Neue Saiten - Hals neu einstellen?

von Xfan, 19.08.05.

  1. Xfan

    Xfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Tokyo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 19.08.05   #1
    Hi!

    Habe eine Pacifica 112 und möchte jetzt die Saiten auswechseln, da die Werksaiten kein bending über max. einen Ganzton zulassen und ich mir die Flossen zerschneide. :mad:

    Jetzt meine ich gelesen zu haben, dass, wenn man sehr dünne Saiten nimmt, die Gitarre gegebenenfalls neu eingestellt werden müsste.

    Ist das korrekt, oder kann ich ohne Probleme dünnere Saiten aufziehen?
     
  2. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 19.08.05   #2
    Hi

    Wenn die gitarre ein trem besitze also Floyd Rose oder Vintage trem und dergleichen must du den federzug vom trem der saitenspannung anpassen .
    Also weniger saitenzug ( dünner saiten ) = weniger ferderzug vom trem genauso ist es umgedreht wenn man dicker saiten aufzieht .
    Eventuel mus dann die oktavenreinheit noch nachgestellt werden also der ton am 12 bund und die saitenlage kann sich durchs verstellen am trem auch ändern . Das ganze klingt aber schlimmer als es ist und läst sich sofern man weis wo man dreht in ca. 30 min. machen .

    Am hals mus man da meist nichts nachstellen ;)
     
  3. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 19.08.05   #3
    also wenn du nur neue saiten aufziehst und dabei bei den werksseitig angebrachten .09ern bleibst, gibts kein problem. .08er saiten würde ich nicht empfehlen, die reissen relativ leicht hab ich festgestellt... probier mal einfach .09er von d' addario (günstig und sehr brauchbar) und wenns dann nicht gut geht meld dich nochmal!
     
  4. lacrimosum

    lacrimosum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    30.08.05
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Vreden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.05   #4
    geschmackssache :p


    meiner meinung nach kann man mit nem 10 - 46 satz auch noch richtig gut benden. (na gut, bin eigentlich fretless bassist - und das geht in die finger :wink:).

    welche saiten du nehmen solltest, kann dir leider keiner sagen. hier musst du selber erfahrungen sammeln. :)

    dunkle grüße,
    lacrimosum
     
  5. Xfan

    Xfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Tokyo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 19.08.05   #5
    Dann werd ich die 09er probieren. Wusste gar nicht, dass DIE drauf sind! :D
    Danke euch!
     
  6. Guitar Rocker

    Guitar Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.07.12
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 21.08.05   #6
    Hab auch immer 9er drauf gehabt. Die reißen schon relativ schnell, je nachdem was/wie lange man spielt. 8er würd ich nicht empfehlen.
    Mit D'Addario hab ich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Die Sätze, die ich bisher hatte, haben bei weitem nicht so lange gehalten, wir z.B. GHS Boomers. Die benutz ich nur noch. Ernie Ball und Dean Markley sind auch gut.
    Und wenn's ein bisschen nobler (und noch haltbarer) sein soll: Optima/Maxima. Genial und teuer...
     
Die Seite wird geladen...

mapping