Neues Unterforum "Launchpad"

von Johannes Hofmann, 23.01.14.

  1. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    27.480
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    14.546
    Kekse:
    114.963
    Erstellt: 23.01.14   #1
    Launchpads sind eine neue Art, sich live musikalisch auszudrücken, in dem entsprechend vorbereitete Samples im korrekten Timing abgerufen werden. Sie werden insbesondere in der musikalischen Stilrichtung Dubstep eingesetzt.

    Wir wollen den Launchpads eine Chance geben und um Leute, die nicht wissen, was ein Launchpad ist, ein bisschen in die Thematik hineinschnuppern zu lassen, hier mal 3 Beispiele:








    Wir sehen Launchpads durchaus als Musikinstrument, weswegen sie besser hier als im Recordingbereich aufgehoben sind.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. Basso10

    Basso10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.10
    Zuletzt hier:
    19.06.14
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 30.01.14   #2
    Hallo Johannes,

    vielen Dank für deinen Post zu den Launchpads :) Durch die 3 Videos habe ich noch mehr Lust auf ein Launchpad bekommen :)
    Neugierig wurde ich, als ich mir den Auftritt von Daft Punk bei den Grammys 2008 angesehen habe.
    Da wurde von den beiden hauptsächlich ein (digitales) Launchpad verwendet, was mich neugierig machte :)

    Gerade überlege ich, ob ich mir das Ableton Launchpad kaufen soll. In der Anschaffung ist dieses ja noch halbwegs günstig ;) Für ein Musikinstrument mit einer solchen Vielfalt allemal :)

    Spielst du selbst auch einem Launchpad? Und wenn ja, ist es schwer zu erlernen mit dem Launchpad so umgehen zu können wie in den unzähligen YouTube-Videos zu sehen ist? :)

    MfG
    Basso :)
     
  3. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann Threadersteller v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    27.480
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    14.546
    Kekse:
    114.963
    Erstellt: 10.02.14   #3
    Nein, ich spiele dann doch eher Klavier ;)

    Aber nein Sohn (15) hat so ein Ding seit ca 5 Monaten und ich muss sage, langsam beeindruckt mich, was er da mit macht. Er lernt das in Tutorials im WWW... die gibt's dort in Massen. Ach ja: die beigelegte Software reicht wohl nicht, der hat dann noch gleich um Ableton Live 9 gebettelt. Aber damit funktioniert dann alles gut.
     
  4. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    25.04.19
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 17.02.14   #4
    Gibt es etwas Vergleichbares eigentlich auch als stand-alone Hardware mit Audioausgang, wo man keinen externen Computer braucht? Ich weiß nicht so genau, was der etablierte Begriff dafür ist.
     
  5. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    15.360
    Zustimmungen:
    5.551
    Kekse:
    42.014
    Erstellt: 17.02.14   #5
    früher nannte man so etwas mit Tonerzeugung meist 'Groovebox'...
    das Launchpad ist für die 'breitere' Speichermöglichkeit bzw die üblichen Rechner-Umgebungen optimiert

    cheers, Tom
     
  6. K-Bal

    K-Bal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    25.04.19
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    1.268
    Erstellt: 17.02.14   #6
    Danke, den Begriff habe ich auch schon irgendwo mal aufgeschnappt. Ich schau mal.

    Alternativ würde mich interessieren, ob die Beispielvideos mit der beigelieferten Ableton-Version so umsetzbar wären. Dabei geht es mir eigentlich nur um die Spielweise aus den ersten beiden Videos, wo der Rhythmus mit den Fingern live gespielt wird.
     
  7. Herr Stiller

    Herr Stiller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.09
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.15   #7
    Geht mir genauso wie K-Bal.. ist für mich absolut nicht nachvollziehbar, wie das funktioniert.
    Läuft das trotzdem noch über nen 16tel oder 32tel rhythmusfilter? Wenns ganz ohne filter, wirklich
    live gespielt ist, höchster respekt.
    Aber die Spielweise, dass rhythmen, die dann aktiviert oder deaktiviert im "hintergrund" laufen bleiben mir
    ein rätsel.

    Gibts hier nen crack, der sich auskennt, oder ein/zwei gutes tutorial für besonders doofe zur hand hat, der
    möge sich BITTE bei mir melden :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping