narcotic sound

von Philipp87, 18.06.05.

  1. Philipp87

    Philipp87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Lauter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.05   #1
    hi @ all

    die frage wurde zwar auch schon gestellt. könnt mir aber trotzdem jemand einen typ geben wie ich den narcotic sound an meinem korg 01/w spielen könnte, nur sound (welchen multimode etc..) spieltechnisch hab ich kein problem mit. ich kenn mich mit soundbasteln net so gut aus und was passendes hab ich net gefunden.

    wär nett wenn jemand ne idee hätte
    mfg
    Philipp
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.17
    Beiträge:
    11.303
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.372
    Kekse:
    26.208
    Erstellt: 18.06.05   #2
    IMHO ist der Sound von Narcotic irgendwo in der Nähe des "Jump"-Sounds angesiedelt, wenn auch nicht ganz so fett.

    Als erste Näherung tut es also jeder "Saw(tooth)"-Sound, evtl. angereichert mit etwas Chorus. Danach kann man sich mit mehreren, verstimmten Oszillatoren mal etwas mehr in Richtung "Jump" bewegen. Irgenwo zwischen reinrassigem "Saw" und dem eigentlich überall vorhandenen "Jump"-Sound findet man den von Narcotic...

    Jens
     
  3. Philipp87

    Philipp87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Lauter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.05   #3
    danke schonmal.

    werd mal ausprobieren wie ich den am besten hinkriege.
    soll ich mit der linken Hand dann auch nen sawtooth spielen, oder was ist dass für nen sound?
    klingt irgendwie blechern find ich.

    mfg
    Philipp
     
  4. klausl2107

    klausl2107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    65
    Erstellt: 24.06.05   #4
    Die linke hand is der Saw, der darf schon etwas bröseln. Aber der Sound, der (üblicherweise) mit der rechten Hand gespielt wird - quasi der Lead - ist ein ganz ein anderer. Ich hab mir mal die Mühe gemacht und ihn vor langer Zeit auf einem S80 programmiert (da gibt´s ein gutes Basis-Preset, genannt "liquito" - zufall?). Samples könnte ich per Mail verschicken, wäre keine Problem. lg. Klaus
     
  5. Philipp87

    Philipp87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Lauter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.05   #5
    danke

    wenns keine arbeit macht kannste mir ja mal die samples schicken.
    mfg
    Philipp
     
  6. DonCapello

    DonCapello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.16
    Zuletzt hier:
    20.03.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.02.17   #6
    Hallo zusammen! Meine Kollegen von der Band sind leider immer noch der Meinung das mein Sound von Narcotik Sche... klingt. Nun benutze ich auf der Bühne den Roland vr 09 und das Korg Rk100s. Kann mir jemand dabei helfen auf einem der beiden Geräte den Sound mal richtig einzustellen. Danke schonmal für die Antworten.
     
  7. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    4.228
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.011
    Kekse:
    17.872
    Erstellt: 03.03.17   #7
    Mit dem Equipment? Absolut aussichtslos. Du bräuchtest einen Rompler idealerweise von Roland, der mindestens vier samplebasierte, nicht spezialisierte (also nicht Piano oder Orgel oder so) Sounds übereinanderschichten kann, bei denen du jeweils Vollzugriff auf alle Parameter der Synthese hast. Das VR-09 hat nur einen Romplerpart, der meines Wissens nicht voll editierbar ist. Und der virtuell-analoge Synthesizer im RK-100S funktioniert wieder völlig anders und ist für diese Art von Sound komplett unbrauchbar.

    Selbstzitat aus einem anderen Thread:

    Martman
     
  8. DonCapello

    DonCapello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.16
    Zuletzt hier:
    20.03.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.03.17   #8
    Ok danke! Naja ich hab noch den Roland Juno ds 61 meineswissens kann man da bis zu 16 Sounds übereinander legen. Jetzt müssen die nur die gleichen wie aufm D70 sein. Trotzdem nochmal Danke. Gruß
     
  9. keys81

    keys81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.17
    Zuletzt hier:
    10.05.17
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.03.17   #9
    Ich hab den Sound mal nachgebaut auf meinem Krome.
    Du brauchst Layer (=Sounds) und einen Splitpunkt zwischen linker und rechter Hand.
    Linke Hand: Eine Saw-Fläche. Am Anfang vom Song wird zudem der Cutoff aufgedreht - falls du das auch imitieren möchtest.
    In der rechten Hand iist es so ne Art synthetisches Glöckchen und die Fläche von links ist auch mit drunter. Eventuell mit einem EQ das "Glöckchen" entschärfen, damit es nicht zuu hochtonreich ist und mehr mittig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping