Neue Cubase Anschaffung - aber welche?

Maakus
Maakus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.09
Registriert
28.08.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Berlin
Ich nutze noch eine alte Cubase VST 32 Version und bin damit recht zufrieden gewesen.
Habe einen betagten PC:
- INTEL 2,66Ghz
- 1,5 GB RAM
- IDE Platte 250GB
- RADEON X800 XT 256 MB AGP Grafik
- PCI Soundkarte MAYA 7.1
(Die Soundkarte ist nicht das Gelbe vom Ei - die festen 48 khz machen mir manchmal Probleme)
Alternativ hätte ich einen AMD Sempron 3000 mit 2 GB RAM und 250er SATA Platte.
Betriebssystem Win XP SP2 (das soll auch so bleiben...)

Ich habe die Vorteile der VSTi schätzen gelernt - das interne Mixen und das verlust- und
rauschfreie Exportieren ist unschlagbar.
Die CPU Auslastung ist natürlich bei ausgiebiger Nutzung von VSTI und Effekten hoch,
bei einfachen plugins ist das noch alles machbar.
Aber acht Instrumenten-Slots sind doch recht wenig!
Wenn ich also weiterhin "CPU-sparsame" VSTIs nutze könnte ich gerne mehr
VSTI Einschübe gebrauchen - auch wenn sie nicht alle gleicheitig laufen -
die Auswahl und Flexibilität wäre einfach höher.

Darum meine Frage - hat jemand Erfahrungen mit Cubase 4 Essential was die
Anforderungen und Auslstung auf älteren Systemen angeht?
Auch eine andere, ältere Version wäre u.U. interessant, aber preislich ist
da schnell die 150 EU Grenze überschritten.

Obwohl immer noch drei, vier MIDI Synthis/Expander herumstehen -
ich kann mich noch nicht davon trennen...
oder sollte ich die doch veräußern und Rechner samt Soundkarte und Software aufrüsten?
Dann hätte ich lieber einen Laptop - und das sprengt den finanziellen Rahmen,
denn mehr als 600 kommen bei dem Verkauf nicht raus...
Wäre für Tips dankbar -
Anm.:
Wie oben beschrieben, ich nutze ausgiebig Instrumente, evlt. noch eine oder zwei Gesangsspuren - keine teuren "großen" Software Synthis.
mit Effekten -
 
Eigenschaft
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
31.10.21
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.016
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
Maakus
Maakus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.09
Registriert
28.08.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Berlin
Danke - für den Hinweis - habe ich auch schon gesehen,
die Features reichen bei beiden Versionen aus -
allerdings sind die Systemanforderungen -auf dem Papier- bei der 5er Version
höher als bei der 4er ... ist das denn so eine andere engine ?
Deshalb auch meine Frage, ob ein einigermassen flüssiges Arbeiten
mit meinen Vorlieben und meiner Hardware unter der 4er Version
oder einem alten SX o.ä. möglich ist.
Neue Software = gleich neue Hardware ist ja ein beliebtes Spiel,
ein neuer Rechner KANN ja auch in den nächsten Jahren mal fällig werden.
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
31.10.21
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.016
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
der Kern von Cubase ist sicher nicht viel anspruchsvoller geworden, die mitgelieferten neuen Effekte und Instrumente sind da sicher an neuere Hardware 'angepasst' ;)
 
Maakus
Maakus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.09
Registriert
28.08.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Berlin
no'mal Danke - aber die Sys-Anforderungen sind von 4 zu 5 schon extrem gestiegen!
Muss ja wohl doch was anders sein ...
oder sind die Steinberger jetzt nur ehrlicher ...
Mir ist klar, das viel plugins viel Ram und CPU brauchen ...
ich habe aber viele sparsame und möchte MEHR davon einsetzen...

Ist nat. reizvoll für den gleichen Preis die 5er statt der 4er Version zu bekommen,
aber das Grace update steht mir ja bis Dez noch offen, wenn ich jetzt kaufe -
wenn es sooooo toll ist und ich dafür noch einen neuen Rechner kaufen muss, kann
ich ja immer noch nachlegen.

Ich hoffe, dass noch mal jemand Erfahrungswerte angeben kann...
hat so "neue" Software mit so alten Rechnern Sinn ?
Die Mindestanforderungen von meinem alten VST 32 lesen sich ja auch toll -
trotzdem komme ich zehn Jahre später an die Leistungsgrenzen des Rechners,
aber anscheinend nicht an die Grenze der Software ...
 
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.359
Kekse
9.133
Ort
Erfurt
Also, ich habe gerade mal ganz fix das selbe Projekt mit C4 und C5 gestartet.
Die Systemlast ist identisch!
Fakt ist natürlich, daß man mit C5 mehr Ressourcen verbraten kann, als mit C4. Was allein der Reverence oder VariAudio fressen.....
 
Maakus
Maakus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.09
Registriert
28.08.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Berlin
Danke - das ist eine interessante Aussage ...
damit wird mein Lechzen nach der 5er Version größer
und der Bedarf nach einem neuen Rechner manifestiert sich ...
wie du schon schreibst, wenn man viele Möglicihkeiten hat nutzt man sie auch,
und schon ist die Auslastung im roten Bereich

warum ist die Wahrheit immer nur so grausam ...
 
Don Rollo
Don Rollo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.21
Registriert
13.12.05
Beiträge
2.537
Kekse
35.123
Du kannst zur Not mit einer 5er-Lizenz auch die älteren Versionen starten (also 3 und 4) wenn es mal resourcen-schonender sein soll. Dazu brauchst Du nur eine Installations-CD von der jeweiligen Version bzw eine Kopie davon.
 
Thorti
Thorti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
29.03.06
Beiträge
749
Kekse
1.582
Ort
Hessen
und falls die CPU nicht mehr mitkommt gibts ja immer noch die freeze Funktion :)
 
Maakus
Maakus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.09
Registriert
28.08.09
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Berlin
Ja, von der Freeze Funktion habe ich gelesen ...
allerdings auch, das sie (vor dem update auf 4.5?) buggy war und nicht das
tat, was man von ihr erwartete...

Funktioniert sie denn jetzt wirklichß

Habe ja auch selbst aus Not oftmals "sim-freeze" gemacht - für Effektsounds kann ich
leicht mal 'ne Audio Spur abgeben - war zwar immer Arbeit mit dem Export,
aber für zwei "schwirrr" im Song einen ganzen Slot belegen, ist bei acht Slots nicht so Klasse.
 
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.359
Kekse
9.133
Ort
Erfurt
Freeze funktioniert seit C4.5
 
S
s.cript[0]r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.18
Registriert
22.05.06
Beiträge
257
Kekse
2
Muss man eigentlich etwas musikalisches studieren, um an die EDU Versionen von Cubase zu kommen oder reicht es einfach, ein Student zu sein. Ist die Studentenregistrierung kompliziert (mit extra Freischaltung.. was weis ich ^^) oder reicht da einfach die Bescheinigung bei der Bestellung zu faxen?

Gruß
 
unifaun
unifaun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.300
Kekse
5.685
Ort
Breuna
Nein, man muss nur den Nachweis erbringen, dass man Student ist. Eine Kopie der Immatrikalationsbescheinigung an den Verkäufer müsste reichen. Die Installation/Registrierung ist wie bei den "normalen" Versionen. Falls Du es irgendwann einmal weiterverkaufen solltest, darfst Du das nur an den EDU-Personenkreis.

Eine kommerzielle Nutzung ist nicht ausgeschlossen.

Günstige Upgrades für EDU-Versionen gibt es allerdings nicht.
 
S
s.cript[0]r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.18
Registriert
22.05.06
Beiträge
257
Kekse
2
Supper, danke für die Info.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben