Neue Basssaiten

von gamblinman, 24.03.17.

?

Fettende Saiten

  1. entfernen

    5 Stimme(n)
    100,0%
  2. behandeln

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. gamblinman

    gamblinman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.17
    Zuletzt hier:
    27.03.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.03.17   #1
    Hallo Members.

    eine Frage in die große Runde.
    Ich habe mir einen neuen Bass (4Saiter und kein Billiprodukt) zugelegt.
    Bin von der Optik, der Spielbarkeit und von seinem Klang her voll zufrieden.
    Mein Problem; nachdem ich ihn zuhause gestimmt und etwas 20 Minuten gespielt habe,
    sahen meine Fingerkuppen aus wie die eines Bergmann nach 8 Stunden unter Tage, nämlich schwarz.
    Ich spiele schon etliche Jahre aber das ist mir Neu.
    Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht und wenn ja - was dann unternommen?

    Freu mich auf eure Erfahrung
     
  2. GeddyHarris

    GeddyHarris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.10
    Beiträge:
    1.832
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 24.03.17   #2
    Ich kenne das nur von den Pyramid Flatwounds. Welche Saiten hast du denn drauf? Ansonsten habe ich schon viele unterschiedliche Marken und Saitenarten probiert und hatte das noch nie.
     
  3. gamblinman

    gamblinman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.17
    Zuletzt hier:
    27.03.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.03.17   #3
    Hallo GeddyHarris
    Welche Saiten aufgezogen sind weiß ich nicht zu sagen.
    Serienprodukt das aufgezogen war.
    Auch für mich ist das ein völlig neues Phänomen.
    Bei dem Bass handelt es sich um einen Gretsch, gekauft bei MusikStore
     
  4. GeddyHarris

    GeddyHarris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.10
    Beiträge:
    1.832
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 25.03.17   #4
    Hast du dich bei MusikStore mal erkundigt, ob sie zu dem Thema etwas wissen? Ansonsten schlage ich unabhängig der Tatsache einen Saitenwechsel vor, ich selbst mache das so, wenn ich mal ein Instrument kaufe und weiß, dass es immer ganz frische Saiten sind :)
     
  5. gamblinman

    gamblinman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.17
    Zuletzt hier:
    27.03.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.03.17   #5
    Hallo GeddyHarris,
    Musik Store war gleich der erste Versuch.
    Davon ausgehend, die sollten es ja Wissen
    Deren Erklärung;
    die Saiten werden vom Hersteller gefettet ,
    kannst Du mit
    Spiritus oder Terpentin beseitigen.
    Das Ergebnis hat mich zur Anfrage hier im Forum veranlasst.
    Neue Saiten wäre eine Lösung, ärgert mich jedoch.
    Ich kann(will) mir nicht Vorstellen, das Gretsch hier spart......
     
  6. hatschipu

    hatschipu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.12
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    301
    Kekse:
    4.310
    Erstellt: 27.03.17   #6
    Du weißt nicht, wie lange der Bass dort gehangen hat und wie viele Leute den befingert haben. Und das ein Hersteller Saiten fettet wäre mir neu, schließlich verschlechtert das den Klang.

    Saitenwechsel ist das erste, was bei einem Instrumentenkauf ansteht, egal ob neu oder gebraucht. Genauso wie man dem Instrument erst einmal ein bisschen Pflege zukommen lässt. Ich finde es angenehmer, wenn der erste Schmutz der eigene ist. ;)
     
  7. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    7.923
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.361
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 27.03.17   #7
    Bei einem neuen E-Bass konnte ich bisher die Werks-Saiten problemlos 1 Jahr lang spielen. Bei einer E-Gitarre 2-3 Jahre. Spiele allerdings nicht jeden Tag.
    Alle meine E-Bässe sind jetzt mit Brücken zum Einhängen ausgestattet. Saiten kann man so nicht nur sehr komfortabel wechseln, sondern auch jederzeit zwecks Reinigung abnehmen. Durch Reinigung der Saiten kann man sie ein paar mal auffrischen. Es kommt hier auf die physische Beanspruchung an. Ich slappe viel, und das belastet die Saiten bestimmt mehr als sanftes Zupfen.
    Saiten Reinigen kann man z.B. einfach in der Spüle mit einer Bürste und Spülmittel. Zum Thema Saiten Reinigen gibt's z.B. hier einen eigenen Thread: https://www.musiker-board.de/threads/saiten-reinigen.615291/ :hat:
     
  8. gamblinman

    gamblinman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.17
    Zuletzt hier:
    27.03.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.03.17   #8
    Hallo Hatschipu
    Den Bass haben die extra für mich vom Lager geholt (original verpackt)
    da er nicht in der Austellung war.
    Pflege in Form von Polish Oel mache ich prinzipiell, egal ob neu oder gespielt.
    Da bin ich etwas Eitel :-))
    Das ein Hersteller Saiten fettet ist auch mir neu.
    Saitenwechsel, ja - kommt auf die Saitenstärke an, ich spiele nicht gerne auf dünnen Saiten.
    Fakt ist jedoch die Saiten hinterließen an den Fingern extrem schwarze (graphitähnliche) Spuren.
    Ich denke mal es handelt sich um eine Sparmassnahme?! seitens der Firma Gretsch
    --- Beiträge zusammengefasst, 27.03.17 ---
    Hallo Michael, Deine Erkenntnisse kann ich so nur mit Dir teilen.
    Die Saiten werden von mir in Seifenlauge grundgereinigt und anschliessend in Spiritus vom Seifenfett befreit.
    Das lässt sich bis zu zweimal so durchführen, dann sollte gewechselt werden, schon alleine des Klanges wegen
    Hat sich in all den Jahren, in denen ich nun Bass spiele, immer bewährt.
     
  9. hatschipu

    hatschipu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.12
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    301
    Kekse:
    4.310
    Erstellt: 27.03.17   #9
    An Flatwounds hast du gelegentlich Schleifstaub der die Finger einfärbt. Einmal ordentlich drüberputzen und schon geht's. Das kann auch schon mal bei anderen Saiten vorkommen, das sind Rückstände von der Produktion. Wenn du nicht wechseln willst musst du halt putzen. ;) Aber klar, je nach Preislage kann man sauberes Gerät erwarten.
     
  10. Moulin

    Moulin Fender Vintage & Reissue Bass HCA HFU

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    8.176
    Ort:
    Ruhrstadt
    Zustimmungen:
    2.857
    Kekse:
    42.417
    Erstellt: 04.04.17   #10
    Bei neuen Flatwound Saiten hat man nicht nur gefärbte Finger, die Saiten kleben auch leicht beim Spielen. Ich nehme daher Saiten Reiniger. Ich kaufe allerdings selten neue Saiten weil die Flats viele Jahre halten.
     
  11. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    2.558
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    1.796
    Kekse:
    17.353
    Erstellt: 04.04.17   #11
    In der Regel sind bei neuen Bässen Roundwounds drauf, und ich unterstelle mal, daß für die Erstausrüstung nicht die teuersten Saitensätze zum Einsatz kommen. Da ich Flats spiele, werfe ich die Rounds sofort runter. Gelegentlich mit einem feuchten Tuch, manchmal mit Spülmittel, drüber, mehr tue ich selten, und auch schwarze Finger bekomme ich nie (Ausnahme beim Wechsel von Druckertinte)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. lord-of-fire

    lord-of-fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.16
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    471
    Ort:
    wo andere Urlaub machen
    Zustimmungen:
    149
    Kekse:
    780
    Erstellt: 15.04.17   #12
    Frische Bronzesaiten aufm Akustikbass färben gerne mal. Die Flats, die ich aufm fretless spiele, haben anfangs auch sowohl gefärbt als auch geklebt..
    Gut einspielen und gelegentlich mit nem Lappen mit Isopropanol drüberwischen.
    Und wenn die Fingerkuppen schwarz werden, Hände waschen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping