Neuling hat eine Frage [i2-49 USB Masterkeyboard]

von MisterSarotti, 03.08.08.

  1. MisterSarotti

    MisterSarotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Zuletzt hier:
    9.08.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #1
    Hallo,

    bin neu hier und möchte euch erstmal freundlich grüßen. :o

    Ich habe folgendes Anliegen (und ich weiß noch nicht mal, ob ich hier richtig bin...): ich besitze einen neuen Highend-Pc (für Grafikanwedungen) mit einer Standard Soundkarte (Realthek).

    Ich bin Musiker allerdings auf dem Gebiet des Software-Recordings Neuling. Ich benutze zur Aufnahme (nur für mich) Magix Music Maker Delux 2006. Soweit bin ich damit auch zufrieden. Ich kann meine Gitarre direkt vom Verstärker in den PC aufnehmen. Jetzt beschäftige ich mich seit einigen Tagen mit der MIDI Seite vom MM. Da es ein wenig mühseelig ist, die MIDI Sachen per Maus zu zeichnen, habe ich über eine günstige Alternative nachgedacht. Und zwar: bei einem Bekannten (lange her) habe ich mal gesehen, dass er ein Masterkeyboard an seinem PC angeschlossen hat. Er hat Cubase benutzt. Er läd ein Soundmodul im Cubase und spielt dann über das Keyboard. Z.b. Gitarrensound usw. Gefunden habe ich jetzt das: "i2-49 USB Masterkeyboard". Könnte ich das für meine Zwecke nutzen? Und ist das auch mit dem MM möglich?
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 04.08.08   #2
    Hallo und Willkommen

    ja - im Prinzip geht es genauso wie Du es vorhast. Wobei ich das Keyboard als ziemlich 'klapprig' betrachte - also mechanisch nicht sonderlich stabil. Ist aber letzlich eine Preisfrage. Ich hab ein M-Audio Axiom 61 - das ist richtig solide hat aber seinen Preis.
    Kannst Dich ja mal da umschauen
    http://www.musik-service.de/pgx0011-cnt44de.aspx

    Wahrscheinlich wirst Du noch ein Audio-Interface brauchen, da mit der Onboard Realtek Soundkarte die Latenz-Zeit - die Zeit zwischen drücken einer Taste und Wiedergabe des Tones - etwas zu groß sein dürfte, aber probieren geht über studieren ;)
     
  3. MisterSarotti

    MisterSarotti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Zuletzt hier:
    9.08.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #3
    Danke für die Antwort.

    Das mit der "klapprigen" Mechanik sollte mich nicht so sehr stören. Über die Latenzzeiten meiner Onboard bzw. überhaupt von Onboard-Soundkarten habe ich schon viel gelesen. Ich hätte noch eine Soundblaster als PCI-Karte. Würde diese für den "normalen" Hausgebrauch reichen? Ich habe auch mal gelesen, dass man die Latenzzeiten mit anderen Treibern reduzieren könnte.

    Was für ein Audiointerface bräuchte ich da?
     
  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 04.08.08   #4
    Du kannst es mal mit dem ASIO4ALL Treiber probieren www.asio4all.de - der Unterstützt eine breite Palette an Soundkarten.

    Wenn Du auch für die Aufnahme mit Mikro bzw. E-Gitarre was suchst, dann schau da mal
    http://www.musik-service.de/pgx0011-cnt1105de.aspx

    da gibt es für jeden etwas :) Da müsstest Du Dir zuerst Gedanken darüber machen, was Du alles aufnehmen willst und mit welcher Technik (Line-In, Mikro, E-Git Dierekt etc. ) und dann kann hier besser was empfohlen werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping