Nylon Gitarren Modifikationen?

von Zimmm, 28.09.07.

  1. Zimmm

    Zimmm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.09.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 28.09.07   #1
    Unser Gittarist hat im Moment eine gitarre mit einem Midi Pickup, einem Floyd Rose, einem Sustainer und einem Killswitch.
    Ich wollte fragen in welchem maße das auch mit einer Nylon Gitarre möglich ist?
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.148
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 28.09.07   #2
    Das sind typische Modifikationen an einer Elektrogitarre. Bei einer Akustikgitarre geht das nicht.
     
  3. Zimmm

    Zimmm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.09.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    83
    Erstellt: 28.09.07   #3
    Also die Gitarre soll auch noch abgenommen werden.
    Wo ich da denke das ein Killswitch doch recht denkbar ist.

    Also noch mal genauer:
    1. Kann man auf eine Gitarre mit Wahmy Bar Nylon Saiten spannen?
    2. Welchen Midi Pickup kann man für Nylon besaitete Gitarren benutzen?
    3. Gibt es eine Sustainer für Nylon besaitete Gitarren?
    4. bzw. kann ich einen Sustainer-effekt benutzen?
     
  4. payam

    payam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.07
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.07   #4
    1. nein
    2. Roland GK 3
    3. Nein
    4. Nein
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.10.07   #5
    GK3 ist ein magnetischer Tonabnehmer, man kann den vielleicht montieren, bringen wird das aber nix.

    Von RMC-Pickups gaebe es ein geeignetes System.
     
  6. Lady In Red

    Lady In Red Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    12.10.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.08   #6
    Bin mir nicht sicher, ob das zum Thema passt, hab da aber auch noch mal eine Frage:

    Ich habe mir vor einem Monat eine Konzertgitarre gekauft, spiele aber eigentlich in Richtung Pop/Rock. Ich finde allerdings, dass sich Stahlsaiten bei solchen Songs (z.B. Dust in the wind) einfach schöner anhören. Kann ich mir einfach Stahlsaiten auf meine Gitarre spannen? Oder gibt es irgendwie eine Möglichkeit die Nylonsaiten so klingen zu lassen, wie Stahlsaiten?

    Gruß,
    Lady In Red
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.148
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 15.02.08   #7
    Wegen der deutliche höheren Spannung von Stahlsaiten wird allgemein davon abgeraten, da dies früher oder apäter zu irreparablen Schäden (Hals verkrümmt, Decke reißt) an der Konzertgitarre führen kann.

    Abgesehen davon klingt eine Konzertgitarre mit Stahlsaiten aufgrund ihrer anderen Konstruktion nie so wie eine Westerngitarre. Sind beides Akustikgitarren, aber dennoch sehr unterschiedliche Instrumenten.
     
  8. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 15.02.08   #8
    Man kann natürlich Stahlsaiten auf eine Konzert-Gitarre spannen aber möglichen Folgen sind:

    Die Gitarre lässt sich nicht mehr stimmen.
    Das Griffbrett/Hals verzieht sich.
    Der Saitenhalter der Gitarre hält der wesentlich höheren Spannung von Stahlsaiten nicht stand und verabschiedet sich elegant, indem er einfach von der Decke abbricht.
    Die Gitarre klappt in der Mitte zusammen. Game over!
     
  9. Gast75843

    Gast75843 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Beiträge:
    1.616
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.566
    Erstellt: 15.02.08   #9
    Diese Saiten heißen Thomastik Infeldt Rope Core, du bekommst sie zum Beispiel beim Saitenkatalog. Erst vorhin habe ich darüber geschrieben:

    https://www.musiker-board.de/vb/plauderecke/258286-western-klassisch.html
     
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 15.02.08   #10
    Willkommen im Forum!

    Passt glaub nicht so recht aber egal ... ;)
    Die Frage ist glaub so alt wie es die beiden Typen von Gitarren parallel gibt. :p

    Die Seitenzug bei Stahlsaiten ist viel höher als mit Nylonsaiten.
    Deshalb hat eine Stahlsaitengitarre oft auch einen Stab aus Metall zur Verstärkung im Hals.
    Mit normalen Stahlsaiten "kollabiert" die Konzertgitarre ziemlich schnell. :rolleyes:

    Es gibt aber spezielle Stahlsaiten für Konzertgitarre, die weniger Zug haben sollen.
    Wenn, dann nur solche nehmen!
    Ich habe das aber selber nie probiert und weiß auch nicht wie das klingt.
    Ich trau der Sache auch nicht so recht ...
    Es gibt aber sicher hier Leute, die etwas dazu sagen können. ;)
     
  11. Lady In Red

    Lady In Red Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    12.10.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.08   #11
    Vielen Dank für Eure Antworten, Ihr habt mir sehr weitergeholfen!
     
  12. Hoco

    Hoco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Paradise City
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    318
    Erstellt: 15.02.08   #12
    Hab auch mal Stahlsaiten auf meine Klassische Konzertgitarre gespannt, weil ich den Sound gemocht hab. Nicht mal unbedingt so lang. 6 Wochen vllt. Dann hatten sich die Saiten in das dünne Holzbrückchen geschnitten. :( Echt keine gute Idee. :D
     
  13. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 15.02.08   #13
    Ich kenne diese hier und kann sie sehr empfehlen: http://saitenkatalog.de/shop1/product_info.php/cPath/10000_1/products_id/142?osCsid=569c6b97c526958a6adf19e13542030e

    Hier noch ein Link zum Hersteller (die Gesamtzugkraft der serie KF110 light beträgt bei Normalstimmung 42,9 kg - dies ist für Klassikgitarren in Ordnung).
    http://www.thomastik-infeld.com/guitars/index.html Du musst Dich zweimal durchklicken (links oben auf classic und dann rechts unten auf classic S serie um zu den beiden Saitensätzen zu kommen.
    Die von Uschaurischuum empfohlenen Saiten sind auch auf dieser Seite mit der Bezeichnung KR 116 light. Diese Saiten kenne ich nicht, aber ich würde aufgrund der Beschreibung meinen, dass bei diesen doch irgendwo wieder Nylon dabei ist. Aber Du könntest beide Saitensätze testen.

    Hier noch hereinkopiert ein Teil einer meiner Antwort aus einem anderem Beitrag
    Nur als Vergleich: Bei einem 012-054 Saitensatz für Westergitarre ist die Gesamtzugkraft ca. bei 75 - 80 kg.
     
  14. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 15.02.08   #14
    @ Hoco
    Da hätte ich den Verdacht, dass die Stahlsaiten die Du verwendet hast nicht geeignet für Klassikgitarre waren - und mit über 1,7-facher Zugkraft als für Klassikgitarren üblich würde es mich nicht wundern wenn Beschädigungen auftreten.

    Ich verwende die Thomastik-Infeld Classic S (KF110 light) seit 1988 (20 Jahre) auf meiner Klassikgitarre Kasuga G-250 und es sind keine Schäden aufgetreten.
     
  15. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 15.02.08   #15
    @lady in red
    Schmerzen an den Fingerkuppen wird anfangs nicht vermeidbar sein (da diese Saiten im Vergleich zu Nylonstrings wesentlich dünner sind). Die Hautbildung bzw. Schmerzempfindlichkeit an den Fingerkuppen passt sich aber der neuen Beanspruchung an. (Ist nur eine Frage der Zeit).
    Ideal wäre es auch nur den gerade notwendigen Druck auf die Saite ausüben damit sie klingt und nicht unnötig viel mehr.
     
  16. Lady In Red

    Lady In Red Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    12.10.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.08   #16

    Den Punkt an dem die Fingerkuppen anfangen zu bluten hab ich schon überwunden, da ist jetzt mitlerweile genug Hornhaut drauf :D
    Ich hab mich wohl im Musikgeschäft ein wenig bequatschen lassen... Hätte ich mich schon ein wenig früher informiert hätte ich mir wohl auch keine klassische Gitarre gekauft:( Ich versuch jetzt halt das Beste draus zu machen.
     
  17. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 15.02.08   #17
    Ich kann Dir nur empfehlen probier die Thomastik Infeld Classic S (Serie KF 110 light) - Saiten. Soweit entfernt vom Westerngitarrenklang bist Du damit nicht (wobei es bei den Westerngitarren ja auch deutliche Klangunterschiede gibt - Fichtendecke, Zederdecke, Korpusform, ect.). Mir gefällt der Sound meiner Klassikgitarre mit diesen Saiten besser als so manche (billige) Westerngitarre. Durch die geringere Saitenzugkraft ist sie ja doch noch leichter zu spielen als eine Western. Du kannst Dir später ja immer noch eine (oder mehrere - falls Dich die GAS Krankheit erwischt) Westerngitarre kaufen und nebenbei auch weiterhin Deine Klassikgitarre verwenden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping