Onkelz - Remake! Bitte bewerten :)

von fruchtquark, 28.02.07.

  1. fruchtquark

    fruchtquark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    16.05.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 28.02.07   #1
    Hey ihr!

    Hab mir mal das Lied 'Wiedermal 'nen Tag verschenkt' von den Onkelz geschnappt und nach etwa meinem Stil verändert. Nun wollt ich euch fragen was ihr davon haltet und ob ihr denkt, dass das Livetauglichkeit hat. Würd mich über einige Antworten freuen :)

    Grüße aus Süddeutschland.

    PS: Wär natürlich ganz praktisch wenn ihr das Original kennt :great: ;)
     

    Anhänge:

  2. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 28.02.07   #2
    sorry nicht viel. ich finde den refrain nicht gut passend, da fehlt diese charakteristische abfallende melodie. generell hört er sich komisch an. bist du dir sicher dass die akkorde stimmen?
    und die englischen worte im ourttro passen nicht in ein onkelzcover. kann leider nicht viel gutes daran hervorheben. wenn über die strophen wenigstens intressant gezupft werden würde, aber so ist der song dem original in allen punkten unterlegen und nicht auf gleichem niveau "anders" - so wie es beabsichtigt war...
     
  3. ganyo

    ganyo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    14.03.16
    Beiträge:
    1.330
    Ort:
    göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.518
    Erstellt: 28.02.07   #3
    *gähn*.... ;)

    kenne das original leider nicht. aber das lied ist nun wirklich nur langweilig :/
     
  4. fruchtquark

    fruchtquark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    16.05.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 28.02.07   #4
    Hm ok.

    Zu meiner Verteidigung möchte ich sagen, dass wir einen extrem eindrucksvollen Sänger haben, der mit seinem Gesang wirklich überzeugen kann.

    Zu Fastel: Also, wir wollten auch nicht ihren Song 'weitermachen' sondern unsere eigene Sache daraus machen. Deshalb der etwas Onkelz-untypische Refrain. Wir interpretieren die Strophen ( + Refrain eben ) anders als die Onkelz das vermutlich gemacht ham. :D

    Gruß

    Achso, und diese 8 oder 9 sehr lang gezogenen Takte am Anfang sollen ne Art Intro sein, während dem sich jeder von Backstage an sein Instrument begibt. ;)
     
Die Seite wird geladen...