set:

    PDP FS in 10/12/14/15/20
    sabian xs20 14/16/20 (die sind für sowas wie geschaffen...)

    kann also das FS empfehlen (wobei mit der hardware......nayaaa die DW krankheit hald...)
    :D

    keep on rockin
    obi
     
  13. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 31.07.08   #13
    Vorsicht: Du solltest hier nicht nur an dich selbst denken sondern auch an andere Leute, die evtl. das Set benutzen, bzw. an deinen Nachfolger. Es wäre sinnvoller ein Komplettset mit Becken zu holen.
    Wenn in Zukunft jemand anderes daran spielen will und keine Becken mitnehmen kann, dann wird die Schule so schnell bestimmt keine neuen kaufen, weil die sich sagen: "Warte mal, wir haben vor 2 Jahren Geld für ein neues Set ausgegeben. Dafür haben wir jetzt nicht nochmal was übrig. Da sind erstmal andere Sachen wichtiger."

    Ich würde versuchen, das ein bisschen besser abzusprechen und auch nicht so zu machen, dass du alleine die komplette Vernantwortung für Kauf und Instandhaltung hast. Die Hauptverandwortung sollte immer noch bei einem (Musik-) Lehrer liegen.
     
  14. Klangone

    Klangone HCA Percussion HCA

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    1.915
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    6.210
    Erstellt: 31.07.08   #14
    Volle Unterstützung für obi (ist ja spätestens seit der Werbung klar ;)) bezüglich der Becken: Xs20er von Sabian haben ein sehr akzeptables Preis-Leistungverhältnis und klingen mit unserem Schul-Pearl-Export wirklich "sehr OK".
    Das Set klang allerdings erst mit Genera 2 Coated von EVANS gut - auch wieder ne Zusatzinvestition, die sich natürlich lohnt. Hier mal ein paar Details:

    Summa summarum hat das gekostet (vor drei Jahren bei T-Mann und kleinen Händlern):

    PEARL-Set EXR 805 incl Hardware
    (10/12/14"-Toms 14" Snare 20" BD)
    Pappelkessel (leicht beim Räumen!): 799,-€
    Sabian-Set XS 20 + Hardcase
    (10" Splash/16" Crash/ 14" HH/ 20" Ride): 333,-€

    Evans-Felle Genera G2 coated bzw. EQ3 für BD: 88€
    det janze hat dann
    mit Spashhalter und Drumhocker also insgesamt für runde => 1.300€ ein prima Universalset gegeben, halt AUCH für Big Band...

    Es hat allerdings auch im Vorhinein Benefizauftritte (ohne dieses Drumset, versteht sich ;-) u.a. meiner Percussion-AG bei potentiellen Sponsoren und div. Konzerte zur Finanzierung gegeben!
     
  15. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 31.07.08   #15
    Pearl Export wird ja nicht mehr hergestellt. Daher gibts noch einige Restposten und das ganze wäre dann erheblich billiger:
    https://www.thomann.de/de/pearl_ex825_h_pol_chrome_export_set.htm

    Export ist für ne Bigband echt nicht schlecht. Kann sich gut durchsetzen und sorgt für ordentlich Krach im Bassbereich.
    Und vor allem ist bei dem Export ne super Hardware dabei, die so schnell auch nicht kaputt gehen sollte.
    Wenn es etwas teurer sein darf, würde auch das Vision, dann aber als Maple in Frage kommen. Aber dann gäbe wiederum viele Alternativen.
     
  16. Jürgen K

    Jürgen K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    4.228
    Erstellt: 02.08.08   #16
    Hallo,

    Ich würde dem Force 2007 einen neuen Satz Felle gönnen und es mal richtig stimmen.
    Felle: Remo Ambassador Coated oben und Clear unten; Snare Drum Resonanzfell Hazy Ambassador; Alternativ: Evans G1, Aquarian Satin Finish/Clear

    Mehr braucht man nicht.
    Ein Tama Superstar wäre nicht besser und klingt genaus wie alle (höheren) Tamas für meinen Geschmack für eine Big Band wegen der Gussreifen zu komprimiert. Ein Starclassic Performer wäre zwar eine Aufwertung, ich halte diese jedoch nicht für nötig. Ob es die Mitmusiker (ohne es zu wissen!) klangmäßig überhaupt als Verbesserung wahrnehmen würden, bezweifle ich.

    Grüße,
    Jürgen
    ehemaliger Schulbigbandtrommler
     
Die Seite wird geladen...

mapping