neuer PC - reicht der???

von Burndown, 15.03.08.

  1. Burndown

    Burndown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 15.03.08   #1
    Liebe Digitalgemeinde,

    ich weiss, dass ich jetzt der 1000ste User mit der gleichen Frage bin, und ich habe auch schon 3 Seiten Threads zum Thema PC-Aufrüstung für's Homerecording durchgelesen, dabei sind meine Fragen aber eher mehr als weniger geworden, daher habe ich mich entschlossen weitere Speicherkapazität des Servers zu beanspruchen, um auch meine Frage hier zu plazieren:

    Ich würde gerne auf einen besseren PC für meine Musikgeschichten umsteigen.

    Ich habe:
    Pentium 3 1,8 Ghz, 750 RAM etc... manches schafft der Rechner aber nicht mehr!

    mir ist angeboten worden:

    (ich konzentriere mich hier nur auf das Wesentlichste... alles andere wie DVD brenner und so sind ja immer irgendwie gleich und kosten nicht viel)

    Intel Core 2 Duo (E4500)
    2 Giga RAM
    160 Giga Festplatte
    Mainborad der Firma Gigabyte... weiss die genaue Bezeichnung nicht, kann aber nachfragen!

    Als Soundkarte baute ich meine Audiophile 2496 ein... oder kann auch meine externe Ozone benutzen.

    Ich spiele sehr viel mit Cubase oder Fruityloops, sowie allerhand VST. Ich möchte aufnehmen mit mehreren Spuren (vielleicht max. so 8 - 12) und benutze allerhand Effekte und VST. Ich bin kein professioneller Toningenieur (daher so viele Effekte!?), aber möchte auf garkeinen Fall an irgendwelche Hardwaregrenzen oder noch schlimmer gar Kompatibilitätsprobleme stossen. Das ganze soll so 5 - 7 Jahre halten, und erst dann möchte ich auf den ultimativen Laptop umsteigen... MAC einer Generation die uns heute noch völlig fremd ist...

    Was meint Ihr so? Der Preis liegt bei 1125,- R$ (Brasilien) und ist für unsere Verhältnisse BILLIG, bzw. echt nicht mehr soo teuer für einen PC - allerdings ist das hier auch kein Ramsch!!!

    Oder bräuchte ich doch, wie in einem anderen Shop:

    Intel Core 2 Duo
    4 Giga RAM (Samsung)
    Festplatte SATA 160 Giga
    Mainboard Asus PCVD2X
    Netzteil ATX 450 W

    kostet aber auch fast das doppelte (2200,- R$) und ist dann auch nicht mehr ganz sooo günstig... ...müsste mal nachfregen, warum soviel teurer.

    (Wie gesagt... es dauert noch sehr lange, bis ich in Rente gehe... oder mit meiner Musik berühmt werde... aber bringe schon ganz gute Sachen hin :rolleyes: ... und das soll auch so bleiben oder natürlich noch besser werden!!!!)
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 15.03.08   #2
    Der Knackepunkt bei Deinem bisherigen Rechner liegt eindeutig am wenigen RAM. Die Hälfte wird da schon vom System geschluckt.

    Die Core-Prozessoren nützen Dir nur was, wenn die Software das auch unterstützt (beim Hersteller erkunden) . Sonst fährst Du mit 2 x 2 Core nicht besser oder gar schlechter als zuvor mit 1 x 3.

    UNd wenn Core, dann gleich die Möglichkeit mit 4 MB RAM nutzen.
     
  3. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 15.03.08   #3
    Meinst Du 4GB RAM, oder 4 MB Cache? 4MB RAM dürfte schwierig aufzutreiben sein :D

    Grüße
    Nerezza

    Edith sagt mir, dass 160 Gig HD ein bischen wenig sind (Audiodaten brauchen viel Platz und HDs kosten nicht wirklich viel Geld)
     
  4. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 15.03.08   #4
    Hab den Preis mal mit aktuellem Wechelskurs umgerechnet. Wenn Windows dabei ist, dann ist er voll OK. Wenn nicht ist er preislich unegfähr wie ein Fertig PC bei uns.

    Der Name des Mainboards wär schon interesant, da bei Intelboards die Auswahl an chipsätzen riesig ist udn dementsprechend auch die Unterschiede.
    Ansonsten ist ein E4500 halt ein durchschnittlicher Mainstream Prozessor, der seinen Dienst sicher gut verrichten wird. Was ich nicht sagen kann ist wie laut der PC ist (wäre wichtig falls du Aufnahmen machst bei denen der PC im selben Raum steht.

    Was die Haltbarkeit angeht, da sind 5-7 jahr sehr optimistisch :D
    Insbesondere bei der momentanen Entwicklung. Intel hat ja bereits den Einjahreszyklus eingeführt, welcher beinhaltet, dass alle zwei jahre einen neue CPU Architektur vorgestellt werden soll und immer ein Jahr danach eine revidierte Version davon. Das heisst in 5 Jahren wären CPUs bereits 3 generationen weiter ;) Wie sich dann der E4500 noch macht ist schwer zu sagen, weil halt alles auf Spekulation basiert.
    Zusätzlich ist es nich fraglich ob die Bauteile so lange durchhalten werden. Leider ist es heute bei PCs wie bei Autos. Die Masse produziert nur noch Teile, die gezielt so lange halten wie sie durchschnittlich vom ersten Benutzer gebraucht werden. Dann beginnen diverse Dinge Schlapp zu machen. Allem voran Lüfter und was sich sonst noch so alles bewegt... :(

    Was hat denn der teurere PC für nen Core2Duo?
     
  5. Burndown

    Burndown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 15.03.08   #5
    Danke schonmal für Eure schnelle Antworten!!!

    wenn ich Hans 3 richtig interpretiere würde mir eventuell auch ein Pentium IV mit 3,8 Ghz reichen, dann aber mit 4 Giga RAM... 4 Giga RAM bekäme ich schon, ich weiss aber nicht ob ich NOCH Pentiums hier bekomme... das sind ja schon fast Oldtimer! Aber sie wären bestimmt auch viel billiger.

    Speicherkapazität ist das, was mich heutzutage am wenigsten bekümmert: Festplatten kann man einbauen andererseits kosten sie nicht viel, auch 'Pendrives' werden immer grösser... ich habe schon ausprobiert Programme auf Pendrives zu instalieren: geht problemlos!

    So - jetzt ignoriere ich mal meine Arbeit, und fahre in die "City" und hole neue Erkundungen ein...

    Ach ja: erwähnen sollte ich, dass mein Musikcomputer nicht ans Netz angeschlossen wird, sodass Virenprogramme und Netzbetrieb nicht in Frage kommen (ich hätte ja früher auch nicht mit meinen Gitarrenvertärkern oder meinen Synths telefoniert...) - das ist wichtig, denn ich habe den Eindruck, dass die ganzen Core Prozessoren für simultanes Multitasking ausgerichtet sind... dir Frage: kommt sowas vor, bspw. beim Host mit mehreren VST anwendungen, oder läuft das letztlich nur über einen Prozessor????

    Burndown
     
  6. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 15.03.08   #6
    Im Moment würde ein P4 mit 3,8GHz sicher reichen ABER er ist alles andere als empfehlenswert, wenn man nen neuen PC kauft.
    Der Core2Duo braucht viel weniger Strom, bleibt kühler, kann modernere Befehlssätze und die meisten sind schneller als ein P4 mit 3,8GHz. Zudem ist eine Mehrkern CPU, gerade wenn man vorhat den PC etwas länger zu behalten, Pflicht! Ausgenutzt werden die Kerne allemal, da es heute schon recht gute Methoden gibt, die dafür sorgen, dass auch "Einkernanwendungen" von mehreren Kernen profitieren. Ich habe mal etwas herum getestet mit selber geschriebenen Programmen, die haben den 2ten Kern zu ca. 20%-30% mit ausgelastet.
     
  7. Burndown

    Burndown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 15.03.08   #7
    Danke liebe Freunde,

    dank Eurer Hilfe konnte ich meine erwünschte PC Konfiguration besser anpassen:

    Intel Pentium DualCore (E2180) -> Pentium IV gibt's nicht mehr richtig!
    3 Giga Arbeitsspeicher (Samsung) -> für volle Auslastung XP
    250 Giga Festplatte
    PVD2X Asus Mainboard
    ATX 500 W

    Ich glaub' das muss wirklich reichen, und ich hoffe der Prozessor macht keine Kompatibilitätsprobleme.
     
  8. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 15.03.08   #8
    Naja der Pentium E2180 ist ja kein Pentium sondern auch ein Core 2 Duo mit anderem namen und halt beschnitten.
    Aber haben sie kein anderes Mainboard? Das ASUS P5VD2-X ist nämlich mit einem unterdessen schon sehr betagten VIA PT890 Chipsatz ausgestattet.
    Am netzteil könnte man evtl. noch etwas sparen indem man eines mit weniger Leistung nimmt. 500W sind sogar wenn es ein billig Netzteil sein sollte etwas viel für das System.

    Übrigens Kompatibilitätsprobleme sollte es bei der CPU keine geben. x86 Architektur ist ja normiert ebenso wie die Befehlssätze. :)
     
  9. Burndown

    Burndown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 15.03.08   #9
    Das wäre ein E6550 - er macht fast den gesamten preislichen Unterschied aus, denn 4 oder 3 Giga RAM ist nicht das wesentliche beim Geld!

    Der E2180 DualCore wird auf der intel Homepage als Pentium Family bezeichnet...

    Ich möchte als case ein Cool Case (Leadership) haben... das sind glaube ich etwa 500W... aber das ist letzendlich nicht so wichtig - es soll ein schlichtes Design sein!!!

    Mainboard: was wäre denn ein besseres Mainboard? Was ist mit der Firma Gigabyte??
     
  10. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 16.03.08   #10
    Naja also der E6550 ist zwar ein gutes Stück schnelle, aber eine Preisverdoppelung rechtfertigt das nicht....

    Ja, das ist richtig. Die Prozessoren der E2xxx Familie sind Pentium, was die Namensgebung angeht. ABER Intel schummelt. Der Trick ist folgender.
    CPUs mit Namen "Pentium 4" sind ganz normale P4 Einkern-CPUs
    CPUs mit Namen "Pentium D" sind P4 mit zwei Kernen
    CPU mit Namen "Pentium Dual Core" sind Core2Duo Kerne (um genau zu sein Conroe-L Kern, auch manchmal als Allendale 1024 bezeichnet). Dies gilt allerdings nur bei Desktop PCs! Damit die Verwirrung perfekt ist sind Notebook CPUs mit ner 2000er Numemr CPUs die auf "Core" basieren. Das ist die Vorgängerarchitektur von "Core2"
    Jemand der nicht Tag täglich damit zu tun hat, hat keine Chance dabei den Überblick zu bewahren.

    Beim Case und Mainboard müsste ich zeurst deine Auswahl kennen :) ich weiss nicht was in Brasilien alles angeboten wird. Es wird ja nichtmal in der Schweiz das Selbe angeboten wie in Deutschland... :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping