neue gitarre oder neuer verstärker ???

von Jules_Winnfield, 26.10.04.

  1. Jules_Winnfield

    Jules_Winnfield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    14.09.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.04   #1
    also..
    ich spiel jetzt ein gutes jahr e-gitarre.
    Bin aber inzwischen nicht mehr so mit dem sound zufrieden.
    Jetzt wollt ich wissen ob ne neue gitarre (Hab bis jetzt eine Yamaha pacifica 112) den Sound so verändert wie ich in will (ich will so nen ungefähren sound wie nirvana ), oder ob ein neuer verstärker aus meinen alten gitarre noch so viel rausholen kann das es geil klingt.
    Also worauf kommt es an fürr den geilen Sound ? Gitarre oder Verstärker ??
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 26.10.04   #2
    Ich sag jetzt einfach mal den Sound, den Klang an sich, macht zu nem großen Teil der Verstärker. Ne billige Gitarre klingt an nem Marshall TSL massiv besser als ne PRS an nem Brüllwürfel.

    Also wenn du nen schöneren Sound haben willst: Geh Verstärker kaufen
    Wenn du ein schöneres Spielgefühl ham willst: Geh Gitarre kaufen

    So empfind ich das :)
     
  3. Jules_Winnfield

    Jules_Winnfield Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    14.09.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.04   #3
    und was für ein verstärker wär dann zu empfehlen ??
    wie gesagt.. ich will so nen ähnlichen sound wie nirvana.
    kann bis zu 500 € ausgeben .
     
  4. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 26.10.04   #4
    also, die Pacifica halte ich nicht für die schechteste. Die Yamaha`s sind nämlich im Preis-Leistung-Verhältnis besser als die meisten anderen. Der Amp spielt eine Rolle, klar, aber für Nirvana wirst Du auch einen Effekt brauchen. Also 500 EURO - (minus) Geld für Effekt =

    http://www.netzmarkt.de/thomann/peavey_bandit_112s_prodinfo.html

    In dieser genannten Kombination kannst Du schon sehr hörenswert Musik machen. Deine Ohren und die Deiner Fans werden es Dir danken.

    Gruß Strohhut
     
  5. gobi

    gobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.04
    Zuletzt hier:
    24.09.05
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.04   #5
    Wenn du wie Nirvana, also wie Kurt klingen willst, dann solltest du dein Signal vorverstärken. Cobain hat meist Fender Jaguar und oder Mustang gespielt. Ich meine sogar beide Gitarren verfügen über einen Preamp d.h. das Signal wird in der Gitarre auf 9V basis vorverstärkt. Dazu benutzte Kurt zusätzlich noch einen Mese Boogie auch als Preamp. Wobei du dir den Mesa Boogie wohl ncht leisten kannst bzw. es wäre Unsinn einen guten Mesa zu kaufen um ihn an deinem alten gerät als Preamp zu nutzen. Ich denke die günstigste Altern. für dich ist deine Gitarre mit einem 9V Vorverstärker auszurüsten.
    :rock:
     
  6. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 26.10.04   #6
    Ich glaub kaum das es das wert ist.... Man kann uach ohne son Kram sehr nah an den Nirvanasound kommen, der ja wirklich nichts besonderes is.....

    @Jules: Ich könnte dir für 520€ +Versandtkosten meinen Line6 AX2 212 verkaufen.... da bekommst du auch Grungesounds raus und VIEEEL mehr.... Und ich hab anfangs mit ner Gitarre an dem Ding gespielt die um einiges schlechter ist als die Yamaha und ich hab sehr gut geklungen.....
     
  7. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 26.10.04   #7

    Also, bei E-bay (ich schau mich grad auch um) gibt es schon Mesa-Combos bis 500€. Zwar """"""""nur"""""""" mit 22 Watt ---------> aber MESA !!!!!!!
    Bin grad am überlegen, ob ich mein sparbuch etwas erleichtern soll um mir nen Mesa zu kaufen.

    Du kannst dich ja auch mal bei Marshall umsehen. DSL 201, 401, 601 oder so
     
  8. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 26.10.04   #8
    Also das steht als fest Größe auch fest:

    Bitte nicht W-Zahl einer Transe mit der einer Röhre vergleichen. Die Röhren klingen immer wesentlich lauter.
     
  9. Axel

    Axel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 27.10.04   #9
    Ich glaube nicht, dass du für 500 Euronen einen so tollen Verstärker erhältst, dass du damit den Cobain-Grunge-Sound kopieren kannst. Entscheident dürfte primär die Spieltechnik sein.

    Mfg Axel
     
  10. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 27.10.04   #10
    Komischerweise hab ich immer nur über Single Coils einen Nirvana Sound hinbekommen.... obwohl Kurt ja eine HSS Gitarre gespielt hat. Der amp muss halt gut "crunchen" können. Vielleicht mal bei Marshall reingucken. Da gibts doch immer was gebrauchtes. Ich würd mir mit dem Budget keinen MESA antun. Da übersteigen die guten Serien doch bei weitem deine Preisvorstellung. Außerdem kann man auch wie jemand klingen, ohne, dass man sein Equipment kopiert.
     
  11. Jules_Winnfield

    Jules_Winnfield Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    14.09.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.04   #11
    danke für eure vielen antworten. Ich denke ich werde ´mich mal bei marshall umsehen.
    Noch ne ( peinliche ) frage:
    Was ist ein preamp eigentlich ????
     
  12. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 27.10.04   #12
    Sagt eigentlich der Name schon ziemlich:

    pre = Vor, Amp(lifier) = Verstärker

    Ein Vorverstärker.
    Damit wird das minimale Signal, was von der Gitarre kommt, weit verstärkt, damit die Endstufe damit arbeiten kann.

    In der Preamp-Sektion eines Verstärkers (Ein normaler Verstärker besteht aus Preamp (Vorstufe) und Poweramp (Endstufe) sitzt auch der Löwenanteil der Klangregelung: Gain, Höhen, Mitten etc.

    In Gitarren sind diese Vorverstärker manchmal eingebaut, weil das Signal eh zu schwach wäre, damits die Vorstufe vom Verstärker erfassen kann.

    Beispielsweise bei Piezo-Tonabnehmern (Akustik, Westerngitarren) oder EMGs :)
     
  13. Jules_Winnfield

    Jules_Winnfield Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    14.09.12
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.04   #13
    und wieder bin ich etwas schlauer :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping