Neuer PC beratung

Ceron
Ceron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Registriert
16.02.11
Beiträge
131
Kekse
0
Hi
mein alter Laptop gibt langsam aber sicher dern Geist auf, daher brauche ich was neues. Da ich demnächst auch mal mich ein wenig mit Homerecording, Musikbearbeitung und sowas beschäftigen möchte sollte das neue Gerät darauf abgestimmen sein. Zocken will ich auf den PC nicht. Ich kenne mich recht wenig mit den ganzen Hardwarezeugs aus, also wäre ein konkreter Vorschlag nett. Daher also meine Frage - was brauche ich dafür? Preisbereich für PC ohne Monitor: 500€ bis 600€.
Andere Frage - was für ein Monitor macht sinn? Sollte man da auf irgendwas achten?
 
Eigenschaft
 
T
Toaster
HCA PC-Komponenten
HCA
Zuletzt hier
03.02.19
Registriert
22.11.06
Beiträge
974
Kekse
4.591
Hallo :)

Also um dir sinnvoll zu helfen müsste man wissen was du alles in Bezug auf Audio machen willst?
Willst du mal aus Neugierde "rumspielen" oder willst du wirklich seriös einsteigen? (wobei seriös nicht meint mit grossen Projekten sondern eher im Sinne von mit brauchbarer Qualität und längerfristig)
Bei letzterem wäre nämlich fürs Recording ein Interface angebracht. Das muss noch kein teures sein, sollte aber mit eingerechnet werden.

Dann ist das Nachbearbeiten noch wichtig. Fürs reine Recording brauchst du keine Wundermaschine als PC, da sollte so ziemlich alles gehen, sofern das Interface gut ist/läuft und die Latenzen brauchbar sind. D.h. die Nachbearbeitung die du machst geben die benötigte Leistung vor und da müsste man mal wissen was du so vor hast, wobei ich vermute, dass du das evtl. selber noch nicht os genau weisst?! :)
Da müsste man dann evtl. entscheiden ob man einfach was brauchbares kleines oder das maximum fürs Budget kaufen will.

Grüsse
 
Ceron
Ceron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Registriert
16.02.11
Beiträge
131
Kekse
0
Du hast recht ich kenne mich nicht sondelrich weit in dem Thema aus.
Meine Gedanken waren es einen PC zu kaufen mit dem ich sowohl Recording (das Interface für meine Gitarre ist nicht in der Preisspanne enthalten und kommt extra - ein Tipp wäre aber auch nicht schlecht) als auch Nachbearbeitung mit Cubase (frag mich nicht nach der Version) machen kann. Das möglichst ohne dass der PC beim Wiedergeben der ganzen Effekte, Verzerrer, Spuren, Virtual instruments unsw. aus der Puste gerät.
Seriös einsteigen will ich nicht. Nur ein paar Lieder die ich so in der Zeit mit GP geschrieben habe und die ich in keiner Band spiele auch mal einigermaßen klangbar aufnehmen. Mich an das Thema also herantasten und erst mal weiter schauen.
Wo kann ich mich denn nach PCs umsehen? Ist es besser einen von der Stange bei Saturn zu kaufen oder mir bei irgendeinem Internetanbieter selbst zusammen zu stellen?
 
Ceron
Ceron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Registriert
16.02.11
Beiträge
131
Kekse
0
Wie wäre es z.B. mit diesem Interface: KLICK?
 
Sammy23
Sammy23
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.07.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
172
Kekse
0
T
Toaster
HCA PC-Komponenten
HCA
Zuletzt hier
03.02.19
Registriert
22.11.06
Beiträge
974
Kekse
4.591
Naja so als Vorschläge:

1.) Du kaufst dir einen kleinen AMD Quad-COre auf Sockel FM1.
Der kostet ca. 100.- und du bekommst günstig ein Mainboard mit USB 3.0 und SATA3.
Der kleine Quad hat nicht mehr die neuste Architektur, aber die pure Masse an Kernen gibt eine ordentliche Rechenleistung wenn man alle Kerne nutzt.

2.) Du kaufst dir einen kleinen Intel Core i3 auf Sockel 1155
Der Ist effizienter als der AMD und die einzelnen Kerne sind deutlich schneller als die des AMDs, dafür hat er aber nur 2. (plus noch zwei virtuelle)

3.) Du investierst deutlich mehr und kaufst dir einen Core i5 auf Sockel 1155
Der ist ca. 70.- teurer als der i3 hat dafür aber 4 echte Kerne und somit ordentlich mehr Rechenleistung. (auch im Vergleich zum AMD Vierkerner)

Den Rest des PCs muss man dann anpassen je nachdem was du für Anschlusse willst/brauchst :)
 
Ceron
Ceron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Registriert
16.02.11
Beiträge
131
Kekse
0
Danke.
Kennst du einen guten Internethändler? Ein Thomann der PC's? (wenn ich das hier im Forum mal so sagen darf).
 
T
Toaster
HCA PC-Komponenten
HCA
Zuletzt hier
03.02.19
Registriert
22.11.06
Beiträge
974
Kekse
4.591
Naja Händler gibt es viele gute :)
Im Netzt gibts z.B. Alternate udn hardwareversand die PCs zusammen stelen. Eine Alternative wäre auch mal bei dir in der Umgebung nach einem kleinen PC-Shop ausschau zu halten, die bauen unterdessen meistens auch relativ günstig PCs nach Wunsch.
Wenn du selber zusammenschrauben willst, dann kann man z.B. bei geizhals.de nach den günstigsten Preisen suchen.

(p.s. wenn du die AMD CPU nimmst, gibt es bei einigen grösseren Händlern aktuel eine Aktion, dass man von AMD beim Kauf EINIGER AUSGEWÄHLTER CPUs Geld zurück bekommt, ich glaube 10€ oder sowas - ist nicht viel, würde ich auch nicht als Kaufentscheid nehmen, aber gut zu wissen wenn du dich für eine AMD CPU entscheidest :) )
 
Ceron
Ceron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Registriert
16.02.11
Beiträge
131
Kekse
0
Ich habe mich die letzten vier Jahre nicht mit PC beschäftigt, da kann schon manches verwirrend sein. Also hier mal ein Vorschlag, sagt einfach was ihr davon haltet, was unnötig, was nicht zusammen passt oder mit wenig Geld verbessert werden könnte:
- 400 Watt Silent Netzteil
- Gigabyte GA-970A-UD3, AMD 970 Mainboard
- AMD Phenom II X2 565 2x 3.4GHz
- 8GB High-Speed DDR3 PC-1600 (2x 4GB)
- AMD HD6670 2048MB Grafikkarte (ich wollte dann doch nicht die schlechteste nehmen)
- 2TB S-ATA3, 600MB/Sek.
- CD/DVD-Laufwerk
- Multi Cardreader + USB/Audio/FW/eSATA

Preis: 600€

Betriebssystem (Win 7 Proffesional 64x) bekomme ich kostenlos über meine Uni. Brauche ich eine gute Audikarte wenn ich dieses Interface nehme? https://www.thomann.de/de/maudio_fast_track.htm
 
T
Toaster
HCA PC-Komponenten
HCA
Zuletzt hier
03.02.19
Registriert
22.11.06
Beiträge
974
Kekse
4.591
Hallo :)

Also einen Phenom II X2 565 halte ich für eine schlechte Wahl. Der kostet mehr als ein Athlon II X4 und hat - wenn man alle Kerne auslastet - deutlich weniger Rechenleistung.

Das Board iat ansich ok, die Frage ist halt was für Anschlüsse du brauchst?

Beim RAM kannst du dir das "High-Speed" locker sparen und günstigeren 1333MHz RAMs nehmen :)

Dito für die Grafikkarte, da kannst du ruhig die kleinste nehmen, für Windowsbetrieb absolut kein Problem, auch wenn sie nur 256-512MB Speicher hat.

Zur HD kann ich nichts sagen, weil du wenig genaue Infos :D Wichtig ist eine mit 7200U/min udn ob SATA2 oder SATA3 kannst du vernachlässigen.

Grüsse
 
Captain-P
Captain-P
HCA Gehörschutz
HCA
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
24.10.06
Beiträge
2.349
Kekse
19.765
Hmm.. Spontan denke ich, dass man für 600€ mehr bekommen kann. (Eigenbau vorrausgesetzt) ... Oder es geht günstiger. mein Vorschlag (wenns AMD sein soll/darf)

Board: http://geizhals.at/de/679893 y <75€
CPU: http://geizhals.at/de/476201 < 100
RAM: http://geizhals.at/de/563816?v=l < 40€
Lüfter (nicht vergessen! der Boexed ist bei AMD nicht das wahre...) http://geizhals.at/de/709844 <40€
Festplatte (reincht dir 1 TB nicht?) http://geizhals.at/de/447820 < 75€
irgendwien Laufwerk, z.B. http://geizhals.at/de/442024?v=l <20€
Grafikkarte (damit geht schon einiges!!) http://geizhals.at/de/621676 < 140€
ein leiser Gehäuselüfter ist immer gut! http://geizhals.at/de/368805 < 10€
Und ein gutes (kein Chinabölle, leise) Netzteil: http://geizhals.at/de/543132 < 65€
Gehäuse nach Wahl + X
Macht (großzügig 575+ Gehäuse) aber deutlich mehr Power als dein Vorschlag ... (und wenn du bei einem Lieferanten kaufst, evtl auch noch etwas günstiger, da ich bei meinen Preisangaben für jedes Teil noch Porto einberechnet habe)

Meine Konfiguration ist quasi deine mit mehr Leistung - aber eigentlich entspricht es eher einem Gamer PC als einem AUDIO-PC - die Grafikkarte ist für Audio deutlich (!) überdimensioniert und ich habe die nur reingesetzt, da auch deine Zusammenstellung auf eine brauchbare Gaming-Grafikkarte abzielt. Ansich kannst du das auch ganz anders da machen.

LG - CP
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ceron
Ceron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Registriert
16.02.11
Beiträge
131
Kekse
0
Danke für die Vorschläge.
Mir würden 1TB reichen. Es gab einfach nur für 30€ mehr eine 2TB. Und 30€ für ein TB finde ich schon gut^^
Ich habe die Konfiguration so eingegeben (außer das Netztei, das war laut Alternate zu schwach) und komme mit Gehäuse und einen Cardreader auf 570€ + 80€ wenn ich es zusammen bauen lassen möchte.
Vielleicht packt mich die Lust auf ein Spiel irgendwann doch noch, desshalb lasse ich die Grafikarte mal so drin.
Was ist mit der Audiokarte? Brauche ich eine besonderst gute? Oder reicht das Interface für Aufnahmen und die onboard-Soundkarte erst mal?
 
T
Toaster
HCA PC-Komponenten
HCA
Zuletzt hier
03.02.19
Registriert
22.11.06
Beiträge
974
Kekse
4.591
Welches Netzteil hast du denn jetzt konkret im Visier?

Und bei der Grafikkarte, wenn du zocken willst, entweder die günstigste HD6670 nehmen, da 2GB Speicher bei der Karte total nutzlos sind. Alternativ kannst du auch aufstocken auf eine HD6750, die kostet nur minimal mehr, bringt aber massiv mehr Leistung oder andere Alternative günstigste nVidia GTS450 (ca. 55€) oder günstigste GTS450 mit GDDR5 (ca. preislich gleich wie HD6750)

Die Audiokarte, ist ja dann das Interface :) hast du da schon eins raus gesucht, wegen Anschluss USB oder Firewire oder intern?
 
Ceron
Ceron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Registriert
16.02.11
Beiträge
131
Kekse
0
Ich hatte mich mal ein paar Minuten umgesehen und bin hier rauf gestoßen:

https://www.thomann.de/de/maudio_fast_track.htm

Mehr als 100€ will ich dafür nicht ausgeben. Wenn es was besseres gibt, bin ich dankbar für Tipps.
Bei der Grafikkarte hat Captain-P eine Sapphire Radeon HD 6870 vorgeschlagen. Ich habe nicht viel Ahnung davon, aber die höhere Nummer hinter dem HD spricht wohl von höhrere Leistung, oder? ^^ Zumindest scheint sie gute Wertungen bekommen zu haben.

PS.
Ich brauche wirklich nur einen Klinkeneingang und einen Miceingang. Für mehr kann ich dann einfach in den Proberaum gehen und unser Aufnahmezeugs benutzen. Es soll erst mal nur eine einigermaßen gute Grundlage bieten und Cubase kompatibel sein.
 
T
Toaster
HCA PC-Komponenten
HCA
Zuletzt hier
03.02.19
Registriert
22.11.06
Beiträge
974
Kekse
4.591
Die Sapphire HD6870 ist in der Tat um eine sehr gute Karte sowohl bzgl. Preis/Leistung als auch bzgl. Lautstärke, aber sie spielt einfach in einer deutlich höheren Liga als eine HD 6670. D.h. die lohnt sich dann nur wenn du auch öfters mit höheren Einstellungen zocken willst. :)
 
Ceron
Ceron
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Registriert
16.02.11
Beiträge
131
Kekse
0
Das tut sie. Ich überlege noch mal ob ich das wirklich brauche.
Was sagst du zu dem Interface? Vielleicht sollte ich dafür ein extra Thread im richtigen Forum eröffnen... mhhh
 
T
Toaster
HCA PC-Komponenten
HCA
Zuletzt hier
03.02.19
Registriert
22.11.06
Beiträge
974
Kekse
4.591
Ich kenne das Interface nicht aus eigener Erfahrung, habe aber schon viel gutes davon gelesen. So oder so muss ich aber sagen, dass zumindest ich definitiv zu wenig Übersicht&Ahnung vom Interface-Markt habe um dir da wirklich kompetent weiter zu helfen :D Insofern, warten bis hier jemand versierteres reinschaut oder eben einfach gleich einen neuen Beitrag im Soundkarten&Interfaces Bereich machen :)
Dann weisst du im Übrigen nachher auch welchen Anschluss du am PC brauchst :)
 
CharlesMonroe198
CharlesMonroe198
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.19
Registriert
12.02.08
Beiträge
2.304
Kekse
5.135
Ort
Erlangen
Also zu sehr würde ich am Interface nicht sparen. Da bringt dir auch der beste Rec PC nix, wenn die Preamps nix taugen oder der Wandler schlecht ist.

Ich hab mit dem Focusrite Saffire 6 USB angefangen, das war ok. Die neue Scarlett serie wird zwar auf der einen Seite viel gelobt aber ich hab jetzt schon sehr oft gehört, dass gerade der HIZ Eingang (den du ja fürs direkte aufnehmen von Instrumenten brauchst) ständig Probleme macht.

Von Presonus gibts noch das Audiobox und das Audiobox 22vsl. Aber sonst siehts in dem Preisbereich leider recht mau aus.
 
DasRofl
DasRofl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.04.21
Registriert
15.01.09
Beiträge
281
Kekse
4.106
Ort
Lübeck
Ich würde ja ein Intel-System empfehlen, so sehr ich AMD mag, Intel ist AMD aktuell nunmal - vor allem was Leistung im Verhältnis zum Energiebedarf angeht - um mindestens eine Generation (eher zwei) voraus.
Darüber hinaus schreibst du ja selbst, dass du nicht spielen möchtest, deshalb reicht dann auch die integrierte Grafik der Core-Serie locker aus.
Mein Vorschlag wäre ein System, das aus folgenden oder ähnlichen Komponenten besteht:

  • Intel Core i5-3450 - 4 echte Kerne, deutlich bessere pro-Takt- und pro-Watt-Leistung als die vorgeschlagenen Phenoms und die integrierte GPU sollte wie gesagt locker reichen ~170€
  • ASUS P8B75-M LE - ein günstiges Mainboard, das aber für ein normales System alle benötigten Anschlüsse hat ~65€
  • Corsair ValueSelect 8GB PC3-10667UE - Markenspeicher (alternativ anderen Markenspeicher, 8GB sollten es aber schon sein) ~45€
  • Seagate Barracuda EcoGreen F3 1000GB - aktuell eine der günstigsten 1TB-Platte, sollte reichen ~70€
  • LG Electronics GH24NS - Günstiger DVD-Brenner, der für Standardanwendungen ausreichend ist ~15€
  • Netzteil:
    • be quiet! Straight Power E9 400W - 400W reichen selbst für aktuelle High-End-System (diese Konfiguration kommt wahrscheinlich nicht einmal über 100W hinaus), darüber hinaus 80Plus Gold zertifiziert und 5 Jahre Garantie ~55€
    • Cougar A450 450W - alternativ zum be quiet!, etwas mehr Leistung, etwas günstiger, dafür "nur" 80Plus Bronze zertifiziert und auch "nur" 3 Jahre Garantie ~50€
  • Gehäuse:
    • Xigmatek Midgard - Preis/Leistungs-Tipp, nicht gerade eine Schönheit, aber zweckmäßig und für den Preis wirklich gut verarbeitet ~50€
    • Lian Li PC-8NB - wenn es etwas wertiger aussehen soll ~75€
Da kommt man insgesamt auf rund 500€, je nach Auswahl auch etwas drunter.
Solltest du dann immer noch spielen wollen, kannst du immer noch eine Grafikkarte dazu kaufen.

Falls du die 600€ ausreizen möchtest, könntest du eine schnellere CPU, eine größere Festplatte, mehr RAM, ein etwas besseres Mainboard oder eine kleine SSD (um 128GB) kaufen.
Im Falle der SSD kann ich Samsungs SSD 830 Serie empfehlen. Als schnellere CPU bietet sich sogar ein Xeon Vierkerner mit SMT an (etwa der E3-1230V2, kostet ca. 40€ mehr), der hat dann allerdings keine integrierte GPU, da bräuchtest du noch eine kleine Grafikkarte.

Das war's dann auch schon meinerseits. ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben