Neuer Lehrer??

von Shaker, 11.02.05.

  1. Shaker

    Shaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    12.06.08
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.05   #1
    Hi, dieses Thema ähnelt sehr dem von Titanic-Sarah, ich weiss,
    aber es besteht ein kleiner Unterschied,
    und zwar gehts mir hier nich wirklich um den Lehrer sondern um mich.. ;)

    Also: Ist es normal, für einen Musiker, der jetzt 6 Jahre Unterricht hat (also ich halt ;) ) dass er sich nicht auf den regelmäßigen Unterricht freut,
    weil er ihn langweilig findet...bzw. keinen Spass am Notenlesen hat...

    ich mein: Keyboard ist meine Welt, aber der Unterricht kotzt mich an,
    deshalb der Titel : Neuer Lehrer?? ;)

    Ciao
    Shaker
     
  2. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 11.02.05   #2
    Ein paar mehr Hintergrundinformationen wären eventuell hilfreich um eine sinnvolle Antwort zu geben:
    - was macht ihr im Unterricht (welche Kbd-Schule, wie lange, Gruppenunterricht oder Einzel-, wie lange geht eine Stunde)
    - fällt es Dir leicht das zuhause zu üben was ihr da macht?
    - wie oft übst Du und wie lange?
    - wo spielst Du (Band, Chor, Kirche, Kneipe, ...)?
    - was hast Du mit dem Keyboard vor?
    - was hast Du für ein Instrument?
    - wie alt bist Du? (in gewissen Altern findet man alles zum k*tzen...)

    ciao,
    Stefan
     
  3. schn33m4nn

    schn33m4nn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.02.05   #3
    1. Musik sollte Spaß machen egal was du für einen Lehrer hast

    2. Musik ist allerdings nicht immer Spaß, weil du um manche Sachen g u t zu können einfach hart arbeiten und üben musst.
    3. Ich würde mich immer auf den Unterricht freuen ganz dem Motto es kann nur besser werden. Wenn du gerade ein Stück spielst, das die vll. nicht so gut gefällt dann über es gerade mit Absicht, damit du es schnell wieder los hast und dir dein Keyboardlehere ein neues Stück ( das dir vll.mehr Spaß macht / liegt) geben kann.
     
  4. sasse

    sasse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    27.01.06
    Beiträge:
    133
    Ort:
    in einem Kaff bei Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.05   #4
    klar ist es normal dass du an einem punkt sagst: ich hab keen bock mehr, das ist doch alles scheiße
    -> ich hatte vor 2 jahren auch mal so ne phase aber ich hab mich dann doch eines besseren besonnen, weil ich gemerkt hab dass mich musik glücklich macht und ich vom herzen her musiker bin -> und mit der neuen einstellung hat's auch wieder spaß gemacht!
    also, red mit deinem lehrer, dass ihr mal ansprungsvollere stücke macht oder improvisiert oder so!
     
  5. KnightOfCydonia

    KnightOfCydonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    248
    Erstellt: 11.02.05   #5
    Kenn ich auch, so ne Phase macht wahrscheinlich jeder mal durch. Bei mir war's auch so, da musst ich im Unterricht ne Zeit lang Zeug spielen, was mich nicht im Geringsten interessiert, weil mir die Musikrichtung überhaupt nicht gepasst hat (ich mein zB. Walzer spielen :great: ).
    Aber trotzdem bringts einen voran, man lernt wirklich dazu, auch wenn es dich in dem Moment ankotzt.
    Versuch am Besten das mit deinem Lehrer so zu klären, dass ihr abwechselnd Stücke spielt, die dein Lehrer eben von dir fordert und als Ausgleich dazu danach ein Stück deiner Wahl. (Also wenn du sagst, dass du gern Rock/Jazz oder Rock'n'Roll spielst, das ihr dann so ein Stück aussucht und vielleicht ne Improvisation dazu).
     
Die Seite wird geladen...

mapping