Neuer Saitensatz

von Erdnuss, 19.05.06.

  1. Erdnuss

    Erdnuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 19.05.06   #1
    Hi.

    Ich suche nen neuen Saitensatz für meinen Ibanez SR 500. Die Saiten sollten sehr mittenbetont (Knurr?) mit genügend Fundament und am besten noch aggressiv sein, um eben den Grundcharakter des SR zu verstärken.
    Slapton ist nicht so wichtig, sollte aber einigermaßen machbar sein.
    Außerdem sollte ein Tuning auf D-Stimmung machbar sein.

    Vielen Dank und schönen Gruß

    nuss
     
  2. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 19.05.06   #2
    Knurr und aggressiv hört sich irgendwie schwer nach Dean Markley SR 2000 an. Zumal die auch noch pizz wie geslapped sehr schön funktionieren.
     
  3. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 20.05.06   #3
    Bei der Soundgear Serie tendiere ich eher zu den Black Label von Warwick. Die harmonieren bestens mit dem aggressiven Sound des Ibanez.
     
  4. Erdnuss

    Erdnuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 20.05.06   #4
    Hört sich eigentlich schon mal sehr schön an. Danke dir.

    Ich hatte schon mal Warwick Red Label auf meinem Einsteigerbass, die fand ich vom Spielgefühl einfach grauenhaft. Sehr rauh und einfach unangenehm. Sind die Black Label da auch so oder fühlen die sich etwas "geschmeidiger" an. Wobei ich mit geschmeidig jetzt nicht das Greifgefühl von z.b. Elixirs, also beschichteten Saiten, haben muss.

    Gruß
    nuss
     
  5. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 21.05.06   #5
    Die Black unterscheiden sich deutlich von den Red Label. Letztere sind absolute Billigsaiten, die Black dagegen eher ein Qualitätsprodukt.

    Viele Basser bemängeln allerdings auch bei den Black Label die Oberfläche, die sie als hart empfinden. Ich selbst kann das allerdings nicht bestätigen. Ich habe auf meinen Bässen unterschiedliche Saiten und hab daher den Vergleich. Die Warwicks schneiden vom Spielgefühl nicht schlechter ab als die anderen.
     
  6. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 21.05.06   #6
    Mir dagegen sind jedes mal, wenn ich im Laden einen Warwick angespielt habe, die rauhen Saiten aufgefallen. Kann sein, dass man sich daran gewöhnt; auf Anhieb gefiel mir das Spielgefühl jedoch nicht!
     
  7. Erdnuss

    Erdnuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 21.05.06   #7
    Vielen Dank für die Anregungen.
    Ich denke ich werde mir einfach mal nen Black Label Saitensatz und nen Dean Markley bestellen, dann kann ich Auskunft geben, ob sie mir liegen :) .

    Gruß und noch schönen Sonntag.
    erdnuss
     
Die Seite wird geladen...

mapping