Neue Metal E-Gitarre

von Kill'emAll, 22.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kill'emAll

    Kill'emAll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Halblech
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.10   #1
    Hi Metalheads!

    Ich besitze momentan eine Les Paul mit passiven Humbuckern und einen Line6 Spider IV 30.
    Da ich der auffassung bin dass ich nen besseren Sound brauche (Metal!!), wird es wahrscheinlich auf eine neue Gitarre rauslaufen, da man mir in einem anderen Thread geraten hat keine anderen Humbucker einzubauen, da es ne zu billige Klampfe sei (ist :gruebel:)

    Nun hab ich mich die letzten Tage mal n bisschen in eBay umgeschaut und bin gleich mal fündig geworden:

    Career Flying V Metall Axt
    Hamer Flying V
    Ibanez Axstar

    So nun fragt sich ob die nen taug haben!?!
    Ich tendiere auf eine der Flying Vs, ich denk die Ibanez wird im Preis doch noch stark anziehen....
    Ich hab die verschiedenen Verkäufer schon mal nach den Humbuckern gefragt, die verbaut sind. (bei der Ibanez stehts in der Artikelbeschreibung)
    Es müssen doch nicht unbedingt aktive PUs sein oder?

    Könnt ihr mir eine von den dreien empfehlen?

    Danke im Voraus!

    Greez
     
  2. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    2.436
    Ort:
    München
    Kekse:
    8.060
    Erstellt: 22.06.10   #2
    Wenn dir die Gitarre natürlich nicht gefällt wiste wohl ne neue brauchen, aber der Amp macht auch einen ziemlich großen Teil des Sounds und ich hab mla nen Spider gehört und fand den nich gerade überwältigend. Also evt. auch mal in Richtung neuer Amp schauen. Zun den drei Gitarren kann ich leider nichts sagen.
     
  3. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.659
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 22.06.10   #3
    zu den Gitarren:

    Die Hammer ist keine, sondern ein DIY Projekt und dem traue ich nicht über den Weg, zumal es ein Slammer Hals ist... Korea Serie
    Die Ibanez Axstar ist ein brauchbares gerät, das aber schon 30 jahre auf dem Bucjel hat udn sollte nicht mehr wie 180€ kosten, zudem wurde an ihr noch rumgebastelt und was der da schreibt mit den Ton ist immer mit Vorsicht zu genießen...

    zur Career kann ich leider nichts sagen:

    Mein Tipp - hol dir ne neue Ibanez RGR 321 oder ne RGA 32 oder 42, da bekommst für kleines Geld wirklich viel Gitarre.
     
  4. CircleofaMaggot

    CircleofaMaggot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.09
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Niedersachsen
    Kekse:
    498
    Erstellt: 22.06.10   #4
    Ich bin seit 5 Jahren immernoch stolzer BEsitzer eines Line 6 Halfstacks und Happy damit. Also wenn dir eine andere eher liegt, dann geh einfach hin und tu. Interessant wäre zu wissen wieviel du im Moment finanziell zur Verfügung hast, dann kann man sehen.
    In der Flying V oder RR Formgitarre hab ich auch mal n bisschen Zeit investiert und kann da aktuell zwei empfehlen:
    - Kramer Vanguard
    - Schecter V1-Custom

    Die Kramer kommt mit passiven Kramer Pickups und hat nen heissen rotzigen Sound. Die Schecter kommt mit Duncan Designed PU's die meines Wissens nach aktivkopien der Blackouts sind, die klangen ziemlich genial über nen heissgefahrenen Amp.

    Die Angebote die du vorlegst sind alle ein wenig... Naja... Ibanez potentiell ja, aber sie ist verbastelt und damit wäre ich, persönlich vorsichtig, auch das gleiche mit der Hamer. Die Career hingegen ist in einer Qualität gebaut, wo man aufpassen muss das die Pickups auch verkabelt sind, hatte mal in Bremen eine Career V inner Hand wo der Hals-PU komplett aus war... Der Verkäufer war auch baff und hat die Careerbeziehung eingestellt.
    Solltest du eher anspielen gehen.
    Fahr doch einfach mal in ein Musikhaus deines Vertrauens und zock durch...

    Lg
     
  5. Kill'emAll

    Kill'emAll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Halblech
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.10   #5
    Ja meinen Spider IV hab ich auch erst seit 2 Wochen, bin aber sehr zufrieden(zumal ich ja noch die alte klampfe dran hängen hab)
    Das is ja irgend so ein billig teil mit noname PUs (passiv), die einfach den Ton nich herbringen den ich gern will.
    Es hat sich mit dem neuen AMP schon sehr verbessert, aber s is noch nicht perfekt.

    naja ich weiß ja nich was das für einer war, der Spider IV is neu und hat 30 Watt (10").
    Man kann sechs verschiedene Genres wählen, und diese sind nochmal in jeweils zwei arten unterteil (rote, grüne LED). Der eine bisschen softer, der andere härter. Natürlich noch einstellbar mit drive, bass, mid, trebel.
    Dann kannste noch effekte drüberwerfen wie Flanger Delay und so was. Und zum schluss haste noch nen estra reverb dreher und nen Fußschalter dazu mit dem du die 4 einstellbaren channels aufrufen kannst. (der is aber optional!)
    Und mehr will ich und brauch ich nicht.

    Wegen den Gitarren:
    Da lass ich mal die Finger weg und seh mich nach ner anderen (neuen und unverbastelten) um.
    Thx an euch schon mal!!:)

    greez
     
  6. Kill'emAll

    Kill'emAll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Halblech
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.10   #6
    Mahlzeit!

    Ich hab die gerade in nem anderen Thread gesehen:
    ESP Ltd EX-50 Black :great::great:


    taugt die was?

    zumindest müsste die besser sein als meine LesPaul....
    Meinungen?
     
  7. -l-Trivium-l-

    -l-Trivium-l- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.08
    Zuletzt hier:
    13.02.20
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Passau
    Kekse:
    54
    Erstellt: 23.06.10   #7
    Also wenns schon ne "billige" Explorer sein soll würd ich doch die von Epiphone empfehlen.

    https://www.thomann.de/de/epiphone_gothic_explorer.htm


    Von der LTD-50iger Serie hab ich bis jetzt noch nix positives gelesen, mit der Epiphone machst du meiner Meinung nach nix verkehrt. Natürlich in der Preisklasse anspielen, nicht das du ein Montagsmodell erwischst.


    Was ist eigentlich dein max. Budget?
     
  8. UnderJollyRoger

    UnderJollyRoger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.10
    Zuletzt hier:
    7.01.21
    Beiträge:
    444
    Kekse:
    490
    Erstellt: 23.06.10   #8
    Was genau für eine Gitarre hast du ? Du schreibst zwar Les Paul, aber gehe ich richtig in der Annahme, das es eher ein ... günstiger Nachbau ist ? :)

    Bei ner halbwegs gescheiten Gitarre kann ein Pickup-Wechsel durchaus was bringen ...
     
  9. Berdi

    Berdi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.10
    Zuletzt hier:
    29.12.18
    Beiträge:
    202
    Kekse:
    54
    Erstellt: 23.06.10   #9
  10. Redinho1994

    Redinho1994 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.09
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    2.544
    Erstellt: 23.06.10   #10
    Ich würde dir genauso wie psywaltz in diesem Preisbereich zu ner Ibanez (RGR, RGA) raten, damit machst du garantiert nichts falsch.

    Und hat der Spider IV 30 nicht einen 12" Celestion Speaker?
     
  11. Kill'emAll

    Kill'emAll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Halblech
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.10   #11
    ohhh stimmt ich hab 10" geschrieben.... SCHANDE ÜBER MICH!!!:rolleyes:

    @berdi:
    also die 400 Euronen sind mir schon n bisschen zu viel...

    @ PUs wechseln:

    naja meine jetzige Klampfe (die angebliche Les Paul) is von Keytone....
    Also ja es is n nachbau, und man hat mir in nem anderen Thread geraten dass ich bei der die finger von nem PU wechsel lassen soll, weil sie einfach zu billig und schlecht is.
    Allgemein hätte ich interesse eine "bisschen" ordentliche Gitte zu kaufen (so um die 250€), die zu testen, und wenn sie meiner meinung nach nix taugt werden neue PUs reingesetzt!
    macht das sinn?

    Angenommen ich kauf jetz die Epiphone gothic, dann verkauf ich meine alte "Les Paul".
    Jemand interesse an nem wahren Prachtstück?:great::great:

    nene scherz beiseite... Was krieg ich für die noch? bei ebay? vllt 80€??
    dann würd mich die Gothic fast nur 200 kosten.
    das behalt ich mal im auge

    THX für die beratung jungs!!

    greez
     
  12. Tyrannos

    Tyrannos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.10
    Zuletzt hier:
    4.05.14
    Beiträge:
    238
    Ort:
    BRD
    Kekse:
    755
    Erstellt: 23.06.10   #12
    spar lieber noch etwas und kauf dir was anständiges. Da hast du wesentlich mehr von als wenn du 2 miese bretter daheim stehen hast.
     
  13. -l-Trivium-l-

    -l-Trivium-l- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.08
    Zuletzt hier:
    13.02.20
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Passau
    Kekse:
    54
    Erstellt: 24.06.10   #13
    Naja die Gothic Explorer ist sicherlich keine miese Gitarre. Wie gesagt wenn du dir eine kaufen willst würd ich sie auf jeden Fall anspielen, nicht das du ein Montagsmodell erwischst.

    Wenn du noch ein bisschen sparst und ne Heavy Form willst kann ich dir die auch noch ans Herz legen.

    https://www.thomann.de/de/schecter_diamond_v_1_custom_sbk.htm


    Mit der machst du absolut nix verkehrt, und musst auch ned auf "Montagsmodelle" schaun ^^

    Aber spiel die Dinger die dich interessieren einfach mal an. Ne Explorer sieht gut aus, ist aber kopflastig. Ne Flying V nochmal mehr und viele meckern über spielen im sitzen (ich hab z.B. kein Problem damit)


    Gruß
     
  14. CircleofaMaggot

    CircleofaMaggot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.09
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Niedersachsen
    Kekse:
    498
    Erstellt: 24.06.10   #14
    Wenns jetzt doch eine EX-Form werden soll, empfehle ich dir Kramer oder Peavey, die sind für die Preise ordentlich gebaut.
     
  15. Kill'emAll

    Kill'emAll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Halblech
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.10   #15
    Ja hmmm das mit dem anspielen wird schwierig!
    Ich wohn in Bayern, ganz unten in nem kleinen idyllischen Dorf.
    Die nächste große "Stadt" wär Kempten oder dann gleich münchen!!
    Ob sich das lohnt...
    Da kauf ich lieber eine im I-net, spiel sie daheim und wenn sie nix taugt dann besteh ich auf meine Geld zurück Garantie.
    ...

    Ich hab mich jetz mal auf 2 festgelegt:

    ESP - LTD EX-50 BK

    und

    Epiphone Gothic Explorer PB


    Welche s werden will weiß ich ned.
    Ich persönlich kenn da keinen Unterschied.(außer n bisschen vom aussehen)
    Aber die Userkommentare von Musik-service sagen denk eher dass die ESP die nase vorn hat.
    Sie haben zwar beide eigentlich nur +Bewertungen, aber bei der ESP haben sich doch viel mehr für die Klampfe ausgesprochen!

    Was sagt ihr dazu?
    greez




     
  16. UnderJollyRoger

    UnderJollyRoger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.10
    Zuletzt hier:
    7.01.21
    Beiträge:
    444
    Kekse:
    490
    Erstellt: 25.06.10   #16
    Ich kann jetzt zu beiden Gitarren nix sagen, aber wenn ich mir den Preis ansehe, weiß ich nicht, ob das so den Quantensprung für dich machen wird ... man zahlt ja schon teilweise 150 Euro für nen Satz gute Pickups ...

    Vielleicht sind sie aber auch in Ordnung, mag durchaus sein. Erwarten würde ich aber nicht zuviel ...
     
  17. Kill'emAll

    Kill'emAll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Halblech
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.10   #17
    Jo is mir klar.
    Wie gesagt ich kauf eine von denen und teste sie daheim. Wenn sie scheiße is bzw. nicht viel besser ggf. noch schlechter als meine jetzige werde ich sie wieder zurückgeben!
     
  18. klaatu

    klaatu E-Gitarren Moderator

    Im Board seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    10.331
    Ort:
    München
    Kekse:
    104.357
    Erstellt: 25.06.10   #18
    Eine Keytone Les Paul gibts neu für 79.90 :)
     
  19. Kill'emAll

    Kill'emAll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Halblech
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.10   #19
    hmm naja ich leg ja noch des alte AMP und n Kabel drauf...
    außerdem sind nagelneue Saiten drauf
    vllt komm ich auf 100^^
     
  20. CrazzeKiff

    CrazzeKiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.10
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.10   #20
    Bei der ESP sind LH-100 verbaut.
    Diese hab ich in einem andere ESP Modell angespielt, und fand sie ziemlich mies. Dumpfer Ton, kaum Höhen. Einfach langweilig :bad: .
    Die Epiphone Gothic (aber die SG -Gothic version) hab ich auch mal überlegt zu kaufen, kam aber leider nicht dazu sie zu testen.
    Ich weiß nicht wie die Epi sich jetzt anhört, aber sie wird bestimmt besser als die ESP sein, außer du magst den speziellen Ton der LH-100er :rolleyes:

    Mfg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping