Online Verleih

von infi, 10.08.06.

  1. infi

    infi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #1
    Hallo,

    ich hab mich entschieden E-Bass spielen zu lernen, bin mir aber nicht ganz sicher ob es nur eine kurze Euphoriewelle ist, oder ob es langfristig hält. Deswegen wollte ich mir einen Bass leihen.
    Allerdings habe ich im Internet nur einen Anbieter gefunden, der auch Instrumente verleiht. Daher die Frage: Kennt ihr noch mehr Angebote im Internet?
    Und was haltet ihr von diesem Angebot?
    E-Bass STAGG BC300-N Natur, mieten/kaufen bei www.leihinstrumente.de, Bässe, E-Bässe, Musikinstrumente, EBS-BC300-N
    Gibt leider keine Alternativen zum leihen.

    PS.: Mir ist klar, das es auch Musikgeschäfte gibt, bei denen man leihen kann, deswegen geh ich gleich mal in die Stadt und frage nach, ich berichte euch dann.
     
  2. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 10.08.06   #2
    die alternative zum leihen ist dir von thomann n Set zu bestellen mit Amp..*was du da oben wohl nicht hast...*...für ich glaub 130 € gibbet die da schon....

    und dann wirst ja merken...wenns noch spaß macht spielst weiter...und wenn nich gibbet ebay wo du das ding sicher wieder gut los wirst wenn du einigermaßen gut damit umgehst....
     
  3. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 10.08.06   #3
    Ich zitiere mal:

    -> also mit Amp, wie angegeben!

    Von Stagg halte ich nun absolut nichts, aber für 9 Ocken im Monat kann man sich das ja mal für ´nen Monat zum Testen kommen lassen.
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 10.08.06   #4
    Was zitierst du denn da :screwy:

    Im Set mit Tasche und schwarzem Gurt :D

    Und mindestens 3 Monate !
     
  5. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 10.08.06   #5
    Ich halte nicht viel von diesen Vermiet-Aktionen. Trotz aller Vorsicht habe ich es bisher nicht geschafft, meine Instrumente in den ersten Wochen nicht irgendwo anzuticken. Kleinere Kratzer durch Armbanduhr, Gürtelschnalle etc. sind sowieso kaum zu verhindern. Die Behebung solcher Schäden ist aber kaum bezahlbar.

    Ich stelle mir das etwa so vor: Du mietest diesen Billigbass für 9,- im Monat, wahrscheinlich gegen 100,- € Kaution. Nach 5 Monaten willst Du den Bass wieder zurückgeben. Natürlich ist der nicht mehr fabrikneu, sondern hat erste sichtbare Gebrauchsspuren. Der Vermieter behält die Kaution als Anzahlung für die "Instandsetzung", die natürlich gleich 250,- kosten soll. Wahlweise kannst Du das Instrument aber auch zum angegebenen Neupreis von 199,- kaufen, die Miete wird natürlich nicht angerechnet, macht zusammen dann 244 Öcken. Macht nix, auf die Kaution musst Du ja jetzt nur noch 144,- draufzahlen, ist immerhin billiger, als die teure "Instandsetzung".

    Alternativ kannst Du auch gleich einen Billig-Einsteiger-Bass kaufen und sparst Dir den ganzen Ärger
     
  6. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 10.08.06   #6
    @RAUTI: man könnte auch einfach vorher mit dem Verleiher in Kontakt treten und fragen, wie solche Fälle behandelt werden
     
  7. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 10.08.06   #7
    Keine Frage - aber verschenkt wird im Allgemeinen ja nichts. Und ich kenne den Vermieter natürlich auch nicht, d.h. ich will dem keineswegs was ans Zeug flicken.

    Aber Tatsache ist doch, dass nach wenigen Monaten Vermietung der Handelswert von einem Billiginstrument extrem niedrig sein dürfte, d.h. der Wertverlust ist ziemlich hoch. Diesen Wertverlust trägt der Vermieter, deswegen rechnet sich die Vermietung jedenfalls nur, wenn der Vermieter vorzugsweise gebrauchte Instrumente vermietet, d.h. die Instrumente wenigstens 2-3 Jahre im Umlauf sind (ab etwa 22 Monaten Dauervermietung ist der Kaufpreis beglichen). Sollten nur neue Instrumente in die Vermietung gehen, ist doch eigentlich gar keine Gewinnspanne mehr zu verzeichnen.

    Das Ganze erscheint mir einfach zu billig....
    ...und irgendwo muss das Geld dann doch herkommen, oder?
     
  8. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 10.08.06   #8
    Lass die Finger von dem Ding, das schreckt eher ab......
     
  9. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 10.08.06   #9
    Ich weis wirklich nicht, warum hier gleich so negativ gedacht wird. 9EUR für einen Monat zum Ausprobieren ist doch erstmal WIRKLICH attraktiv. Finde die Idee ehrlich gesagt klasse.

    Aus meiner Sicht: Einfach mal anrufen und nachfragen wie das aussieht. Du wüsstest halt, das so ein Instrument vom Spielen wahrscheinlich nicht ohne Gebrauchsspuren bleibt und willst fragen, was in so einem Fall im Nachhinein passiert. Das lässt du dir notfalls schriftlich geben und dann würd ichs versuchen. Imho auf ejden Fall besser als ein (und sei es noch so billig) Set zu kaufen und dann nach kurzer Zeit den Kram mit Wertverlust wieder zu verkaufen.

    Unterm Strich dürftest du so günstig wegkommen. Wenn du nach einem oder 2 MOnaten merkst, dass Bass nichts für dich ist, hast du 18 EUR verpulvert - who cares. Sollte es gefallen, musst du so oder so kaufen. Und da machen dann die 18 EUR den Kohl auch nicht mehr fett.
     
  10. infi

    infi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #10
    Also, bin nun grad aus der Stadt zurück. Ich musste enttäuscht feststellen, das der Musikladen Sommerpause hat. Somit muss ich zum Online Verleih greifen.
    Schade nur, das keiner eine Alternative zu www.leihinstrumente.de, Internet Verleih + Verkauf von Musikinstrumenten | Gitarre Geige Violine Bratsche Cello Bass Kindergitarre Konzertgitarre Westerngitarre Egitarren Verstärker kannte.

    Zum Thema Kratzer und Abnutzung hilft ein kurzer Blick in die AGB:

    X Abnutzung (in der Miete mit enthalten)

    -Kleine feine oberflächliche Lackkratzer
    -Durch die Finger verursachte Abnutzungen des Griffbretts
    -Normale Gebrauchsspuren an Etuis und Taschen
    -Oberflächliche Verschmutzungen des Lacks insofern sie ein normales Maß nicht übersteigen
    -Normale Abnutzungen von Wirbeln und Mechaniken
     
  11. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 10.08.06   #11
    nach Adam Riese : 27 eur

    :D :D
     
  12. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 10.08.06   #12
    okay okay, ungenau gelesen

    meine Argumentation behalte ich trotzdem bei
     
  13. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 10.08.06   #13
    Okayokayokay, sorry, das kommt dabei heraus, wenn man 8 Dinge gleichzeitig zu machen versucht. ;)
    Also 27 Oironen, um 3 Monate ´nen Stagg ohne Amp zu testen - der käme dann auch noch mit dazu. Da könnte man sich wirklich überlegen, ein Einsteigerset zu erstehen, welches man ggf. später einfach wieder vertickt, wenn es nicht gefällt.
     
  14. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 10.08.06   #14
    mein reden ^^
     
  15. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 10.08.06   #15
    das problem ist find ich nur der amp.
    aber jetzt zu dem 73.50€ alba bass von ebay zu raten (der in legendärer stratocasterform) finde ich auch falsch. wenn du den nämlich wieder bei ebay verticken willst, kriegst du dafür nix. d.h. ich denke ein billiges harley benton set wäre sinnvoller. auch zum probieren, obs gut geht - denn es gibt ständig leute, die mit bass spielen anfangen wollen (wenn du es wieder los werden willst)
     
  16. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 10.08.06   #16
    alles schon in Post #2 beschrieben ^^ manchma glaub ich ich bin bie vielen auf der ignore liste XD
     
  17. infi

    infi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    13.01.11
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #17
    Also ich denke mal ihr habt soweit recht, das man lieber eins kaufen sollte und bei nichtgefallen wieder zu ebay schmeissen.
    Hab das mal zusammengerechnet:
    Mindestlaufzeit 3 Monate
    Miete Bass 9€
    Miete Amp 7€
    Lieferkosten 12€
    -------------------
    Gesamtkosten 60€

    Das ist schon happig. Aber auf der anderen Seite, wird empfohlen sich das Instrument im Musikladen zu kaufen um zu sehen ob es gut liegt und obs einem gefällt. Nur leider ist zur Zeit das Problem, das alle Musikläden Sommerpause haben bis frühestens zum 19.08.
    Also wären wir wieder beim Online Kauf. Ich hab mir mal die Sachen im Anfängerbass Thread durchgeschaut und mir haben auch einige zugesagt, nur hat mich doch ein Satz bei den Anfängercombos-Thread stutzig gemacht:
    Werden die Sachen denn nun empfohlen, weil sie gut klingen, oder nur weil der Preis billig ist?

    PS.: Mein Budget beläuft sich auf 300€ - was kann man da alles reinpacken?
     
  18. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 10.08.06   #18
    ich habe dich gelesen und wollte dir nur zustimmen, durch meinungsdopplung, geschreibener weise.;)

    die instrumente im anfängerthread werden nicht empfohlen. sie werden nur aufgezählt, um vorschläge zu machen.

    was man bei 300€ reinpacken kann? was willst du denn haben?
    sinn macht auf jedenfall ein amp und ein bass, ein gurt und ein ständer.
    guck mal hier vielleicht

    mir zum beispül würde das erste set direkt zusagen
     
  19. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 10.08.06   #19
    Das ist eben die Frage! Wie pommes schon sagt, das ist ein attraktives Angebot - aber ist es vielleicht nicht schon zu attraktiv?
    Ehrlich? Auf welcher Insel lebst Du?
    Da bin ich ja nun auch kein Freund von, zumindestens was Bässe angeht. Aber den Mietbass würdest Du ja auch "blind" bekommen, d.h. ohne vorhergehende Testmöglichkeit.
    Was soll ich da jetzt antworten? Ja genau... :D

    Sowohl als auch, würde ich vermuten. Aber egal wie billig so ein Teil ist: Wenn´s funktioniert isses doch erstmal okay. Für die Band taugt das Zeug fast durch die Bank nichts, und zu Hause muß es doch nur ein bischen laut machen.
    Wenn´s edel sein darf, heißt so ein Teil z.B. Cube 30B - ansonsten reicht jedes (Marken-) Gerät zu Übungszwecken aus. Und es ist auch scheißegal, ob das Teil nun 10W oder 20W hat. Da wäre mir ein Kopfhörer-Output schon wichtiger.
    Für den Anfang ist das doch eine ganze Menge Asche! Da geht für den Anfang alles, was Du brauchst. Wie wär´s denn hiermit als Einstieg? Der Bass wird ja hier immer wieder ganz positiv bewertet und Du kannst die ersten 100,- weglegen....
     
  20. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 10.08.06   #20
Die Seite wird geladen...

mapping