original gibson tonabnehmer für epiphone

von jens, 20.07.04.

  1. jens

    jens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 20.07.04   #1
    hi,

    würde mich mal interessieren, ob der einbau von original gibson tonabnehmer für ne epi les paul standard lohnt?
    welche könnte man empfehlen ? preis ?
    kommt man dadurch dem original schon ziemlich nahe ?
     
  2. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 20.07.04   #2
    Nee,wohl eher nicht.Eher bei der Epi Custom.Aber Standart,nein..
    Aber das lohnt sich eigentlich auch nicht,da Du,falls Du dir Pus kaufst auch gleich ne Epiphone Joe Perry nehmen kannst.Selbes Holz und Tonabnehmer wie bei der Gibson.Davon hättest Du sogar mehr...
    Farbe und Outfit ist nur Geschmackssache

    Gibson wirst Du mit deinem Vorhaben leider fern liegen.Du wirst eine enttäuschende Soundverbesserung erleben.Nur ganz schwach :cool:
    es liegt halt immernoch an der Gitarre selber.Am gesamten Holz!
     
  3. Jared

    Jared Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    113
    Erstellt: 20.07.04   #3
    Naja, ich kenne einen Typen aus dem Laden hier in der Nähe, der sich in eine epi special lp original Gibson Pickups reingebaut hat. Der Sound war viel besser :rock: :great: . Aber es lohnt sich wahrscheinlich nur bei einer Lp custom, weil das ganze Material der Gitarre besser ist :D
     
  4. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 20.07.04   #4

    Da kommt halt noch dazu,dass man in der Special ganz feine Exemplare drin hat ;)
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 20.07.04   #5
    Du wirst gegenüber den matschigen EPI-PUs auf jeden Fall eine hörbare Optimierung erzielen. Den Klang einer Original-Gibson jedoch nicht. In Frage kommen PUs der Serie Gibson 57 Classic, Stück um 140 Euro. Da gibt es verschiedene Ausführung in Sachen weicher/wärmer oder aggressiver Power.

    Bau erstmal einen zum Testen ein.

    Das Geld ist ja nicht verloren. Du kannst die Gibsons später immer in eine bessere Gitarre einsetzen (auch in 30 Jahren noch, wenn du solange am Ball bleibst) oder für gutes Geld verkaufen. Gibson verkauft sich immer...

    Heb die EPI-PUs auf, dann tauscht du die Teile einfach wieder aus, falls du die Gitarre mal verkaufst.
     
  6. tatanka

    tatanka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    26.05.05
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 21.07.04   #6
    :rock: :rock:

    Hi,

    ich hab in meiner Epi Standard P 90 drin und wenn du nen Unterschied zur Gibson feststellen kannst, bist ein Gehörkünstler. Ich spiele grosse Konzerte mit dem Teil und hab auch im Studio nie Probleme gehabt.

    Mein Gruss

    Tatanka

    :rock: :rock:
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 21.07.04   #7
    Im Wesentlichen sind wir uns einig: Besserer Klang durch Gibson PUs.
     
  8. jens

    jens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 21.07.04   #8
    hi tatanka,

    was kosten die p 90 etwa ?
    sind die höherwertiger als die o.g. 57 classic ?


    gruß
    jens
     
  9. Coronatus

    Coronatus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.04
    Zuletzt hier:
    14.08.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.04   #9
    Würden sich gibson PUs in einer Epi Lucille lohnen?
     
  10. gguitarman

    gguitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 21.07.04   #10
    Was meine Vorgänger sagen stimmt natürlich

    Ein sound einer Gitarre ändert sich durch gute Pics
    nur herzlich wenig
    Das gute Holz und auch die Verarbeitung machen nen großen Teil aus

    Kurz gesagt

    Geile Pics - billige Gitarre Scheiß ton
    Mise Pics - Gutes Holz Scheiß ton
     
  11. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 21.07.04   #11
    Shit Rocks! :rock:

    :great:
     
  12. gguitarman

    gguitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 21.07.04   #12
    haste auch recht
     
  13. jens

    jens Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    -35
    Erstellt: 14.01.05   #13
    hab ich das richtig verstanden die joe perry hat das gleiche holz wie die original gibson les paul standard ?
    wenn das holz und die pu's identisch sind, dann klingt die epi joe perry doch auch wie ne original gibson oder ??
    hat jemand da schon mal den direkten praxistest gemacht?


    jens
     
  14. Sonntagsfahrer

    Sonntagsfahrer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    9.01.06
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.05   #14
    Schau mal hier rein und bilde dir dann deine eigene Meinung dazu... ;)
     
  15. Seansy

    Seansy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Neusiedl am See
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    852
    Erstellt: 14.01.05   #15
    jupp ich muss den leuten da oben auch zustimmen... :great:

    ich habe mir auch einen neuen tonabnehmer reigehauen und der komische matschige sound war weg.
    ich denke dass der klang von einer gibson nicht einfach so mit einem neuen pu kopiert werden kann, aber man kann den klang wie gesagt schon verbessern...
     
  16. DanTheMan

    DanTheMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    1.228
    Erstellt: 14.01.05   #16
    Sind in manchen Epis net schon originale Gibson Pu`s drinne?
    Zum Beispiel in der Gothic Serie von Epiphone?
     
  17. log

    log Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.06
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.05   #17
    Wollt nur noch mal zum Thema PU's und Soundänderung/Verbesserung posten:

    Natürlich ändert sich der Sound einer Gitarre WESENTLICH mit anderen PU's. Das heißt nicht Holz, Hals etc. haben keinen Einfluß aber man wird einen deutlichen Unterschied zwischen Epi mit STandard Pu's oder mit Gibson Burstbuckern hören.
     
  18. Pappnase

    Pappnase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    25.07.06
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Dormagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.01.05   #18
    die epi PUs sind wirklich etwas schwachbrüstig! an deiner stelle würd ich aber keine gibson PUs kaufen, die sind einfach viel zu teuer. schau dich mal bei seymour duncan um. da gibts richtig nette teile.

    gibson PU: ca. 140 €
    seymour duncan PU: ca. 80 €
     
  19. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 14.01.05   #19
    Bisl dünn diese Aussage. Ist wirklich von Gitarre, von epi zu epi unterschiedlich. Ja, Gibson würden den Sound stärker differenzieren, nicht soo matchig wie die Epi-pu's. Die Tonabnehmer geben natürlich nur das wieder was vom Holz kommt.

    Mittelklasse Holz + Mittelklasse Tonabnehmer = Sound - OK
    MittelKlasse Holz + Profi - Tonabnehmer = Sound - GUT

    Besser ist es natürlich mit gutem Holz zu starten, aber nicht jeder sitzt auf'm Klo und kackt Blüten. :screwy:
     
  20. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 15.01.05   #20


    Gibson PUs sind ausschlieslich im Joe Perry Signature Modell drin. Und halt bei manchen Elitists, allerdings kosten die auch 1000€+ (auch wenns eine für 550€ gibt, gell EPI-TMW? ^^ )
     
Die Seite wird geladen...

mapping