Neue Metal-Klampfe gesucht, Wünsche und No-Go's

von abolesco, 21.05.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. kayone

    kayone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.09
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Nähe Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    360
    Erstellt: 23.05.19   #21

    Die sind aber allesamt mit Schraubhals - nur als Anmerkung.
     
  2. Yvo93

    Yvo93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    2.644
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    271
    Kekse:
    5.485
    Erstellt: 23.05.19   #22
    Die Ltd nicht. Wie schon erwähnt lässt die Eingrenzung des Threadstellers nicht wirklich viel Auswahl. Im Endeffekt muss man eigtl. zum Gitarrenbauer raten.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. makkohille

    makkohille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.15
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    653
    Ort:
    im Westen Tirols
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 23.05.19   #23
    Nur für 800 Äppel wird der Gitarrenbauer nicht seine Stichsäge rausholen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. DirkS

    DirkS HCA Superstrats HCA

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    2.500
    Zustimmungen:
    3.918
    Kekse:
    39.767
    Erstellt: 24.05.19   #24
    Das finde ich auch. Es ist wirklich das erste mal überhaupt, dass mir auch nach einigem Nachdenken überhaupt keine Gitarre einfiel, die alle Kriterien erfüllen würde. Das heißt natürlich nicht, dass es so etwas nicht irgendwo gibt; auf der anderen Seite wäre selbst dann die Auswahl wohl dermaßen klein, dass ich schon deshalb die Kriterien erweitern würde.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    877
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    708
    Kekse:
    4.529
    Erstellt: 24.05.19   #25
    Ja, sehe ich auch so, vor allem, da wichtige Dinge wie Mensur, Zugang zu hohen Lagen, Hals-Profil und -Finish noch nicht festgelegt sind.
    Wenn man den Headstock rauslässt, geht auf einmal viel. Oder ein Set-Neck.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Yvo93

    Yvo93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    2.644
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    271
    Kekse:
    5.485
    Erstellt: 24.05.19   #26
    @abelesco

    Also meine Empfehlung an dich:

    Holzauswahl:
    Du bestehst hier ja auf Mahagoni (komplett) oder ähnlich. Ich gehe mal davon aus, dass du entsprechend Esche und Erle (oft bei Telecaster) ausschließt.
    Die haben prinzipiell andere Toneigenschaften, aber ich bin mir nicht sicher ob du wirklich schon einmal im Vergleich gespielt hast.
    Ich für meinen Teil hab lange Zeit Mahagoni gespielt und bin mittlerweile (zumeist) mit Eschekorpus unterwegs, weils einfach auch gut klingt.
    Zu deinen Specs passt halt ziemlich eindeutig eine Les Paul, da spricht aber ziemlich klar deine Kopfplatte dagegen.
    Die andere Möglichkeit wäre eine Telecaster, da spricht aber in der Regel deine Abneigung gegen Schlagbretter ODER das Holz dagegen.

    Hier sind jetzt einige gute Vorschläge genannt worden. An deiner Stelle würde ich mit denen mal zu deinem Musikhändler des Vertrauens fahren
    und mal ungeachtet des Holzes anspielen gehen.

    Zu guter letzt lasse ich dir jetzt den Klassiker noch da.
    Dazu angemerkt: Ein Ahornhals wird deinem Klang mit Sicherheit keinen Abbruch tun, eher im Gegenteil, dadurch gewinnst du ein paar schöne Höhen.
    Und wenn du das Schlagbrett so sch...lecht findest kannst du es bei der Tele auch einfach abmontieren.
    Ansonsten kriegst du hier eine richtig schöne Tele im klassischen Design mit einem Haufen moderner Aspekte. Die EMGs würde ich rausschmeissen, aber
    ansonsten finde ich das Teil richtig geil.


    Fender Jim Root Telecaster Flat White
    [​IMG]


    PS: Die müsstest du aber gebraucht kaufen. Wenn du deine Specs haben willst wirst du da mit 800€ eh nicht drumrum kommen.​
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. abolesco

    abolesco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.16
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    146
    Erstellt: 24.05.19   #27
    @Yvo93:

    Gut. Beim Holz könnte ich Kompromisse machen, aber nicht bei den Dot-Inlays und der Position des Volume-Poti.


    Soll ich noch mehr Kriterien aufstellen? Reicht doch so schon um nix zu finden :-(
     
  8. Fp85

    Fp85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    963
    Erstellt: 24.05.19   #28
    Ganz ehrlich. Allein Edelstahlbünde bei ~800€ schließt schon 95% der Gitarren aus. Wenn die wenigstens nicht wären...
    Deine vielen anderen Wünsche sind dann kaum noch zu erfüllen. Ich habe ernsthafte Zweifel, dass man da was findet. Gesucht habe ich gerade bereits. Irgendwas ist allerdings immer falsch. Ich mein, es gibt im Bereich um 800€ durchaus Gitarren mit Edelstahlbünden. Aber nur wenige. Und dass bei einer dieser wenigen dann auch noch alle deine anderen Bedingungen erfüllt werden, ist einfach recht unwarscheinlich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. abolesco

    abolesco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.16
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    146
    Erstellt: 24.05.19   #29
    Okay, dann lassen wir die weg.
     
  10. Fp85

    Fp85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    963
    Erstellt: 25.05.19   #30
    Magst du die Flying V Form? Da würde es einiges geben was zumindest von den Specs her passen würde (da ja jetzt keine Edelstahlbünde mehr nötig sind).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    4.512
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    4.992
    Kekse:
    74.636
    Erstellt: 25.05.19   #31
    [​IMG]

    Bis auf 3L/3R und Doublecut erfüllt sie erstmal nicht 100 % die Wunschspezifikationen, hat aber:

    -Binding
    -fixed Bridge mit String through Body
    -sehr gute Markenpickups (SD Alpha & Omega Set, bei welchem der Endverbraucherpreis bei bummelig um 300 EUR liegt)
    -Mahagonikorpus
    -Ahorndecke mit Riegelahornfunier
    -Ahornhals mit Ebenholzgriffbrett
    -24 Bünde
    -einen sehr flachen Griffbrettradius mit 20"
    -keine Dots (sondern Birds)
    -liefert 6 Sounds durch Coil Tap
    -kriegt man auch unter 1.000 EUR.
     
  12. kayone

    kayone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.09
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Nähe Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    360
    Erstellt: 25.05.19   #32
  13. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    877
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    708
    Kekse:
    4.529
    Erstellt: 25.05.19   #33
    Als Doublecut gibt es natürlich sehr viele.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. makkohille

    makkohille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.15
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    653
    Ort:
    im Westen Tirols
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 25.05.19   #34
    Die Schecter ist aber deutlich teurer als 800 Euro.
     
  15. abolesco

    abolesco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.16
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    146
    Erstellt: 25.05.19   #35
    Ja, mag ich, habe drei.

    1. Dean Michael Amott Tyrant Flame Maple

    - Mit der spiele ich am meisten. Alles prima, außer dem Headstock, Profilbild:

    https://images.app.goo.gl/RkPrjp3SmLM7NSFE8

    2. ML-Factory Bausatz- Flying V - mit zugekauften Teilen.

    https://www.gitarre-bestellen.de/pr....html?XTCsid=3014d1fce59e63a1ec6cb49106a8e32b


    3. Rocktile Flying V:

    Von der finde ich leider kein Bild im Net.

    --- Beiträge zusammengefasst, 25.05.19, Datum Originalbeitrag: 25.05.19 ---
    Entspricht auch nicht wirklich meinen Wünschen, s. Beitrag 1.
     
  16. Fp85

    Fp85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    130
    Kekse:
    963
    Erstellt: 25.05.19   #36
  17. abolesco

    abolesco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.16
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    146
    Erstellt: 25.05.19   #37

    Ich sehe du verstehst mich. Die hatte ich auch schon im Sinn, kommt aber nicht in Frage weil, du hast es schon genannt- der Volume-Poti nicht funzt bei mir.
    Bei einer Jackson RR, die ich ansonsten mochte, kam ich immer mal aus versehen mit dem Pinkie ran.
    Die wurde langsam immer leiser je länger ich drauf geschrammelt habe >:(, hab den Knob damals dann mit Gummi fixiert :-)
     
  18. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    4.196
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.710
    Kekse:
    45.429
    Erstellt: 27.05.19   #38
    Hi,

    es ist hier schon mal angeklungen, dass eine Paula auch ganz gut passen würde, bis auf die Kopfplatte. Nun, die Singlecut hier hat zwar auch 3:3 Mechaniken, aber der Headstock ist doch schon ein ganzes Stück von der Traditions-Les Paul entfernt und sonst passt eigentlich alles ins Beuteschema:

    [​IMG]

    Dann hätten wir hier noch eine etwas exotischere Form, zwar mit Ahornhals, aber sonst passt so einiges:

    [​IMG]

    Zu guter Letzt eine modernisierte Explorer-Form, auch wieder mit Ahornhals, aber zumindest einem etwas üppigeren Stück Mahagoni als Grundlage:

    [​IMG]

    Im Nachhinein fällt mir auf, dass es sich jeweils um Signature-Modelle handelt, aber das ist wohl kein Zufall, wenn man etwas speziellere Specs in einer Gitarre sucht. Alle drei haben ab Werk schon amtliche PUs, gute Hardware und kommen von einer Marke, die in aller Regel wirklich sauber verarbeitete Gtarren produziert. Trotzdem ist ein Blick auf das jeweilige Einzelstück natürlich unerlässlich. Mal abgesehen von Halsform, 22 oder 24 Bünden usw. fällt auch der Ton bei einer Holzgitarre immer mal etwas unterschiedlich aus, selbst bei identischen Modellen.

    Von der groben Einordnung her klingt die Marty Friedman sicher am "wärmsten" und traditionellsten, mit der Gibson-Mensur, der Position des HalsPUs und dem Mahagonihals und nicht zuletzt den passiven EMGs. Sind aber natürlich alles keine Ausschlusskriterien für Metal, wenn man sich die Bands anschaut, die auch härteste Musik auf dergleichen spielen. Bei gaaanz tiefgestimmtem modernem Metal stößt man damit natürlich etwas eher an Grenzen.

    Als kleiner Nachgedanke sind mir noch die diversen Paul Staley- und Iceman-Modelle von Ibanez eingefallen. Die hier ist am nächsten, aber leider doch ein bisschen überm Budget - ich finde sie aber selber einfach zu cool, um sie wegzulassen:

    [​IMG]

    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Bruce_911

    Bruce_911 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.16
    Beiträge:
    804
    Zustimmungen:
    736
    Kekse:
    3.753
    Erstellt: 28.05.19   #39

    Finde diese ganzen Specs willkürlich, da sie nicht wirklich in eine Gitarrenbau-philosophische Richtung gehen oder da irgendetwas Schlüssiges dabei rauskommt.
    Ich würde da nicht den Markt sondieren, sondern Fräse und Stechbeitel in die Hand nehmen oder eben das Handwerk aufsuchen, das für solche Fälle zuständig ist: Den Zupfinstrumentenmacher.
     
  20. abolesco

    abolesco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.16
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    146
    Erstellt: 30.05.19   #40
    Ich hätte nicht gedacht hätte, dass es so schwer ist Gitarren mit diesen Specs & NoGo's zu finden, denn außergewöhnliche Kriterien sind das ja wohl alle nicht, wenn man sie einzeln betrachtet.
    Es wurden hier auch schon einige Modelle vorgeschlagen, welche fast zu 100% meinen Vorstellungen entsprechen.

    Einen Instrumentenbauer kann ich mir leider nicht leisten (Budget ca. 800 €) , darum fange ich wirklich gerade an nachzudenken ob ich mir nicht wieder mal eine DIY-Kit-Gitte zusammenschraube.
    Meine DIY- Flying V ist mir ja am Ende ja ganz gut gelungen, dank Musiker-Board und v.a. YT.

    Leider wäre das auf' s neue mit jeder Menge Zeit und Arbeits-Aufwand verbunden, die ich eigentlich lieber mein Gitarrenspiel investieren würde.
    Andererseits könnte ich mir so eventuell meine Wünsche an ein Instrument am ehesten erfüllen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 30.05.19, Datum Originalbeitrag: 30.05.19 ---
    Ja, siehe Beitrag 1.
    Eine Gibson LP Studio hatte ich auch schon mal.
    Die war wirklich super, 2 Platten damit aufgenommen und Gigs gespielt usw. aber zZ. nerven mich 3/3-Wirbel halt beim Saiten aufziehen und beim stimmen.
    Ich weiß nicht warum (früher war mir das auch egal).
     
Die Seite wird geladen...

mapping