Noten Gitarre

von lionel1987, 20.07.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. lionel1987

    lionel1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.16
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.07.16   #1
    Hallo,

    ich habe grade mit Musik angefangen bzw. spiele seit einem halben Jahr Flöte und bin noch am Noten usw. lernen. Jetzt habe ich spontan eine Gitarre bekommen. Jetzt bin ich aber was die Noten angeht etwas verwirrt.

    Ich hoffe ich kann das einigermaßen verständlich erklären was ich meine .

    Es geht darum das ich gedacht habe bei dem G-Schlüssel das so aussieht CDEFGHA cdefgah c1d1e1f1g1a1h1 usw. c1 ist a auf den Notenlinien quasi der 6te Strich also die erste Hilfslinie. Wenn man jetzt auf der Notenlinie oben bei dem ersten Strich anfangen würde wäre dort ja das f2 und nach unten dann weiter e2 c2 h1 a1 g1 f1 e1 d1 c1 usw..
    Bei der Gitarre werden die Saiten ja so eingestellt EADgb(h)e. Jetzt steht in meinem Heft das ich habe das das E unterhalb der dritten Hilfslinie ist. Aber müsste nicht unterhalb der dritten Hilfslinie dann das e sein? Und da wo normal das e2 ist soll jetzt bei der Gitarre das e sein. Irgendwie kapier ich das nicht :/.

    Vielleicht kann mir das einer erklären ich stehe gerade ziemlich auf dem Schlauch :weird:.
     
  2. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    14.09.17
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    1.105
    Kekse:
    13.026
    Erstellt: 20.07.16   #2
    Ich glaube, dass du gerade über diesen Sachverhalt gestolpert bist :) :

    http://www.musikzeit.de/theorie/gitarrennotation.php

    "
    Die Gitarre wird im Violinenschlüssel notiert, klingt aber eine Oktave tiefer als notiert. Zur Verdeutlichung dieses Umstandes wird manchmal ein oktavierter Violinenschlüssel verwendet.
    Die Saiten werden jedoch benannt, wie sie klingen, also vom e1 für die höchste Saite bis zum E für die tiefste Saite. "
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. lionel1987

    lionel1987 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.16
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.07.16   #3
    Vielen dank für die schnelle Hilfe. Dann ist das quasi wie bei der Sopranblockflöte da nimmt ja auch die normalen Noten obwohl sie höher ist.
    Dann habe ich das jetzt verstanden (da ist aber auch verwirrend :D ) vielen dank noch mal :).
     
  4. Be-3

    Be-3 Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.05.08
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    2.187
    Kekse:
    31.588
    Erstellt: 20.07.16   #4
    Genauso ist es.
    Bei der Gitarre sieht man deshalb auch oft den oktavierten Violinschlüssel mit der kleinen 8 (für "ottava", also "Oktave") darunter, den Xanadu erwähnt hat, um anzuzeigen, daß alle Töne eine Oktave tiefer klingen als notiert:
    treble_8.png

    Bei der Sopranblockflöte wäre das genau umgekehrt - eine kleine 8 über dem Schlüssel, die anzeigt, daß alle Töne eine Oktave höher klingen als notiert:
    treble^8.png

    Meist schreibt man jedoch einfach einen "normalen" Violinschlüssel, weil man davon ausgeht, daß diese Besonderheiten bekannt sind.
    Ein Kontrabaß klingt übrigens auch eine Oktave tiefer als notiert.

    Viele Grüße
    Torsten
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. lionel1987

    lionel1987 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.16
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.07.16   #5
    Danke auch an dich das hat mir noch ein Stück weiter geholfen :).
     
Die Seite wird geladen...