Neue Pickups für SZ520QM, aber welche?

von Florian.K, 12.02.06.

  1. Florian.K

    Florian.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.06   #1
    Hallo,

    momentan habe ich zwei Ibanez/Duncan Humbucker in meiner Ibanez SZ520QM.
    Diese sind mir aber zu rückkopplungsfreudig, also müsste da mal was neues her...

    Muss aber sagen das sie mir beim Clean spielen recht gut gefallen, spiele dann meistens auf der mittleren Schaltposition.

    Meine Musik geht von Rock bis (auchmal) Metall...meistens aber Geschichten von TOTO oder Foo Fighters, also auch schöne Melodische Songs. Daher möchte ich auch Humbucker die eine gute basis für einen singenden Solosound bieten.
    Hatte mal mit dem EMG 85 für die Bridge geliebäugelt....aber leider bräuchte ich dann auch einen aktiven fürs neck....

    Was würdet ihr mir da so vorschlagen?

    MFG

    Flo
     
  2. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 12.02.06   #2
    Eigentlich sind die PUs der SZ520 schon verdammt gut. Der am Neck ist eigentlich ein Seymour Duncan SH1 und der an der Bridge ein SH6, nur eben made in Korea, was der Qualität nicht immer abträglich seien muss.
    Ich hab selber eine SZ320 und finde die eigentlich sehr Nebengeräuscharm. Rückkopplungen hängen eher damit zusammen dass man zu nah am Amp steht, vor allem wenn der weit aufgerissen ist.
    Wenn du allerdings lieber was aktives willst, dann würd ich sagen EMG 81 für Bridge und EMG 85 oder 60 für Neck. EMG 81 liefert allerdings schon ein ziemliches Brett mit viel Output, gefällt mir aber für die Bridge besser als ein 85. PUs sind eben immer Geschmackssache.

    Eigentlich geöhrt das hier eh in den PU-Beratungsthread
     
  3. Florian.K

    Florian.K Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.06   #3
    huch, den Thread muss ich völlig übersehen haben.
    Dachte nicht das das "Duncan" auf den Pickups wirklich was zu bedeuten hätte,
    dachte das sowas nur aus "marketing" -technischen Gründen gemacht wird.

    Nunja, ich sag mal so, ich war am Freitag mit nem Kumpel Amps antesten, er hatte ein Amp mit seiner Epiphone Les paul gothic angespielt und das völlig rückkopplungsfrei, als ich dann meine Git. anschloß gabs erstmal schöne Rückkopplungen.... auch als ich den Peavey valve king angetestet habe gabs welche und Volume war da vielleicht auf 0,7 von 10 ^^....
    Aber ich hab auch das Gefühl das auch Nebengeräusche da sind...vielleicht hängt das auch mit dem Sustain zusammen, es klingen oft andere seiten bei solis mit obwohl die vielleicht nur minimal berührt wurden.

    Zu dem EMG81:

    Ich weiß nicht ob der vielleicht zu Agressiv ist.....zum Vergleich, Lukather (TOTO) spielt den 85er auch in Bridgeposition, heisst jetzt nicht das ich den selben sound möchte, aber der hört sich für mich recht ausgeglichen an
     
  4. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 12.02.06   #4
    Wie gesagt, es ist Geschmackssache.
    Bei den Rückkopplungen musste du auch bedenken, dass der Korea-SH6 wahrscheinlich (kenn die Epi net so gut) einen höheren Output, mehr Windungen und stärkere Magneten hat, als der PU in der Epi. (korrigiert mich, wenn es nicht simmt) Auch wird der Amp durch den höheren Output stärker übersteuert.
    Das andere Saiten mitklingen spricht für die Empfindlichkeit der PU und das ist in der Regler positiv.

    Pickups kaufen ist halt immer Trail and Error. Kaufen, gefällt nicht, verkaufen, nächsten kaufen, usw. bis einer gefällt.
    Ich will dich nicht davon abbringen, neue PUs für deine Gitarre zu kaufen. Ganz im Gegenteil, die PUs sind das wichtigste und für den Sound, der einem gefällt am wichtigsten. Ich will dich lediglich vor den Tücken des PU-Kaufs warnen.
     
  5. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 13.02.06   #5
    Für die EMGs musste halt die ganze Elektrik auswechseln und auch noch eine Batterie irgendwo reinpfriemeln..
     
Die Seite wird geladen...

mapping