Neuer Amp. Marshall TSL 602 Extreme Nebengeräusche. ):

von Mindmelodie, 04.07.08.

  1. Mindmelodie

    Mindmelodie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.08
    Zuletzt hier:
    18.09.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.08   #1
    Hallo,

    Ich habe mir vor wenigen Tagen in großer Vorfreude diesen Amp gekauft und ihn auch gleich ausgiebig ausprobiert. Jetzt ist mir heute aufgefallen das er im High-Gain bereich extrem laut Brummt. Wenn man dann spielt hört man selbstverständlich nichts mehr, aber das kann doch eigentlich nicht sein? Bis zu welchem grad ist das normal und was könnte die Ursache sein?

    Ich bin tatsächlich etwas verzweifelt.

    -.-
     
  2. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 04.07.08   #2
    Kann es sein, dass du eine grosse Störquelle hast?
    Wie laut sind denn die Nebengeräusche? Es ist normal, dass die gainstarken Kanäle nebengeräusche haben.
    sonst hilft ein Noisegate. Muss ich mir auch noch für meinen JVM anschaffen.
     
  3. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 04.07.08   #3
    definitiv brummen? oder doch eher rauschen?
    tritt das brummen auch an anderen amps auf?
     
  4. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Wimbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 04.07.08   #4
    Ein kleiner Tip wäre schonmal drauf zu achten, dass du keine Kabel, in denen ein "Gitarren Signal" fließt, in der Nähe von Strom führenden Leitungen verlegst.
    Das würd ich für das Kabel von der Gitarre zum Amp und für die Kabel im Effektloop machen.
    Hatte immer das Problem das bei mir alles angefangen hat zu brummen, wenn irgendwo ein Stromkabel in direkter Nähe zu meinen Signalkabeln lag.

    Meine Lösung wäre fürs "50 Hz Brummen" schonmal ein Ansatz.

    Ich glaube die TSL's haben ein Problem:
    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/278325-tsl-60-pfeift-im-leadkanal-tun.html

    Hir ist ein ähnliches Problem
     
  5. Fiselgrulm

    Fiselgrulm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Jena, Thüringen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    778
    Erstellt: 04.07.08   #5
    Was für eine Gitarre spielst du? Ändert sich das Brummen, wenn du dich mit der Gitarre vor dem Amp hin und her drehst?
     
  6. Mindmelodie

    Mindmelodie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.08
    Zuletzt hier:
    18.09.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.08   #6
    Also der Amp wird in einem ziemlich kleinen vollgestopften Keller gespielt. Da steht noch jede Menge anderer Kram und dort ist auch viel Elektronik und vorallem viele Leitungen. Das Geräusch an sich ist definitiv ein lautes Brummen. Das ist mir bei diesem Amp allerdings das erste mal aufgefallen.

    Meine Gitarre ist eine Ibanez RG-320 FM-AM mit einem relativ hochwertigem Kabel. Darauf habe ich extra geachtet. Ich werde mal versuchen mich anders zum Verstärker zu positionieren und ihn weg von Stromquellen zu stellen.
    Naja. Könnte es auch sein das eine Röhre oder ein anderes Teil kaputt ist?

    Könnte mir jemand genauer erläutern was das ist? Hört sich sehr interessant an. :-)
    Und danke für die Antworten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping