Neue Röhren!

von jave2, 26.08.07.

  1. jave2

    jave2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    35
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #1
    Hallo zusammen!

    Habe eine Frage.
    Habe ein Marshall TSL 60 Topteil und wollte fragen, wann man weiß, dass man
    seine Röhren wechseln sollte. Und welche dann? Vor- und/oder Endstufenröhren?

    Danke.

    Liebe Grüße!
     
  2. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 26.08.07   #2
    Vorstufenröhren muss man eigentlich nicht sehr oft wechseln. Die Entstufenröhren hingegen sollte man bei regelmäßigem und häufigen Gebrauch schon alle 3 Jahre mal wechseln (hängt auch vom Spieler ab, ob er Soundunterschiede bemerkt etc.) An sich müsstest du wissen, ob sich der Sound geändert hat. Denn wenn die Röhren alt und verbaucht werden, ändert er sich.
     
  3. jave2

    jave2 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    35
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #3
    Ah kay, merci!
    Wird der Klang dann einfach schlecht oder "scheiße" oder verändert sich nur die Klangfarbe?

    Danke, lg
     
  4. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 26.08.07   #4
    es kann auch sein, dass ihn einfach "die Puste ausgeht".
    heißt er wird auf einmal leiser, verliert an durchschlagskraft
     
  5. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 26.08.07   #5
    Wenn du schon lang keine Röhren mehr gewechselt hast und dann neue rein machst, wirst du merken, dass der Verstärker gleich wieder frischer und heller klingt.
    Denn alte Röhren klingen meist einwenig dumpf. Praktisch "zugestaubt".
     
  6. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 26.08.07   #6
    Also bei mir wars mit den endröhren ganz hart. Hat geklungen als wenn ein tuch vor dem amp hängen würde. Wenn der verstärker 20 minuten an war konnteste es ganz hacken war komplett undifferenziert und mulmig der sound. Also wenn die soweit sind das du wechseln musst hörst du es auf alle fälle, aber das dauert schon ziemlich lang. Also mach dir mal kein kopp solang das so klingt wie du willst is da alles ok
     
  7. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 26.08.07   #7
    Hi,
    bei mir hats gekratzt wie sau. Hab dann hinten rein geschaut und da hat dann auch nur noch eine Endstufenröhre geglüht.
     
  8. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 27.08.07   #8
    Aua, naja gut das der amp das ohne schäden überlebt hat, klingt ungesund.
     
  9. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.08.07   #9
    WEnn eine Endröhre kaputt geht passiert im normalfall nicht wirklich was, außer dass es halt plötzlich ziemlich seltsam klingt.

    Wie oft man sie wechseln sollte hängt ganz von der Benutzungsdauer ab, wenn man sagen wir zwei mal die woche jeweils 2-3 stunden probt sind eineinhalb Jahre das längste was ich denen abverlangen würde ;)
     
  10. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 27.08.07   #10
    ich bekomme voraussichtlich am mittwoch meinen TSL 100 zugeschickt. hatte ne weite reise hinter sich und da wollte ich fragen ob ihr erfahreungen gemacht habt bezüglich kaputtgegangenen röhren und was passieren kann wenn jetzt eine davon tatsächlich eingegangen ist!?

    sollte ich gleich vier neue endstufenröhren kaufen und neu einmessen lassen oder ist das zu viel vorsicht? hab nämlich angst, dass meinem neuen baby dann was passiert...

    der verkäufer hat gemeint, dass die enstufenröhren schon vier jahre alt sind :eek: aber noch normal klingen, also sie weisen keine mängel auf...sollen noch die originaldinger sein. er hat angeblich wenig gespielt!

    naja...mal schaun ob ich gleich noch viel kohle investieren muss :D
     
  11. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 27.08.07   #11
    das währen 4 bis 9 Stunden die Woche, demnach währen das in eineinhalb Jahren zwischen 208 und 468 Stunden...
    naja und auch wenn Endstufenröhren ab und zu gwechselt werden müssen, heisst das net das man die sooft wie Saiten wechselt ;) Die Dinger können schon länger, sogar ziemlich genau viel länger, ausser bei defekt der Röhre oder des Amps, prima funktionieren ohne den Sound kaputt zu machen.

    dann kommts auch noch darauf an wie laut man spielt, ne Jazzcombo übt bei anderen Lautstärken als ne Deathmetalband, aber so laut üben kanste gar net das ne Endstufenröhrenbestückung nur 200 Stunden hällt ;) (ausser du bist taub und fühlst den Sound anstatt du ihn hörst)


    Robi


    Robi
     
  12. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.08.07   #12
    Ich sagte nur dass ich denen nicht mehr antun würde. Ich wechsel auch spätestens nach 2 Wochen die Saiten, oft schon nach einer ;)

    Muss halt jeder für sich wissen, ich mag halt "frischen" sound und nicht dieses dumpfe, abgekämpfte :D
     
  13. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 27.08.07   #13
    also ich wechsle die Saiten einmal im Monat, wo sich schon jeder aufregt das das eindeutig zu oft ist und vorallem nutzlos... naja ich mag halt den "frehen" Sound neuer Saiten,
    aber nach ein bis zwei Wochen sind die Saiten eigenlich noch gut, wenn man denn gute Saiten spielt. Ich spiele Dean Markley, hab aber ewig viele Sorten auch sehr sehr viel teurere Saiten gespielt, die weniger brilliant und vorallem nicht so lange so gut klangen.
    hm eventuell soltest du mal etwas experimentieren mit den Saitenherstellern,
    denn teuer ist da nicht gleich gut.

    und wegen den Endstufenröhren, warum bitte würdest du denn diese nicht länger als n paar Stunden benutzen ? Ich sach mir halt, n guten Grund sollte sowas schon haben, warum man das macht, nur erschliesst sich mir dieser nicht, aber eventuell kann ich ja was von dir lernen ... hast dus schonmal mit Bias nachstellen versucht ?
    ich weiss wir leben in einer Wegwerfgesellschaft, aber des muss net sein denke ich,
    was passiert wohl deinem Auto wenn der aschenbecher voll ist, schrottplatz ? :D


    ich hoffe du kannst das erklären, eventuell machen Leute wie ich ja auch einiges falsch, weil wir dei Röhren einfach solange benutzen bis sich n klanglicher unterschied einstellt und dann erst wechseln (gibt ja auch leute die wechseln erst wenn sich nix mehr tut, die hören den unterschied gar net)


    Robi
     
  14. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.08.07   #14
    WEnns genudelt klingt und anfühlt dann wird gewechselt ;)

    Ich fummel am BIAS vom amp nicht rum, das lass ich schön den erbauer machen. Aber eineinhalb jahre find ich garnet soooo ultraoft, die meisten annern die ich kenn machen das alle 2 jahre, andere sogar ein mal im jahr.
    Ich hab se bisher nur ein wechseln lassen, aber ich weiß halt wieviel der amp bis dahin mit den alten Röhren gelaufen ist.



    Zum Thema saiten:

    Ich spiel ghs. Warum? weils die billigsten sind. Von den standardsaiten (GHS, daddario, dean markley, ernie ball) werden eh alle von Daddario gewickelt. Frag nicht woher ich das weiß, hab da ne sehr sichere Quelle und gut ist, ok? ;)

    Von Elixir und anderen mit irgendeinem schmodder beschichteten Saiten halt ich eh garnichts. Ein mal probiert und die warn genauso schnell am arsch wie die harley benton saiten für 1€ (die kauf ich nur deswegen nicht weil ich das große T nicht wirklich mag). Dazu klangen sie (ich nehm mal an zu 99,99% wegen der beschichtung) noch ziemlich mumpfig.


    Ich muss sie im übrigen deswegen so oft wechseln weil ich halt sehr viel spiel. 3h am Tag sind halt minimum, da bringt auch kein Fastfret was (ich mag das auch nicht wegen dem glitschigen gefühl nach behandlung).
     
  15. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 27.08.07   #15
    da haste recht, die elixir Teile sind obermüll und klingen wirklich "bedekt"

    aber GHS die billigsten ? ich zahl für dicke 56er DeanMarkley´s 4€ das ist doch billig.
    Das es nur noch 5 Saitenwickkler gibt weiss ich auch, kaufe selber ab und zu bei Plectronic,
    da bekommt man das häufiger erzählt, allerdings unterscheiden sich die Legierungen und Stärken, mal dickerer Kern, mal der Draht zum umwickeln stärker, usw... verschiedene Autoreifen werden auch in der selben Fabrik gebacken aber sind trozdem net gleich :D

    ich lass meine Röhren auch beim Hersteller einmessen, der macht das net nur mit nem Multimeter, sondern macht n BreakIn und geht dann mit nem Osziloscop nochmal an die feinjustage, aber eventuell werden deine Röhren heisser als gewöhnlich gefahren...
    aber nach 200 Stunden hörste noch keine Unterschiede, messen könnte man ssicherlich aber hören kaum und ich höre sogar ob 5 12ax7 des selben Herstellers UNTEREINANDER vertauscht wurden (auch wenn ich danach net weiss welche nun wo steckt) aber nur weils genudelt klingt und anfühlt, hm man hat auch mal nen schlechten tag, auch die Ohren hören nicht jeden Tag gleich gut, doch bei dir scheint der Klangunterschied extremer zu sein, sonnst würdest du die Röhren net wechseln lassen, ich tippe mal das da was mit dem Amp nicht stimmt wenn dem wirklich so ist... (ich mein das ja net böse, oder fändest du das schlimm wenns nen Weg gäbe die Röhren 2-3 Jahre zu spielen ohne das es Gedudelt klingt und anfühlt ?) dem sollte man mal auf den Grund gehen :great:


    nix für ungut ist ja net bös gemeint, gehe nur sachen gerne auf den Grund, weil entweder liegts an mir, dann kann ich mir mühe geben um die Sache aus der welt zu schaffen, oder es liegt am anderen und bin froh geholfen zu haben


    Robi
     
  16. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 27.08.07   #16
    Ich weiß dass es auch "hersteller" (einigen wir uns auf labels ;) ) für saiten gibt die mit den Kerndicken und der windungsdichte rumspielen, afaik z.B. DR-strings.

    Aber bei den von mir genannten kannst dus ausprobieren, die klingen identisch :D Alles schon ausprobiert . . .

    Bei meinem stammgitarrenladen kosten GHS 3,85. Bei rockinger und beim T sogar 15 Cent billiger :D Ich spiel aber auch 10er.



    Zum Thema Röhren:

    Bei meinem Amp laufen die Endröhren auch vergleichsweise relativ(!) heiß. Das weiß ich darum weil der Vorbesitzer das halt so haben wollte, und ehrlich gesagt klingts so geil dass ichs nicht mehr missen möchte. Endstufencrunch im cleankanal bei 1/4 volume ist halt schon ein Luxus den nicht jeder mit nem 100W amp hat :D

    Ich bin halt mal gespannt wie lang es zum nächsten Wechsel dauert. Beim letzten lief das Ding halt eineinhalb jahre mit den alten Röhren. Ich habs halt daran gemerkt dass ich die Höhen langsam immer weiter raufdrehen musste und es trotzdem nicht mehr "gewohnt" klang. Irgendwann hats dann halt ne endröhre zerrobbt, (die probe war soundtechnisch total scheisse und ich hab mich gefragt warum :rolleyes: ) alle austauschen lassen und gut wars.
     
Die Seite wird geladen...

mapping