Nord Electro (Alternativen)?

  • Ersteller Gatschli
  • Erstellt am
G
Gatschli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.13
Registriert
14.04.04
Beiträge
602
Kekse
189
Hallo! Ich habe eine 88er Tastatur mit guten Sounds und hätte gerne dazu eine 76 er.

Einerseits wenn ich nur Probe, kleinere Sachen habe oder so sollte das ausreichen, und bei größeren Sachen möchte ich sie als 2. Tastatur drüber stellen.

Ich hätte folgende anforderungen:

1.) Orgel!!!! (Tatsatur, Sound, Zugriegel, ...)
Kann da der Electro mit eine cx3 oder xk 3 bzw. B4 mithalten? (nicht nur im Sound sondern auch sonst so vom Spielgefühl!)


2.) Ich würde gerne andere Sounds auf der Tastatur von meinem Notebook spielen (Mac) spielen. Geht da sProblemlos über USB?

3.) Die EpianoSounds: Halten die mit Elektrik Piano oder Motif ES mit? Das Piano ist ja ganz schwach.

Was könnt ihr mir prinzipiell für Vor/Nachteile nennen?

Wie steht das Gerät denn im Vergleich zur Konkurrenz? (zB: VR760 Roland oder Motif ES 7?)

Ich habe auch den Nord Stage getestet. Die Tastatur finde ich nicht gut und das Klavierist ja fast noch schlechter als vom Electro. Gibt es dieses Gerät denn auch in einer 76 Version? Denn dann würde sich auch das eine große Problem: Modulationsrad, Pitchrad) erübrigen!!

Danke
 
Eigenschaft
 
c4rTman
c4rTman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.10
Registriert
28.03.05
Beiträge
61
Kekse
29
hab das ding auchmal getestet, war einfach net mein fall
haste schonmal ein Roland Fantom X7 getestet?
Wenn nicht, solltest du es mal ausprobiern
 
bluebox
bluebox
HCA Keyboard
HCA
Zuletzt hier
27.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
2.450
Kekse
6.287
Ort
Südpfalz
Der X7 ist definitiv kein Vergleich zum Electro.

Er hat erstens ein ganz anderes Konzept und zweitens ganz andere sounds.
Die Orgel-Sounds im X7 sind.. sagen wir mal .... sehr ausbaufähig, während du beim Electro die volle B3 kriegst. E-Piano, Wurli, Clav sind beim Electro wohl näher am Original, was aber nicht heißt, dass die des X7 schlecht oder unbrauchbar wären, da gibt's mit Speaker-Simulation usw. sogar ganz nette Features.
Ich verwende beides und finde die ergänzen sich super.

Michael
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
24.09.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.820
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Hi,
muss ich BlueBOx zustimmen, wer einen Electro haben will, sucht normalerweise keinen Fantom.
Und wenn es eine Workstation sein soll, mit Orgel, würde ich trotz nur 4 vorhandener Zugriegel auf den Motif zurückgreifen.
mfG
 
G
Gatschli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.13
Registriert
14.04.04
Beiträge
602
Kekse
189
Bezüglich X7:

Der hat doch nur einige wenige und die auch nicht so gute Orgelsounds wie z.B: Motif oder? Also im Bereich Orgel doch kein Vergleich zu Electro oder?


Ich habe natürlich im Archiv einiges gesucht und gefunden. Meistens aber schon 2-3 Jahre alt. Mich würde eben interessieren ob der Electro noch immer aktuell ist.
Also gibt es momentan Konkurrenz?
Wie stehen denn die Orgelsounds zu den jetztigen Orgelspezies B4, CX-3 und XK-3?

Welche Nachteiele hat der Electro??

Danke.
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
24.09.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.820
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
HI,
also der Electro ist immer noch mehr als aktuell.
Nachteil für mich sind nur die Technischen Zugriege. Also die Könpfe statt der Züge :)
Wobei ich damit leben könnte, wenn ich keine VK8m hätte.
 
bluebox
bluebox
HCA Keyboard
HCA
Zuletzt hier
27.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
2.450
Kekse
6.287
Ort
Südpfalz
Der X7 hat, wenn du dir die User-Sounds von der Roland-Page herunterlädst sogar einige mehr Orgelsounds als der Motif, diese sind jedoch größtenteils schlechter bis nicht zu gebrauchen. Im Bereich Orgel hat der Motif hier deutlich die Nase vorn. Das ändert sich aber im Bereich Bläser u. Streicher ganz gewaltig - da ist für mich klar der Fantom vorne.

Der Electro ist ein Frage der Philosophie. Die wirklichen Hammond-Fanatiker werden sich mit den digitalen Zugriegeln nie anfreunden, denn die Spielweise ist einfach anders als bei "echten" Zugriegeln. Mir persönlich macht es nichts aus, da ich eh zu 90 % vorregisterierte Presets verwende und den Rest kann man wirklich auch an den digitalen Drawbars verändern. Der Sound des Electros ist im Bereich Jazz toll, durch den nicht ganz idealen Overdrive im Rockbereich einer XK-3 sicherlich unterlegen. Durch Verwendung eines externen Leslies, kannst du da aber noch ganz schön zulegen.

Für mich war der Electro-Rack das ideale Teil, weil er zu den sehr guten Orgel-Sound noch die anderen guten bis sehr guten Vintage-Sounds hat,
und ich Tastaturen eh genug habe. Und das für 1100,00 EUR.

Michael
 
Sticks
Sticks
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
07.10.03
Beiträge
7.364
Kekse
48.292
Ort
"Rhinelunt"
bluebox schrieb:
(...) noch die anderen guten bis sehr guten Vintage-Sounds hat
Pures Understatement, Herr Blauschachtel :D .

Mir jedenfalls ist keine VERNÜNFTIGE Alternative zum Nord-Electro bezüglich B-3-, Wurli A 200- sowie diverse Rhodes-Synthesen bei nur annähernd gleich gutem Preis-/Leistungsverhältnis bekannt.

Die Fantoms, Motifs und Tritons dieser Welt können sehr sehr viel - aber nichts richtig ;) . Da ist der Nord Electro wohltuend anders konzipiert.
 
G
Gatschli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.13
Registriert
14.04.04
Beiträge
602
Kekse
189
Danke. Was sagt Ihr zur Tastatur des Electro? Einige sagen: Duie ist es, andere meien sie könnte mit der von Stageorgel CX-3 oder XK-3 nicht mithalten. Was meint Ihr?
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
zunächst mal: Sticks hat absolut recht, und zwar komplett :)

klangfarbe schrieb:
Danke. Was sagt Ihr zur Tastatur des Electro? Einige sagen: Duie ist es, andere meien sie könnte mit der von Stageorgel CX-3 oder XK-3 nicht mithalten. Was meint Ihr?
eigentlich kann man die tastaturen nicht wirklich vergleichen
das electro hat ja halbgewichtete tasten und die andern beiden eben nicht...

wenn man NUR orgeln will, mag man eine nicht gewichtete tastatur bevorzugen
aber wenn mein ein electro spielt, dann wird man feststellen dass die tastatur ziemlich gut gelungen ist, nämlich mit der orgel super bespielbar und für die pianos durchaus dosierbar...

ob es dir gefällt ist - wie immer - geschmackssache... da gibts nur eins: in den shop gehen und antesten!
 
lucjesuistonpere
lucjesuistonpere
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.18
Registriert
18.09.04
Beiträge
2.487
Kekse
1.183
Ort
Münster
In der Vintage-Synthese ist das Nord Electro bisher unerreicht. Rhodes-, Clav- und Wurlitzer-Sound vom Electro sind nach wie vor die absolute Referenz unter den Synthis, die Orgel ist absolut genial. Übrigens lassen sich auch die E-Pianos wunderbar mit der leichtgewichteten Tastatur spielen, was ich anfangs nicht gedacht habe. Ich würde mir das Ding auch sofort zulegen, wenn ich nicht auf einen brauchbaren Klaviersound angewiesen wäre. Denn da funkelt das NE nicht gerade...

Achja - an die Leute, die das Nord Stage getestet haben: Wo?!? *gier* ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben