Oberkrainer-Akkordeonklang

von capperceiligh, 19.02.08.

  1. capperceiligh

    capperceiligh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #1
    Hallo,

    bei manchen Stücken von Avsenik und Co. ist mir klanglich nicht ganz klar, ob es sich um ein Akkordeon mit Doppeltremolo handelt oder ob es sich um ein normales 2mal 8' Tremolo handelt.
    Bei manchen Stücken spielt Avsenik das Tremolo mit dem 16' kombiniert, bei einigen, eher seltenen Einlagen auch vierchörig in Oktavstimmung, aber bei einigen Stücken glaube ich, ein Doppeltremolo zu hören. Ist das so, oder täuscht mich mein Gehör?
    Ist ein Akkordeon mit Doppeltremolo in der Oberkrainerszene üblich?
    Kann man mit einer Lucia IVP, wie ich sie spiele überhaupt authentisch Oberkrainerstücke mit Bläsern und Gitarre spielen?

    Gruß Markus
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 20.02.08   #2
    Hallo Markus,

    das ist tatsächlich so. Das Avsenik-Signature-Akkordeon aus der Morino-Modellreihe, das Slavko Avsenik selbst auch spielt, ist 5-chörig mit ausgeprägter Doppeltremolo-Stimmung.

    Ich bin ja selbst auch in der Volkstanz/Volksmusik-Szene unterwegs, und dort sind schon überwiegend Doppeltremolo-Akkordeons im Einsatz (Hohner Alpina, Zupan, Lanzinger). In Kombination mit Bläsern findet man oft wegen des scharfen durchsetzungsfähigen Klangs eine Hohner Atlantic. Im Gegensatz dazu ist eine Lucia IV P ja eher weich gestimmt. Ob üblich oder nicht, ich würde es einfach ausprobieren - erlaubt ist, was gefällt :great:.

    Gruß,
    Wil Riker
     
  3. capperceiligh

    capperceiligh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #3
    Ja,
    das ist mir auch aufgefallen. Die Hohner Fraktion spielt entweder Morinos oder - live noch häufiger in solchen Ensembles - eine Atlantic IV de Luxe. Die ist ja als "Kreissäge der Akkordeonlandschaft" bekannt geworden.

    (Übrigens gab es die ja auch in Doppeltremolo Stimmung, die ist aber nicht so häufig gebaut worden, im Gegensatz zu der klassischen Atlantic in Doppeloktavstimmung.)

    Gruß Markus
     
  4. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    3.662
    Erstellt: 20.02.08   #4
    Das Thema beschäftigt mich auch, und Wil scheint da Ahnung zu haben:)
    Ich hab ja ein 5-chöriges Paolo Soprani Internazionale V und spiele ja vorwiegend Balkan-Musik, also meist ohne Tremolo. Alpenländisches find ich aber auch mal ganz knackig, nur hab ich das Gefühl, dass bei meinem Instrument das Doppeltremolo wirklich extrem ausgeprägt ist, so dass ich es fast schon als unangenehm empfinde. Klasse find ich, wie so eine typische Steirische klingt. Meine Frage wäre, ob mein Missempfinden vielleicht nur an meiner Gewöhnung an Register ohne Tremolo liegt oder ob ich ernsthaft in Erwägung ziehen sollte, das Doppeltremolo mal abschwächen zu lassen?!
     
  5. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 20.02.08   #5
    Hallo waldgyst,

    den selben Effekt kenne ich auch, wenn ich zwischendurch mal Stücke ohne Tremolo gespielt habe. Danach klingt das Doppeltremolo meiner Morino VI N ungewohnt "scharf".

    Übrigens, daß es nicht zwingend ein Doppeltremolo für Oberkrainer-Musik sein muß, stelle ich auch immer wieder fest, wenn ich mein kleines Concerto I (2-chörig) mit meiner Morino vergleiche. Das Concerto ist hier ein wenig "bissiger" (und dadurch fast noch durchsetzungsfähiger) im Klang als die Morino.

    Aber, wie gesagt: Probieren geht über Studieren...

    Gruß,
    Wil Riker
     
  6. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    3.662
    Erstellt: 20.02.08   #6
    Das ist sicherlich auch richtig, aber mein einfaches Tremolo ist wiederum relativ flach :rolleyes:
    Außerdem kann es ja auch sein, dass man irgendwann nochmal französische Musettestücke spielen will - da wird ja auch gern mal ein Mega-Tremolo aufgefahren.
    Hier bei Öllerer gibt's übrigens auch Hörproben, so als Beispiel:
    http://www.ziach.de/klangbeispiele.htm
     
  7. Bassi

    Bassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.08   #7
    Eine ganz kleine Frage, was vertseht man unter einem Tremolo beim Akkordeon und durch welche Spielweise greift man genau dieses Tremolo auf und kommt zu diesem unverwechselbaren Oberkrainerklang ?
     
  8. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 07.06.08   #8
    Hallo Bassi,

    Tremolo ist doch einer der Grundbegriffe beim Akkordeon, das sollte man eigentlich wissen :eek:: http://de.wikipedia.org/wiki/Tremolo_(Akkordeon). Verschieden stark ausgeprägtes Tremolo findet sich auch dem oben von waldgyst geposteten Link mit den Klangbeispielen.

    Gruß,
    Wil Riker
     
  9. Bassi

    Bassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.08   #9
    Ok, danke Wil Riker, ich habe nur unter dem Begriff für diese Art "Schwebung" im Ton nichts verstanden, da ich mich mit der Theorie des Akkordeons eig noch gar nicht auseinandergesetzt habe, vielen Dank für die Erklärung und den Link.
     
Die Seite wird geladen...

mapping