Neuer Strathals, leider zu hoch. Was tun?

von C.Santana, 16.07.08.

  1. C.Santana

    C.Santana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    2.717
    Ort:
    Rockinghausen
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    8.554
    Erstellt: 16.07.08   #1
    Hi
    ich habe mir für meinen Stratbody einen neuen Hals gekauft. Alles super geklappt, der Hals kam per Post und hat perfekt in die Halstasche gepasst. Also den Hals fixiert, vorgebohrt, angeschraubt und neue Saiten aufgezogen. Jetzt liegen die Saiten komplett auf dem Griffbrett auf. OK, denke ich, kein Problem ich kann ja die Saitenreiter höher stellen. Jetzt bin ich aber am Ende des Gewindes angekommen, die Saitenreiter sind ganz oben aber die Saiten liegen jetzt zwar nicht mehr ganz so stark auf aber so kann man nicht spielen. Außerdem sieht es absolut sch.... aus und so hoch wie die Saiten jetzt sind kann ich die PU`s gar nicht einstellen. Der Hals ist leicht nach oben "gebogen", das sieht man daran, das die Saiten in den mittleren Bünden nicht wie auf den anderen Bünden aufliegen, sondern etwa einen knappen Millimeter Luft zu den Bünden haben.
    Jetzt habe ich beide, also den neuen und den alten Hals ausgemessen. Der einzige Unterschied ist, die Höhe des Halsfußes. Beim alten Hals sind es 23mm inklusive Griffbrett gemessen. Beim neuen sind es 24mm. Ich denke, daß kann so einen Unterschied nicht ausmachen.
    Was mache ich falsch??
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 17.07.08   #2
    Ging mir auch so - die Lösung lag dann bei einem Shim - einer Art Furnier, das beim Schraubhals in die Halstasche unter den Hals geschoben wird, um eine Halsneigung zu erreichen.
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 17.07.08   #3
    Zwischen Hals und Korpus auf der Seite zur Kopfplatte etwas unterlegen, z.B. einen dünnen Furnierstreifen oder ein stück Pappe von einer Kippenschachtel. Kannst mit verschiedenen Stärken experimentieren bis Du das Optimum findest.
     
  4. firefox_28

    firefox_28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    565
    Erstellt: 17.07.08   #4
    Hy Hohnerfan,

    Wie schon gesagt sollte dass mit dem "Shim" funktionieren. Allerdings solltest du den Shim an der Korpusseite unterlegen um einen positiven Effekt zu erhalten.

    [​IMG]

    Mfg Philipp
     
  5. C.Santana

    C.Santana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    2.717
    Ort:
    Rockinghausen
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    8.554
    Erstellt: 17.07.08   #5
    Danke für die Antworten, ich werde es später mal ausprobieren.
    Ich kenne das mit dem Unterlegen bisher nur im hinteren Teil der Halstasche. Sieht man beim Unterlegen im vorderen Teil nachher nicht einen Spalt an der Halstasche.
     
  6. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 17.07.08   #6
    Mit einem Furnier über die ganze Breite und an der Außenkante nicht. Eventuell helles Furnier nehmen und mit Filzstift oder dergleichen an die Korpusfarbe anpassen.
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 17.07.08   #7
    Der Streifen ist ja gerade mal 0,2-0,5 mm dick, da sieht man wenn überhaupt dann sehr wenig davon.

    @firefox: er hat das umgekehrte Problem :)
     
  8. firefox_28

    firefox_28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    565
    Erstellt: 17.07.08   #8
    @ xxx:

    Oh, da hab ich beim Lesen wohl falsch interpretiert. Ich dachte dass der alte Hals höher ist als der neue wärs das altbewärte Problem.
    Sorry, mein Fehler.

    Mfg Philipp
     
  9. C.Santana

    C.Santana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    2.717
    Ort:
    Rockinghausen
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    8.554
    Erstellt: 17.07.08   #9
    Hallo Ihr
    danke für die viele Hilfe. Ich habe jetzt einen Furnierstreifen zwischen den beiden vorderen Halsschrauben gelegt und den Hals wieder angeschraubt. Saiten drauf, die Saitenhöhe eingestellt, die Halsschraube noch etwas angezogen................. es funktioniert super!!!!!!!!!!!!
    Absolut spitze, man sieht auch nur einen knapp 1mm großen Spalt an der Halstasche. Kaum zu sehen außer man sucht danach. Die Saitenlage ist jetzt über den gesamten Hals in der selben Höhe wie am Sattel. Einfach optimal. Eben habe ich noch die Oktavreinheit eingestellt und dann gespielt. Die Strat klingt einfach super klasse. Besser als vorher mit dem original Hals mit Rosewood Griffbrett. Viel Stratiger und mit mehr Twang.
    Übrigens handelt es sich um den Body einer Fenix mit anderen PU`s und einem Tremolo mit gebogenen Stahlsaitenreitern und einem fetten Stahltremoloblock. Alles Baujahr 1991.
    Der Hals ist von einer Bakers mit Ahorngriffbrett und sieht Top aus und klingt einfach spitze.
    Also an euch alle, vielen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe!!!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping