nachrüsten einer einschaltverzögerung

von EDE-WOLF, 01.08.08.

  1. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 01.08.08   #1
    hi, ich habe hier einen SWR Bassamp der knallt wenn man ihn anschmeißt. intelligenterweise zusätzlich noch mit klinkenausgängen :D traumhafte kombination.

    Ich würde gern ne einschaltverzögerung nachrüsten (lassen)

    wie sieht sowa aus? relais?
     
  2. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 01.08.08   #2
    Ein Relais mit ein paar Bauteilen drumherum ist eine sehr gängige Lösung beim Nachrüsten - da wird auch nicht groß in die Schaltung eingegriffen.
    Was ist es denn für ein Amp - ein Redhead?
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 01.08.08   #3
    leider nein, ein bass 350....
     
  4. Jona$

    Jona$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    259
    Erstellt: 01.08.08   #4
    Hallallo allerseits,
    was du willst ist eine total primitive Schaltung mit 4-5 Bauteilen.

    Im Anhang die Schaltung. R und C müssen je nach "Wartezeit" angepasst werden (deshalb auch keine Werte). Wenn du mir sagst wie lang die Zeit sein soll kann ich dir auch noch die Werte schnell berechnen.

    Viel Spaß damit :D

    Gruß Jonas
     

    Anhänge:

  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 01.08.08   #5
    2 sek. solltens tun....
     
  6. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 01.08.08   #6
    Na ja ganz so einfach ist ist nun auch wieder nicht, zumindest für eine amtliche Ausführung.

    Zunächst sollte man wissen über welche Spannungsversorungsmöglichkeiten der Amp verfügt - entprechend kann erst das Relais ausgelegt werden.
    Ein reines RC-Glied ist auch nicht das Wahre - zumindest eine definierte Schnellentladung über eine Diode (und natürlich einen weiteren Widerstand sollte rein).

    Und sorry, was die Schaltung und letztendlich Dich (zummindest als Elektroniker;)) disqualifiziert ist die fehlende Freilaufdiode über dem Relais...
     
  7. Jona$

    Jona$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    259
    Erstellt: 02.08.08   #7
    Moin,

    gut ok sooo primitiv ist die Schaltung nu auch nicht.
    Es werden dann noch ca 5 Bauteite hinzukommen, aber ich wollte eigendlich nur ein Shema liefern.

    Zum berechnen der Zeit müsste man allerdings noch die Spannung und die Versorgungsart des Verstärkers wissen.
    Manche Schaltnetzteile haben Probleme mit Induktiven Lasten, aber ich hoffe mal das in einem Verstärker, außer in Class D Verstärkern, keine Schaltnetzteile vorkommen.

    JOnas
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.08.08   #8
    nene hab n schnöden ringkern!
    ich werd mal schauen, welche spannungen so da sind...
     
  9. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    26.300
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.436
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 03.08.08   #9
    Meine Meinung: Besorg Dir lieber einen ordentlichen Sicherungsautomaten für den Übungsraum (C-Automat -> http://de.wikipedia.org/wiki/Leitungsschutzschalter) - und einen Fachmann für den Einbau!

    Selbst wenn es kein großer Akt wäre, eine Schaltung für eine Einschaltstrombegrenzung zu entwerfen, der Einbau könnte durchaus den Wert des Amps stark reduzieren.
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 03.08.08   #10
    ich such keinen strombegrenzer ich brauch ne einschaltverzögerung für LS ausgänge....

    aber dankeschön ;)
     
  11. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    26.300
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.436
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 03.08.08   #11
    ooops sorry, nich genau genug gelesen :o
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 03.08.08   #12
    kein ding der admin darf das :D :D :D
     
  13. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 03.08.08   #13
    Wenn du geringstmöglichen Aufwand willst, besorg dir ein Multifunktions-Zeitrelais. Das kannst du auch auf die Funktion 'Ansprechverzögerung' stellen mit Zeiten bis 20h. ;)

    Die in Amp zur Verfügung stehenden Spannungen sind dabei egal, weil es auch mit Netzspannung betrieben werden kann. Gibts natürlich von verschiedenen Firmen und auch mehrpolig bis mindestens 10A, wahrscheinlich auch stärker.

    Beispiel Datenblatt - - Beispiel Anleitung
     
  14. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.421
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 04.08.08   #14
    Hallo,

    Falls noch mehr Strom als 10A fließen sollte: Ich habe bei meiner Selbstbauendstufe mit 22A maximalem Ausgangsstrom 3 Relais mit je 10A Strombelastung paralell geschaltet. Da die Relais ja normalerweise nicht auf Last schalten, gibt es da auch keine Probleme beim Paralellbetrieb.

    Gruß

    Fish
     
  15. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 06.08.08   #15
    Wäre sowas nicht das richtige?
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 09.08.08   #16
    danke schonmal...

    danke lini :) die variante kostet mir n ganz klein wenig zu viel, darüber hinaus passt sie glaub ich nicht mehr rein....

    was 500/1 da vorschlägt klingt interessant werd ich mir mal näher anschauen! vielen dank!
     
  17. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
Die Seite wird geladen...

mapping