Neues von ENGL: 15 Watt Amp (Musikmesse 2010)

glow

glow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.17
Mitglied seit
04.03.04
Beiträge
68
Kekse
173
Ort
Südhessen
Hallo zusammen!

ich war dieses Jahr mal wieder auf der Musikmesse, wie immer eine interessante Erfahrung!

Viel Neues habe ich nicht gefunden (zumindest nicht in meinem Interessenbereich...), ausser:

auf dem Engl-Stand wurde ein neuer Amp gezeigt, der "Gig Master 15", es gab jeweils nur ein Top-Teil und einen Combo. Leider gab es dazu keine weitere Infos nachzulesen, weshalb ich mich kurz mit einem Engl-Menschen unterhalten habe:

bei den vorgestellten Geräte handelt es sich um Prototypen, die noch optimiert würden, und in ca. 3-4 Monaten auf den Markt kämen
2 Kanäe, gemeinsamer EQ, separater Gain
Mid boost
Einschleifweg
Leistung: 15W (scvhaltbar auf 7W und 1W sowie Stummschaltung für direct recording)
10" Speaker (Combo), 10" Cabinet
Preis: noch nicht klar, "wohl um die 500 - 600,- €"

Zum Gainlevel konnte er mir nicht viel sagen, und leider bestand auch keine Möglichkeit die Teile anzuhören, ohne eine längere Warteziet in Kauf nehmen zu müssen...


Wurde ja höchste Zeit, dass Engl auch auf diesen Zug aufspringt, bin jedenfalls sehr gespannt auf die Teile!! :great:

engl3.jpg


engl1.jpg


Sorry, für die miese Qualität der Fotos...


Hat die sonst noch jemand auf der Messe gesehen und weiss vielleicht mehr? Oder hat sie gar gehört...?:confused::)
 
Zuletzt bearbeitet:
nemesiz

nemesiz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
22.03.07
Beiträge
1.062
Kekse
2.864
Ort
Kärnten
Hab ich angespielt! Klingt zu Zeit noch sehr bescheiden find ich!
Hoffe da tut sich noch was!
 
x-Riff

x-Riff

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
09.01.06
Beiträge
13.655
Kekse
73.021
Dennoch: das erstaunt mich bei ENGL schon, dass die in den Klein-amp bzw. die Klein-Combo-Geschichte reingehen.

15 Watt auf 7 oder 1 Watt runterregelbar - das ist quasi alles von zu Hause bis zum Proberaum und kleinen Gigs (na ja - wenn man halt nicht ne komplette Wand für metal braucht ...) und ist ein sehr interessantes Segment. Habe mir gerade selbst einen kleinen Röhrenverstärker gekauft, eher für zu Hause und also mit 5 Watt - aber hätte ich das gewußt, hätte ich diese Entscheidung noch aufgeschoben und auf den ENGL gewartet.

Der Preis ist freilich schon recht ordentlich - für ein paar hundert € mehr bekommt man schon den screamer, den ich mal angespielt habe und der mir sehr gut gefallen hat. Allerdings hat der auch sozusagen drei Kanäle und ist sehr variabel - das scheint bei dem 15-Watter ja nicht so der Fall zu sein ... Andererseits: der Orange Tiny Terror hat ja auch seinen Preis und der Dual Terror mit zwei Kanälen kommt dem ENGL da wohl sehr nahe - ob da Orange Pate gestanden hat?

Zwei vollwertige Kanäle scheint der ENGL ja zu haben, wenn ich die Regler Input gain, Lead drive, Lead Volume und Master richtig deute.
Dazu dann noch einen Mid Boost ... demzufolge müßte da ja auch ein Fußtreter zum Zuge kommen - ist da was von bekannt?

Hmmm - und auf der WEB-Site von ENGL ist noch nicht mal ne Ankündigung ... erstaunt mich schon ein bißchen, diese Ankündigungspolitik von ENGL - nu ja - vielleicht kommt da ja noch was oder die haben noch ein paar Sachen in petto, die sie noch nicht rauslassen ... :gruebel:

Bin jedenfalls gespannt und werde den bestimmt mal antesten ...

nemesiz - was meinst Du mit "bescheiden"? nicht druckvoll oder nicht "ENGL-alike" oder nicht variabel genug, die zerre zu schmalbrüstig oder der clean-sound nicht überzeugend? Welche songs hast Du denn mal angespielt bzw. wohin geht Deine Musikrichtung? Eher Rock oder eher metal oder Hi-gain-sound?

x-Riff
 
nemesiz

nemesiz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
22.03.07
Beiträge
1.062
Kekse
2.864
Ort
Kärnten
Ich rede vom Combo!
Also mir kam es so vor als ob der Amp noch nicht ganz richtig funktionieren würde! Könnte wirklich ein Prototype sein!
Hab in mal im 15 Watt Modus gespielt und im 1 Watt.
Da gab es keine Lautstärke oder Soundunterschied!
Auf 15 Watt war er viel zu knallig!
Wo der Head auf der Bühne präsentiert wurde Klang das aber ganz gut! Schon"ENGL-alike"!

Mal sehn!
 
x-Riff

x-Riff

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
09.01.06
Beiträge
13.655
Kekse
73.021
Okay - wenn das wirklich noch in den Kinderschuhen steckt, dann ist das verständlich - vielleicht hat der Prototyp ja auch noch gehakelt oder die Abstimmung mit dem Lautsprecher in der Combo ist noch nicht ganz ausgereift.

Allerdings: dass das Umschalten zwischen 15 Watt und 1 Watt nun wirklich keine Unterschiede macht, erstaunt mich ja doch (ohne dass ich jetzt anzweifeln will, dass das für Dich so war) ... kein Unterschied im sound ist ja vorteilhaft - aber in der Lautstärke kein Unterschied ist schon der Hammer. Ich meine: für den Einsatz zu Hause ist das doch gerade der entscheidende Unterschied bzw. Vorteil!

Yu - als Topteil und über ne 4x12er Box gespielt verliert fast jeder amp sein "knalliges" Element, denke ich mal ...

Aber auf jeden Fall interessant zu hören ... danke!

Ach so - welche Musikrichtung spielst Du?

x-Riff
 
Werwolf

Werwolf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
07.04.04
Beiträge
1.072
Kekse
2.118
Ort
Bruchsal
Habe ihn auch gesehen und auf der Vorführung (als Top mit 4x12) gehört. Ich fand er klang schon nach Engl, auch vom zerrgrad durchaus für alles ausreichend, aber atwas dünn untenrum. Bei der niedrigen Lautstärke dieser Vorführung wird die Box allerdings auch nicht wirklich warm (hab' sie selber). Bin auch mal gespannt wie der wird, wenn er fertig ist.
Lustig ist, dass ich letztes Jahr auf der Musikmesse mit einem von Engl gesprochen habe und fragte warum sie nicht mal einen kleinen Amp rausbringen, den man auch leise zu Hause spielen kann. Die Antwort lautete ungefähr: für den typischen Engl Sound würde das nicht funktionieren, da spielt eine kräftige Endstufe eine große Rolle. Und er spiele daheim auch eine Screamer Combo und das wäre wunderbar.
Finde ich jetzt irgendwie lustig :D
Ich spiele daheim jetzt jedenfalls eine Blackheart 5W Röhrencombo mit 12" Lautsprecher und einen Engl 620 Preamp davor. Das funktioniert wunderbar und klingt genau so wie ich es schon immer wollte für zu Hause. Brauche ihre Kleincombo jetzt niht mehr. Der 10" Lautsprecher würde mich sowieso stören, aber das ist vermutlich als Abgrenzung zu den größeren Combos gedacht.
 
x-Riff

x-Riff

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
09.01.06
Beiträge
13.655
Kekse
73.021
Typischer ENGL-sound für zu Hause klingt nicht schlecht ...
 
glow

glow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.17
Mitglied seit
04.03.04
Beiträge
68
Kekse
173
Ort
Südhessen
Typischer ENGL-sound für zu Hause klingt nicht schlecht ...

Das klingt sogar genau richtig, wenn's denn auch für kleine Gigs reicht...
Und was den Preis betriftt, dazu muss ich das Ding erst mal hören, und zwar mehr als was hier gespielt wird :rolleyes:

 
x-Riff

x-Riff

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
09.01.06
Beiträge
13.655
Kekse
73.021
WOW - das klingt ja wirklich nicht übel - wobei sich der ja sehr im Bluesbereich bewegt ... und ganz zum Schluß schmeißt die kamera ja einen Blick auf das Floorboard und da blinkt ja einiges - da bin ich immer ein bißchen skeptisch, ob das nun gitarre und amp ist oder gitarre, amp und ne Menge Effekte dazwischen ...

Aber klar: selbst anspielen ist Pflicht - bin schon mal sehr gespannt ...

x-Riff
 
jaeger28

jaeger28

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.21
Mitglied seit
29.07.09
Beiträge
876
Kekse
9.862
Hey Junx,

Das vid ist von mir, ich habe Ben gefragt - es war das Nova System im Loop (Delay/Reverb) - that's it.

Der head klang ganz nett, soweit man das im lauten Messe-Umfeld beurteilen kann. Aber ich finde 600€ auch zu viel. Engl ist jetzt nicht so der Boutique builder, und die Konkurrenz ist günstiger. 499 wäre m.E. Ok.
 
P

Powerball

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.14
Mitglied seit
13.09.06
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo zusammen!

Ich habe mich am Stand auch mel etwas kundig gemacht. Es ist definitiv noch ein Prototyp, der Amp sei erst drei Tage vor der Messe fertig geworden. Das erklärt wahrscheinlich auch, warum man auf der Homepage noch nichts darüber in Erfahrung bringen kann (abgesehen davon ist die ENGL-Homepage generell immer etwas hintendran :)). Neben der Technik würde sich auch die Optik wahrscheinlich noch ändern (z.B. soll wohl das typische ENGL-Gitter an die Front).
Endstufenröhren sind zwei EL84er, Schaltung ist Class A. Der Gig Master wird kein High-Gain-Amp, aber er klang über die große Box wirklich gut. Ich hatte zwar noch auf einen 30 Watt-Amp gehofft, aber weitere Versionen seien nicht geplant. Und was den Preis für das Top angeht, ich bekam gesagt, dass er bei etwa 450 bis 500€ liegen soll.

viele Grüße
 
[E]vil

[E]vil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
16.11.03
Beiträge
11.438
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
huiuiui das klingt interessant :)
wenn das teil auch nen fetten highgain sound kann, isser schon so gut wie gekauft :D
 
Sureshot

Sureshot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.15
Mitglied seit
13.01.09
Beiträge
388
Kekse
717
Ort
Ganderkesee
*haben will Effekt* :)
 
x-Riff

x-Riff

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
09.01.06
Beiträge
13.655
Kekse
73.021
WoW - bin sehr positiv überrascht, wie ENGL als Firma sich neu positioniert ... kleiner 15-Watt Gitarren-amp, Bass amp und Cabinett ... Der scheint ja aus zwei getrennten Endstufen zu bestehen, die man auch kombinieren kann, wenn ich das richtig mitbekommen habe ...

Wenn die demnächst noch anfangen, drums zu bauen, dann können die ja ne komplette Band bestücken ... :D
 
ibkoeppen

ibkoeppen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.12
Mitglied seit
25.11.03
Beiträge
413
Kekse
503
hahaha... hat ja Harley-Benton-Charme:):)
schöne 15-Watter gibts doch schon...
- nicht haben will:p -
 
[E]vil

[E]vil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
16.11.03
Beiträge
11.438
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
ich find den namen irgendwie seltsam...
powerball, fireball, savage, invader, raider... da passt gigmaster irgendwie absolut nicht rein und mit max. 15 watt ist der auch nicht unbedingt der ultimative live amp. da hätten sie sich echt was besseres einfallen lassen können.
ich hoffe die schrauben auch nochn bisschen an der optik bis das teil auf den markt kommt. für nen engl sieht der schon ziemlich billig aus...
trotzdem haben will :)
 
Slaytanic

Slaytanic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.20
Mitglied seit
09.09.03
Beiträge
1.768
Kekse
2.452
Ort
Caparison Heaven
Warum wollt ihr den eigentlich alle haben??? ist man mit nem E530 Pre, nicht viel besser dran?? :gruebel::gruebel:

MFG
 
[E]vil

[E]vil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
16.11.03
Beiträge
11.438
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
Warum wollt ihr den eigentlich alle haben??? ist man mit nem E530 Pre, nicht viel besser dran?? :gruebel::gruebel:

MFG
der 530 ist erste sahne, aber den gibts leider nicht als combo :eek:
ich hab die schlepperei von einzelteilen im urlaub einfach satt und wollte mir eigentlich nen ht-5 kaufen aber wenn engl jetzt auch mit nem kleinen combo kommt passt das wie die faust aufs auge :D
 
x-Riff

x-Riff

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
09.01.06
Beiträge
13.655
Kekse
73.021
[E]vil;4625783 schrieb:
ich find den namen irgendwie seltsam...
powerball, fireball, savage, invader, raider... da passt gigmaster irgendwie absolut nicht rein und mit max. 15 watt ist der auch nicht unbedingt der ultimative live amp. da hätten sie sich echt was besseres einfallen lassen können.
ich hoffe die schrauben auch nochn bisschen an der optik bis das teil auf den markt kommt. für nen engl sieht der schon ziemlich billig aus...
trotzdem haben will :)

Warum wollt ihr den eigentlich alle haben??? ist man mit nem E530 Pre, nicht viel besser dran?? :gruebel::gruebel:

MFG

Ich denke, da muss man einfach abwarten ... Die bei ENGL werden sich schon was dabei gedacht haben und ich finde das Marktsegment kleiner Combo sehr interessant - wenn man mal beobachtet, was sich in den letzten Jahren eigentlich bei jedem Amp-Hersteller da gemacht hat, dann ist das schon enorm ...

Mich hat immer schon gestört, dass die "richtigen" ENGL ab 50 Watt losgehen - das kann ich bei den meisten von meinen Gigs gar nicht ausfahren ... und ein reiner Vorstufen-Amp ist ja noch mal ne andere Sache, so fein das auch sein mag ...

Ich find den Ansatz von ENGL jedenfalls nicht verkehrt, überhaupt nicht :gruebel:

x-Riff
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben