neuer verstärker + Box

von sp_basso, 15.01.06.

  1. sp_basso

    sp_basso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Pößneck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.06   #1
    Hallo Freunde der tiefen Töne!

    Ich hab folgendes Problem! Ich spiele derzeitig auf nem 200 Watt Crate-Top und ner selber gebauten (nicht von mir) 1x15" Box ohne Horn. Will mir nun ein neues Top und ne 4x10" Box kaufen. Das Crate-Top würde wegkommen und die alte 1x15" würd ich behalten für den Ausbau zum Fullstack. Hab jetzt schon bissel gestöbert und einen anderen Thread gefunden, der meinem ähnlich ist. Wollte doch aber selber einen aufmachen um speziell für mein Problem ein paar Antworten zu bekommen.
    Mein Budget liegt so bei 1000-1700 Euro. Wenn es knapp drüber ist, macht es auch nichts. Will demnächst zu Thomann und bissel was antesten deshalb wollte ich mir vorher schon paar Meinungen einholen.
    Vom Sound her sollte es was sein, was relativ alternativ ausgelegt ist. Hatte schon mal das Vergnügen auf ner 8x10" und nem Vollröhrentop von Ampeg zu spielen und der sound hat mich irgendwie fasziniert. Klar ist dies eindeutig über meinen Möglichkeiten, aber vielleicht gibt es ja günstige Alternativen.
    Für Empfehlungen anderer Marken bin auch dankbar.

    Danke im Vorraus.
     
  2. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 16.01.06   #2
    ehhh bei nem budget welches über 1000 euro liegt....warum dann die eigenbau 15'er behalten? :rolleyes:
     
  3. sp_basso

    sp_basso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Pößneck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #3
    Die 15" Box will ich behalten, da ich erstens kein Geld für ein gutes Fullstack habe und zweitens eine Box bei mir zu Hause und die zweite im Proberaum gelassen hätte. So könnte ich zu Hause gut üben und in der Probe hätte ich auch ein gutes Equipment. Bräuchte dann nur das Top rumschleppen.
     
  4. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 16.01.06   #4
    Außerdem bleiben dann noch n paar Öcken mehr. mit denen hat man dann noch Möglichkeiten bessere Sachen zu kaufen.
     
  5. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 16.01.06   #5
    Hab' selbst grade in ne "vernünftige" Bassablage investiert und dazu einiges angetestet. Was ich echt geil fand, grade für "röhrige" Sounds, sind die Ashdown-Teile. Der ABM klingt wirklich top, und auch die günstigere MAG-Serie ist erstaunlicherweise nicht zu verachten!
    Die Ashdown Boxen konnte ich nicht testen, aber gerade die 410er wird hier immer wieder mal sehr gelobt ...

    N echter Preistip ist derzeit auch der Warwick Quad IV, auch n Hybrid-Top mit Röhren-Preamp, wird bei Musik Produktiv grade für 645 € rausgehauen. Top Topteil :D - natürlich nur, wenn man den Warwick-Sound mag ... Ich find ihn geil, manche mögen ihn ja gar nicht ... Hilft nur Antesten!

    Ich hab' mich, da ich ja eh nen TEch 21 Preamp hatte, den ich klanglich sehr geil finde (kommt recht nahe an Ampeg hin), für ne Rack-Variante entschieden. Ne günstige Endstufe geholt und dazu ne 2x12er/2x6er Box geordert. Auf die Box warte ich noch, aber mit der Kombination Tech 21 Bassdriver + Tapco Endstufe bin ich schon mal extrem zufrieden.
    Letztere wird ja beim MS grade für gut 150€ verschleudert ... Hatte mir nicht viel von erwartet, aber ist wirklich hervorragend geeignet für den Zweck! Finde sie wesentlich besser - sowohl im Bass-Fundament als auch im Geamtklang - als ne t.amp-Endstufe, die ich mal getestet habe ...

    Wenn Du aber eh alles neu kaufst, fährst Du mit nem vernünftigen Top wahrscheinlich besser. Denn der grosse Nachteil von so ner Endstufe: Sauschwer, die Dinger! Knapp 20kg ...
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 17.01.06   #6
    Nur mal so ein paar Sachen, die ich selbst getestet habe; aber es gibt noch vieles Anderes, was in dieser Preisregion gut ist:

    Für Ampeg-ähnliche Sounds wäre der Hughes & Kettner Quantum zu empfehlen: http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Hughes--Kettner-Quantum-QT-600-Head-prx395743088de.aspx - ist halt leider schon mal nicht ganz billig, hat dafür aber richtige Röhren und das nicht nur in der Vorstufe.

    Alternativ dazu vllt ein Sansamp-Preamp. Wenn Du im Sound sehr flexibel sein willst: der PSA http://www.tech21nyc.com/psa_1_1.html, sonst reicht evtl. auch der RBI oder einen der Bodentreter Bassdriver DI oder Bassdriver DI (lassen sich als vollwertige Vorstufe nutzen). Dazu käme dann eben noch eine Endstufe, was die Sache für den Transport etwas unhandlich macht.

    Als reines Topteil möchte ich auch noch das Yorkville XS400H empfehlen, das hat eine fuß-zuschaltbare Verzerrung (http://www.yorkville.de/amps/bm/xs400h.html).

    Bei 4x10er-Boxen würde ich Dir vom Gewicht eine mit Neodym-Speakern nahelegen; auch hier wieder (wenn das Geld reicht) die von Hughes & Kettner (http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Hughes--Kettner-QS-410-prx395743571de.aspx). Oder Du lässt Dir eine Box von HoS (http://www.houseofspeakers.de/) maßschneidern.
     
  7. sp_basso

    sp_basso Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Pößneck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.06   #7
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Vor allem die Idee mit den Hughes&Kettner Sachen interessiert mich irgendwie und läd mich zum unbedingten antesten ein. Freu mich schon das Top vielleicht mal auszuprobieren.
    Danke!
     
Die Seite wird geladen...

mapping