Neue Amp(Head) für Metal

von RolandK, 26.11.07.

  1. RolandK

    RolandK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Zuletzt hier:
    26.06.11
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.07   #1
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem neuem Amp, was sich als garnicht so einfach herausstellt...

    Im Moment spiel ich auf einem AX3000g das in ein Crate PowerBlock geht und dann in eine HARLEY BENTON G412A. Natürlich ist das nicht das beste... Vom Sound her sollte es in Richtung bullet for my valentine, metallica, trivium u.a. gehen. Preislich würde ich mal bis 800€ sagen.
    Jetzt möchte ich den Amp austauschen, ich überlege gerade über folgende:

    - Randall G3 150 oder 300
    sind 300 watt übertrieben? kostet halt nicht viel mehr als 150. Klingt das anders wenn ich den 300 nur bischen aufdreh als den 150 auf mitte?
    - LINE6 SPIDER VALVE HD100
    eigentlich wollte ich ja weg von dem modeling aber die möglichkeiten sind halt doch riesig...

    hat jemand noch andere vorschläge oder was gebrauchtes rumliegen? :)

    Und noch eine Frage, benutzt jemand das AX3000g als reines Effektgerät (also ohne Verstärker Simulation und so)? Taugt das?

    Danke euch, Gruß
    Roland
     
  2. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 26.11.07   #2
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 26.11.07   #3
    800€? Da istn gebrauchter ENGL Fireball drin. Das Ding liefert genau den sound den du haben willst. Ist zwar nicht gerade mega-flexibel, dafür sind die zwei sounds die das Teil hat wirklich gut wenn man auf komprimiertes HiGain-zeug steht. Hat praktischerweise auch zwei mastervolumenregler, sodass du trotz der zwei kanäle immernoch eine rhythmus und eine sololautstärke abrufen kannst.


    Die nächste Anschaffung wär dann aber eine bessere Box. Die HB ist ne nette spielerei, aber die Qualitäten eines guten Topteils spielt sie nicht aus. Für 350€ ist gebraucht bereits die Marshall 1960 drin. Ist zwar nicht das beste vom besten, aber für einen wirklich guten gebrauchtpreis eine sehr solide Box die für deine musikrichtung auch den richtigen sound liefert.
     
  4. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 26.11.07   #4
    den thunder kann ich da absolut GARNICHT empfehlen!
    gebrauchter fireball,blackmore;ferner marshall 6100 oder dsl mit boostern,auch sehr sehr nett (genau das trivium setup auf ascendancy)
     
  5. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 26.11.07   #5
    Also Bullet for my Valentine bekommt er schon hin.

    Und nach meinem Geschmack eignet er sich gut für Metalcore.

    Edit: Scheiße, das war der Screamer, nicht Thunder. Sry^^

    Also den hier: http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Engl-Screamer-50-Head-E-335-prx395740864de.aspx
     
  6. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 26.11.07   #6


    Hehe richtig deswegen hat edeltoaster ihn auch absolut nicht empfohlen. Screamer - Top für Metal

    Thunder - Rockamp!

    Aber Fireball sitzt auch drin. Wäre die beste Alternative!
     
  7. RolandK

    RolandK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.07
    Zuletzt hier:
    26.06.11
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.07   #7
    Danke euch erstmal!

    Das mit den gebrauchten ist halt immer so ne Sache, kann morgen passieren das ich einen finde oder halt erst in einem halben Jahr...

    Reichen die 50 Watt von den kleinen Engl aus um sich durchzusetzen?


    (das mit der Box weiß ich, aber eins nach dem anderen :great: )
     
  8. moeri

    moeri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.11.09
    Beiträge:
    2
    Ort:
    göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.07   #8
    also, was ich absolut empfehlen kann und wo man gebraucht sogar so guenstig (ca. 300-400€) rankommt, dass man sich noch ne ganz gute 412er box dazuholen koennte, waere ein
    peavey xxl
    laesst sich bei ebay gelegentlich finden... fuer metal optimal!
     
  9. Felix-400

    Felix-400 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    355
    Erstellt: 27.11.07   #9
    Die 50W reichen dicke aus! Ich habe mit einer Verkäuferin gesprochen, die auch den Engl Screamer Combo hat und sie hat damit vor 8000 Leuten gespielt (ich kenne sie schon länger und ich glaube nicht, dass sich mich da angelogen hat). Wenn du noch ne 4x12er Box anschließt, kannst du dir das Trommelfell raushauen! Also keine Angst dass 50W zu wenig sein könnten - außer du willst bei auf Wacken ohne PA spielen xD
     
  10. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 27.11.07   #10

    Vor 8000 Leuten braucht sie auch keinen lauten Amp, da er über die P.A. abgenommen wird. Die sorgt dann für die Lautstärke. Für noch größere Bühnen gilt das erst recht. Gitarrenboxen und Amps sind ja nicht dafür ausgelegt, Sääle zu beschallen, dazu fehlt es den Boxen/Lautsprechern am nötigen Wirkungsgrad.

    Aber dennoch reichen die 50 Watt, bzw. 60 beim Fireball, um sich bei der Probe gut durchzusetzen. Unser Drummer haut ordentlich auf seine Töpfe und ich komme gut dagegen an.

    Davon abgesehen ist ein 100 Watt Amp nur unwesentlich lauter, er hätte nur mehr Headroom, nicht aber mehr Lautstärke.
    Um die Lautstärke zu verdoppeln, bräuchte man meines Wissens nach die fünffache Leistung, das wären dann ca. 300 Watt!
     
  11. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    698
    Erstellt: 27.11.07   #11
    Was spielen Bullet for my Valentine überhaupt für Verstärker?
     
  12. SickRick

    SickRick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.06
    Zuletzt hier:
    9.03.11
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 27.11.07   #12
    Ich glaube die zocken Peavey 6505...
     
  13. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 27.11.07   #13
    Habe das AX 1500 - ist kein sonderlicher Unterschied.
    Geht am besten über den Effektweg mit Einschleifen.

    Eine Variante - unbedingt ausprobieren - ist der Individual-Modus: dann kannst Du Effekte wie WahWah, Delay oder so direkt ansteuern und abrufen.
    Ne andere Variante ist, die user-patches so zu speicher, dass halt boxen und amp-sims raus sind.
    Weiß jetzt nicht mehr, ob du die ganz rausnehmen kannst - musst Du mal ausprobieren.
     
  14. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.769
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.11.07   #14
    @Threadersteller:

    Einen ENGL Fireball, peavey 6505/5150, ENGL blackmore oder Marshall DSL findet man gebraucht immer und überall, da muss man nicht großartig suchen.
     
  15. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 28.11.07   #15
    die zehnfache ;)
    [10er log]
     
  16. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 28.11.07   #16
    Oh doch, die haben sehrwohl Wikrungsgrad! Eine 4x12er mit unter 106dB/1W/1m sollte mit ordentlichen Lautsprechern praktisch ein Ding der Unmöglichkeit sein.
    Was viele bei dem ganzen Zeug hier vergessen: Die Gitarrenamps und -boxen wurden seinerzeit auf BESCHALLUNG entwickelt, nicht auf die bloße Beschallung des Musikers. Von daher sind 50W heute dicke genug, da kommt man in der Regel über 110dB und das reicht auf jeden Fall...
     
  17. prEdzL

    prEdzL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    15.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #17
    Ich würde, außer den bereits genannten noch einen GenzBenz El Diablo mit ins rennen werfen... den hab ich kürzlich einmal für 900€ und einmal für 870€ in der Buch rausgehen gesehen (war total erstaunt...der kostet neu 500-600 mehr)... evtl. bissl sparen und dann den kaufen (sollte er deinem Gehör zusagen)... ansonsten schließ ich mich ganz Edeltoaster an :-) ...

    Zum Thema Bullet for my Valentine... : die zocken neben den 6505ern noch mesa rektalfeuer... zumindest hab ich die backstage rumstehen gesehen ... :)

    gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping