Neuer Übungsamp: Line6 vs Roland

von Kuroma, 02.08.08.

  1. Kuroma

    Kuroma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.08
    Zuletzt hier:
    23.08.12
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    312
    Erstellt: 02.08.08   #1
    Guten Tag,

    ich war heute in einem Musikgeschäft, wo ich ein paar Gitarren testete, somit auch einige Amps.

    Da sind mir der Roland Microcube und der Line6 Spider III ins Auge gestochen.
    Getestet habe ich auch beide, gefallen taten mir auch beide, an den Effeken ein wenig rumgeschraubt, etc.

    Nun wollte ich aber auch nun euch fragen, wie nützlich denn beide sind?

    Es sollte also erst einmal ein Amp für zu hause sein, Laut genug waren mir beide, ich habe zwar nicht die volle Lautstärke getestet, aber das hätte glaube ich auch die anderen gestört.

    Aber schlussendlich, was haltet ihr von den beiden und welchen würdet ihr empfehlen?

    PS: Soll größtenteils für die Musikrichtung Metal geeignet sein.
     
  2. Chris_LP

    Chris_LP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.08
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Schlangenbad bei Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.08   #2
    Hi Kuroma,
    ich nutze derzeit einen Roland Cube 30X.
    Ist zwar nicht der gleiche, allerdings gehe ich davon aus das die Amp Simulation die gleiche ist.

    Der Klang ist echt gut und die eingebauten Effekte sind für den Anfang auch ganz ok.
    Für mich war er am Anfang genau richtig. Viele Knöpfe und Regler zum rumspielen :)
    Hab einige sehr schöne Sounds mit diesem Amp nachmachen können.

    Verarbeitung auch 1a. Er hat schon X Stunden unter volllast zugebracht, wurde oft transportiert und er sieht noch aus wie neu.

    Also hier Daumen hoch. Zum Anderen Amp kann ich leider nichts sagen, da ich ihn nicht kenne.

    Viele Grüße
    Chris
     
  3. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 03.08.08   #3
    Wenn dir beide gefallen würd ich dir eher zum Line6 raten weil der nen größeren Speaker hat und das macht am Sound bzw "Druck" schonetwas aus :)
     
  4. Franz Bierbauch

    Franz Bierbauch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 03.08.08   #4
    Du solltest dir auch noch die Valvetronix Amps von Vox anschauen, besonders den AD15VT.
    vl sind die ja was für dich. ;)

    Ich persönlich habe auch noch einen Cube 30x, vom Sound her finde ich ihn Spitze, jedoch werde ich mich doch von ihm trennen müssen. :(
     
  5. Lapdog

    Lapdog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    1.979
    Erstellt: 03.08.08   #5
    Also ich habe auch den MicroCube und ich kann das Teil nur wärmstens empfehlen: Geringer Preis, Mobilität durch Batteriebetrieb und für die Größe und den Preis ein durchaus amtlicher Übungssound.

    (btw: Wenn du den MicroCube noch nicht etwas weiter aufgerissen hast: der fängt schon ab nem 1/3 Master-Lautstärke eklig zu Kratzen an, ergo: Laut wird er, guten Sound hast du dann aber schnell nicht mehr).

    Welchen Spider III hast du denn mit dem MicroCube verglichen? Den 15er für ~ 99 Euro? Ich kann zu Line6 nur sagen das die Modelling-Amps mich überhaupt nicht überzeugen. Den Micro Spider hatte ich sogar mal selbst aber der wurde ganz schnell mit dem MicroCube ersetzt, eindeutige Sache. Und den Spider III mit 75 Watt hatte ein Kumpel von mir und der hat mich auch nicht vom Hocker gerissen, da war mir meine frühere 50 Watt Marshall-Transe (würg) noch lieber.

    Jetzt hast du gesagt das du für zuhause evtl etwas mehr Druck willst und somit schließe ich mich dem Post von Chris_LP an.

    Der Cube 30-X von Roland dürfte mit dem 10-Zoll-Lautsprecher den Druck machen den du fürs Üben Zuhause erwartest und du hast die Flexibilität des Amp-Modelling in der bewährten Roland-Qualität. Und ein Preis von ~200 Euronen ist völlig ok für das was du geboten bekommst. Und für deine Metal-Vorliebe bekommst du beim Roland ne nette Recti-Simulation die schon gut und agressiv "sägt" ;)

    Grüße
     
  6. Kuroma

    Kuroma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.08
    Zuletzt hier:
    23.08.12
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    312
    Erstellt: 03.08.08   #6
    Wenn man genau auf meinen Post achten würde, dann würde man erkennen, dass dort 2 Links versteckt sind.

    Ansonsten danke für die Tipps, werd mich dann wohl für den Roland entscheiden ;)
     
  7. Lapdog

    Lapdog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    1.979
    Erstellt: 03.08.08   #7
    Sorry, hab ich volle Kanne übersehen :o *schandeübermich*

    Ich denke die Entscheidung gegen den Line 6 und zugunsten des Roland, egal ob MicroCube oder Cube 30-x, wirst du auf keinen Fall bereuen. viel Spaß dann mit dem neuen! :great:


    Grüße
     
  8. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 03.08.08   #8
    cube. der spider stinkt als übungscombo absolut ab gegen den.
    der cube ist jeden der wenigen euros wert. der 30 hat auch noch schön druck für zuhause.
     
  9. eVerhate

    eVerhate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    24.02.10
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 04.08.08   #9
    Habe den neuen Spider 3 mal angetestet und bin schwer enttäuscht! Und ich bin jemand, dem der Spider-Sound gefällt! Zum Roland kann ich nicht allzuviel sagen, aber der Spider ist echt keine gute Wahl.
     
  10. Nobieesd

    Nobieesd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    6.09.15
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.277
    Erstellt: 04.08.08   #10
    also ich würde raten einen marshall der mg serie anzulegen, ich hab den mg 30dfx und der hat SPITZENSOUND, und für die ersten 3 jahre in ner band solang du nicht vor über 300 pax spielst tuts der auch...
    und wenns geld halt nicht reicht nen 15er der is auch sehr gut vom sound her, schau mal bei ebay, da bekommstn gebraucht evtl. unter 100teuros
     
  11. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 04.08.08   #11
    marshall mg sit sehr umstri9tten, aber mach dir ein eigenes bild davon.

    https://www.thomann.de/de/roland_micro_cube_rx.htm

    der ist aus meiner sicht das beste für daheim. hat schöne ampmodelle, nen gianboost-schalter, nen 3-band eq, n stimmgerät und einen, wenn auch recht primitiven, drumcomputer drin. außerdem läuft er mit battarien, wenn man will. 5W reichen für daheim dicke und man braucht nicht am volumeregler rumzufummeln, damits nicht doch zu laut ist. durch die geschlossene bauweise hat er zudem wesentlich mehr druck, als der spiderIII, dessen speaker wahrscheinlich erst bei einer für daheim zu hohen lautstärke so klingt, wie er soll.

    sobald ichs geld hab, hol ich mir den wahrscheinlich auch. allein schon der battariebetrieb ist giel. der ultimative grillamp!
     
  12. rgk7

    rgk7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 04.08.08   #12
    Wie wäre es mit einem Ibanez Valbee? Iss wenigstens röhre...
     
  13. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 04.08.08   #13
    ja und? :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping