Nach Wiedereinstieg Frust - Motivationsschub (Neuanschaffungen?), Tipps, Anleitungen erbeten

von Beta New, 03.10.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Beta New

    Beta New Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.16
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    558
    Erstellt: 03.10.16   #1
    Hallo ins Forum,
    Ich heiße Percy M., mein Nickname ist in allen Foren gleich, bin selbstständiger Handwerker, komme aus Mönchengladbach und bin 50 Jahre alt.
    Ich spiele seit meinem 13 Lebensjahr Gitarre, dort begann ich nach einer Jugendfreizeit mit Unterricht bei einem Musikladen der klassischen Art.
    Nach ca 2 Jahren voller Verzweiflung, wollte ich doch Akkordbegleitung lernen und nicht Bach spielen, hörte ich zuerst mal wieder auf. Im folgendem Jahr erneut auf einer Jugendfreizeit brachte mir die ersten Erfahrungen mit Akorden und einigen Zupfmustern. Bis zu meinem 20 Lebensjahr konnte ich das alles ein wenig ausbauen. Dann kaufte ich mir sie erste E-Gitarre eine Stagg mit einem kleinen Ibanez AS93-VLSMarschal Combo. In der Band war ich schnell überfordert und verschenkte das gute Stück an meinen Schwager. Lange Jahre habe ich mein Hobby ruhen lassen. Vor einigen Jahren fing ich wieder erste Gehversuche auf meinen akustischen Gitarren an. Spiele wieder meine alten Sachen und suche nach Neuem. Seit ca 1. Jahr abonnier ich die Akustik Gitarre, hier mache ich mich an Peter Finger und Patrick Steinbach ran. Mit mäßigem Erfolg, es fehlt halt die Zeit. Aber ich komme voran.

    Seit einiger Zeit geht mir der Gedanke nicht mehr aus dem Kopf, das ich wieder eine E-Gitarre spielen möchte. Es wurde dann ein Roland Blues Cube Hot VB und eine Ibanez AS93-VLS Halbakustik. Jetzt kommt eigentlich mein Problem: Freude will dabei nicht so recht aufkommen. Irgendwie klingt das alles zu steril, auch finde ich keine richtige Anleitung um mir die richtige Technik fürs E-Gitarren spielen an zu eignen.
    Für Ideen auch Neuanschaffungen bin ich offen.
    Danke für Eure Tipps.

    Genre ist im Bereich Folk,Irish/Keltisch zum Rock alles erwünscht.


    Gruß Percy
     
  2. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.680
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.625
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 03.10.16   #2
    Hallo und Willkommen im Board! Wenn du schreibst es klingt dir zu steril: kannst du das noch näher definieren, denn eigentlich kann es weder an der Gitarre noch am Verstärker liegen. Beides ordentliche Produkte. Wie viel hast du denn schon mit den diversen Soundeinstellungen probiert? Das kann durchaus damit zu tun haben, wenn dir der Klang nicht gefällt.
    Was das Lernen betrifft: immer wieder wird justinguitar.com empfohlen, oder Blues You Can use. Aber was vielleicht noch wichtiger für dich wäre - aber das ist halt die Frage der Zeit und des finanziellen Rahmens - ist ein Gitarrelehrer oder andere gleichgesinnte Musiker, mit denen du spielen und üben kannst. Man lernt sehr viel, wenn man mit anderen gemeinsam spielt! Und für die meisten ist es auch eine enorme Inspiration und mir kommt vor, dass ist genau was du suchst.
     
  3. Beta New

    Beta New Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.16
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    558
    Erstellt: 03.10.16   #3
    Hallo Stoffl,
    Habe gerade nochmal ein paar Rewies vom Blues Cube auf YouTube geschaut, ja da passt das mit dem Sound. Muss wahrscheinlich mehr testen, habe aber jetzt noch ein paar Ideen bekommen.
    Ja Gitarrenlehrer hab ich schon versucht, ist aber ein Zeitproblem als selbstständiger Handwerksmeister, bin aber auch nur mit meiner Westernhitarre dahin und haben ein'ge Intros zu meinem Repertoire erarbeitet. Will ich auch im Winter wieder hin.
    Die zwei vorgestellten Netzwerke kenn e ich nicht, werde ich mal suchen.
    Danke und Gruß nach Wien
    Percy
     
  4. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.680
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.625
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 03.10.16   #4
    Du hast den Vorteil in einer Großstadt zu wohnen, da ist es mit der Suche nach einem Lehrer oder anderen Musikern in der Regel einfacher. Wie gesagt, es ist eine Frage der Zeit und des Gelds einen Lehrer zu finden, der möglicherweise auch dann Zeit hat, wenn du Zeit hast. Oder der flexibel genug ist, dass du Stunden kurzfristig ausmachen kannst.
     
  5. Lefty54

    Lefty54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.11
    Zuletzt hier:
    25.02.18
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    323
    Erstellt: 04.10.16   #5
    Hallo Percy,
    ich kann Dein Dilemma gut nachvollziehen. Als Selbständiger (selbst und ständig Arbeitender) kann man meist sehr schlecht eine regelmäßige Probe oder termingerechtes Lernen absichern. Natürlich ist es motivierender, mit Anderen gemeinsam zu lernen/spielen und dabei Neues festzustellen oder gemeinsame Erfolge zu erfahren.
    Ich hatte als junger Mann gespielt und wegen einer Verletzung meiner Hand (Durchtrennung der Sehne des linken Zeigefingers) aufhören müssen. Der Frust war riesig. Nach 30 Jahren Abstinenz hat mich meine Frau wieder zur Gitarre gebracht. Nun lerne ich linkshändig spielen (also rechts greifen), damit die Beeinträchtigung der linken Hand nicht ganz so nachteilig ist. Und ich bin nun jenseits der 60.
    Mir haben die Lektionen bei Youtube (u.a. Justinguitar, NextLevelGuitar und viele, viele andere) viel geholfen. Genügend Stoff findest Du bei https://tabs.ultimate-guitar.com (sicher bestens bekannt).
    Außerdem ist es trotz Deiner zeitlichen Probleme doch sinnvoll für die Motivation, wenigstens Kontakt zu einem anderen Musiker zu bekommen, um mit ihm gelegentlich zusammen zu spielen. Das bringt voran und man bemerkt die Entwicklung. Dazu kannst Du die Musiker-Suche hier nutzen oder auch bei Thomann eine entsprechende Anzeige aufgeben.
    Jedenfalls wünsche ich Dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen.
    Jürgen
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    2.518
    Ort:
    Rhlp
    Zustimmungen:
    605
    Kekse:
    1.391
    Erstellt: 04.10.16   #6
    Schwierig. Aus deinen genannten Problemen Ist das mit der "Zeit" wohl am schwierigsten umd schnell weiter zu kommen. Ich würde auch sagen, unbedingt mit einem Lehrer arbeiten der genau auf deine wünsche eingeht, hat mir am meisten gebracht bisher. Vielleicht findest du ja einen Tag pro Woche abends oder einen flexiblen Lehrer der dir dann eben hilft wenn du zeit bekommst. Zweitens, für mich dann noch wichtiger, in einer Band spielen, mit leuten die man kennt und einfach zum spass ohne Ambitionen auf Auftritte. Das hat mir am meisten gebracht und ist mit nichts zu vergleichen. Was man alleine "spielen" kann funktioniert noch lange nicht in der Band. Was mich auch ein wenig utnerstützt hat -altmodisch-Gitarrenbücher mit CD, da kann man immer mal wenn man zeit hat ein paar übungen machen. Vielleicht gibts das ja auch mit DVD, bzw bestimmt gibt es sowas. Youtube usw geht natürlich auch, klar. War halt nur nicht meins. Ich kam mit den Peter Bursch -Büchern am anfang sehr gut klar, gibts auch für Rock und Folk.
     
  7. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.680
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.625
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 04.10.16   #7
    Es muss ja nicht mal ein Lehrer und regelmäßiger Unterricht sein. Hin und wieder - je nach Zeit ein bis zwei mal pro Monat - mit anderen Musikern spielen, dabei Tipps holen und Spaß an der Musik haben.
     
  8. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    2.518
    Ort:
    Rhlp
    Zustimmungen:
    605
    Kekse:
    1.391
    Erstellt: 04.10.16   #8
    So oder so ähnlich meinte ich das auch, eine regelmässigkeit -wieauch immer-ist dann halt sinnvoll wenn man dran bleiben will bzw auch zeitlich kann. Der Spass sollte immer das Wichtigste bleiben.
     
  9. Beta New

    Beta New Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.16
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    558
    Erstellt: 04.10.16   #9
    Danke Jungs,
    Für eure Unterstützung und Ratschläge. Gitarrenunterricht wird wieder in 6Wochen klappen. Ja die Geliebte Zeit, werde weiter berichten.
    Bis dahin Percy
     
  10. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.680
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.625
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 04.10.16   #10
    Schau dir in der Zwischenzeit die erwähnten Seiten an, dass du dir Inspiration und Motivation holst. Und wenn du zwischendurch Fragen hast - das Board hat 24h offen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping