Ovation Celebrity mit welchem Amp?

von Gatecrasher, 25.04.08.

  1. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    698
    Erstellt: 25.04.08   #1
    Hallo,

    bin derzeit etwas auf dem Clean-Trip (neben meinem sonstigen Hi-Gain-Geschrammel) und stehe seit dem gestrigen Anpspielen kurz vor dem Kauf einer Ovation Celebrity CS247 (hängt da gebraucht im Laden rum, wird meines Wissens nicht mehr gebaut).

    Kurios: Ich spiele ansonsten einen Switchblade. Dort im Laden stand gerade einer rum, ich habe sie mal zu Testzwecken daran angeschlossen, und im Clean- und Crunchkanal war da einiges möglich und klang m.E. richtig geil. Vor allem konnte man mit nur geringfügigen EQ-Spielereien (an Gitarro und/oder Amp) richitg vielseitige Cleansounds rausholen. Klar, Lead- und Ultra-Kanal waren natürlich tabu.

    Was ich gerne mal wissen würde, gerade weil ich mich mit dieser Art Gitarren vorher nie wirklich beschäftigt habe: Mit welchem Amp klingen die denn so richtig gut? Was sollte ich denn auf jeden Fall anspielen? Gibts Erfahrungen mit ner Ovation an "normalen" Amps (bzw. Hi-Gain-Amps, natürlich nur Cleankanal). Gibts Anspieltipps, so bis 500 Euro?


    Thx
     
  2. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 25.04.08   #2
    Hallo
    Nun ich finde den Klang aller dieser Piezoabgenommenen Gitarren eher bescheiden, man hört das es ne Gitarre sein soll, was man aber dann mit nem Amp und Effekten rausholt ist reine Schadenbegrenzung.
    Auf der Bühne gehts halt oft nicht anders.
    Habe diverse Akustikamps angespielt die meines Erachtens alle zu Leise waren, mit meinem 100 Watt Attax stimmt die Lautstärke auch bekommt man brauchbare Sounds da raus, ich denke das geht bei vielen Transen.
    Früher bin ich oft mit nem Effekt direkt in die Klein PA auch das ging.
    Dennoch bleibt es immer ein Kompromiss, der Zuhörer nimmt halt wahr das jemand versucht etwas wie eine Akustikgitarre klingen zu lassen und dankt es mit seinem Applaus, manche denken inzwischen sogar das Akustikgitarren so klingen.
    Bleibt letztendlich nur ne Microphonabnahme die aber leider meist mangels Lautstärkefähigkeit und Bewegung auf der Bühne nicht möglich ist.
    Wenn du also mit dem Klang des Switchblade in Verbindung mit der Ovation zufrieden warst würde ich das auch so machen.
    Ein bisschen Chorus dazu und alle ausser du sind Glücklich.
    Wunder würde ich von Akustikamps auf jeden Fall nicht erwarten.
    Gruß
    Hartmut
     
  3. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 25.04.08   #3
    ich kann mich dem nur anschließen. hinzufügen möchte ich nur noch, das ich bisher diverse akustikgitarren gespielt habe und die ovations OHNE verstärkung ne ziemlich leblose figur gemacht haben.
    hatte da immer den eindruck, das das quasi die inkognito-egitarren für die jeweiligen subkulturen sind, die nur auf akustikgitarren gesehen werden wollen.
    so wie die death-metaler eher selten mit sunburst-strats zu sehen sind, sieht man die reinhard mey's dieser welt nur mit akustik-klampfen. ;)
     
  4. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 25.04.08   #4
    Hallo
    Wo wir beim Thema Ovation treten wären :D
    Was aber gar nicht mein Will war, ich habe Ovations gehört die unverstärkt sehr warm klangen.
    Ovations sind sicher gut, man mag sie oder aber auch nicht, ich mag sie halt nicht, eben wegen des Roundbacks, gut sind sie trotzdem.
    Problem ist doch dieser Piezokack da im Steg den fast alle günstigen Tonabnehmersysteme haben, man muss nur sehen an welcher Stelle der Ton abgenommen wird und es ist einem klar das da ausser der Saitenschwingung nichts verstärkt wird, kein Wohklang einer guten Deckenverstrebung, rein gar nichts ausser Kalt :confused:.

    Wenns dann trotzdem gut klingt liegts am Preamp dann aber klingts gut, aber nicht nach Akustikgitarre.
    Es geht halt oft nicht anders.

    Gruß
    Hartmut
     
  5. Rollingstone

    Rollingstone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    26.06.15
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    446
    Erstellt: 25.04.08   #5
    Hallo Gatecrasher,
    habe auch ne Celebrity und spiele sie live über einen Genz Benz Shenandoa Acousticamp. Wie schon gesagt wurde, klingt die Ovation ohne Amp ziemlich bescheiden. Schließt Du sie an den Benz an, kommt da ein unwahrscheinlich guter, knalliger und in der Band sehr duchsetzungsfähiger Sound raus. Der Amp ist Stereo und hat auch interne Effekte wie Hall und Chorus, welche ich aber nur sparsam einsetze. Zur Abnahme an die PA hat er zwei praktische XLR-Ausgänge. Wenn Du vor den Eingang einen Compressor setzt, kannst Du auch schöne klare und laute Soli spielen.
     
  6. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 25.04.08   #6
    Also der Tenor hier ist ja, dass Tonabnehmer in Akustikgitarren nur Notlösung sind und wie gewollt und nicht gekonnt klingen. Ich finde aber, dass es durchaus ein eigenständiger und für viele Sachen brauchbarer Sound ist.

    Wenn du noch Verstärkertips insbesondere für Ovation brauchst: An einem AC30 machtdie sich äußerst gut. Da kann man dann einen sehr rauen und "organischen" (irgendwie weniger glattgebügelt im Vergleich zu E-Gitarren) Zerrsound mit erzeugen. Man muss allerdings sehr vorsichtig mit dem Gain sein und das ganze direkt an der Grenze fahren wo man gerade noch so Feedbacks vermeiden kann.
     
  7. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 25.04.08   #7
    Ich habe mit meiner Ovation auch schon Metal gemacht *hust,hust* - übertreiben ist halt nicht. Auch mit dem EQ lässt sich viel machen - Ovation hat eben sowohl unplugged als auch verstärkt einen sehr eigenen Sound. Bei (deutlich) teureren Ovations gibt's auch deutlich bessere Tonabnehmer und auch akustisch sind die mit massiven Decken traumhaft, aber so eine CS-247 ist auch schon nett... rein akustisch ist der Sound eben recht glatt und hat ab und zu Probleme mit den Höhen, die verstärkt dagegen volle Pulle da sind (OK - der EQ ist gut :) ).
    Generell gibt's für akustische Instrumente eigene Verstärker (z.B. http://www.musik-service.de/ibanez-ta-35-prx395760962de.aspx ), aber natürlich ist es auch möglich, die über E-Gitarren-Verstärker laufen zu lassen. Welchen - das ist Geschmacksache - wenn du einen hast, probiere es daran aus. :rolleyes:
     
  8. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 26.04.08   #8
    Hallo
    Da gebe oich dir sogar recht, es ist ein eigenständiger Sound, der für viele Sachen Brauchbar ist :)
    Es ist halt nicht der Sound einer Akustikgitarre, das meinte ich mit Schadenbegrenzung.

    Wenn ich diesen Sound brauche benutze ich ihn auch, mögen tu ich ihn halt nicht wirklich.
    Völlig unabhängig davon gibt es halt Akustisch gut und weniger gut klingende Gitarren und beim Kauf einer Piezoklampfe achte ich halt darauf das dieser Sound gefällt, weil der Piezo im Wohnzimmer und wo auch immer möglich, nicht genutzt wird.
    Gruß
    Hartmut
     
  9. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 26.04.08   #9
    da stimme ich zu. meine lakewood m14cp mit sonic system klingt verstärkt über meinen ac60 nach sehr viel mehr als nur einer notlösung.

    also: tipp für akustik-amp: roland ac60


    groetjes
     
  10. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 26.04.08   #10
    Hallo

    Lakewood Gitarren sind natürlich was ganz feines, würdest du behaupten das die Gitarre abgenommen wie eine Akustikgitarre klingt? Dann würde mich interessieren welches Tonabnehmer-Preampsystem da verbaut ist.

    Es gab wohl auch bei Seagull mal ein System wo in Schallochnähe ein Minimicro positioniert war, dessen Signal wurde dem Piezosignal beigemischt, das war ein vielversprechender Ansatz, vielleicht ist das inzwischen weiterentwickelt, so etwas könnte mich interessieren.
    Gruß
    Hartmut
     
  11. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
  12. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 26.04.08   #12
    ich kann das mit dem sonic system bestätigen.
    das klingt einfach richtig gut. ob in nen amp gejagt, in die PA, oder übern multiFX in ne aktivbox.
    aber ich erwarte das auch. schließlich kostet das ding ja auch so seine 300€.
    und durch die zwei pickups und das stufenlose zusammenmischen hat man halt viele möglichkeiten und kan sich jeder situation anpassen.
    nach nem mikrofon definitiv eine der besseren lösungen
    (irgendwo gabs auch son system was ganz toll sein sollte, aber hat irgendwie 1500€ gekostet..)
    das sonic system ist toll, und lakewood gitarren sowieso. und die symbiose ist auch toll.
    deswegen hab ich eine *gg*
     
  13. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 26.04.08   #13
Die Seite wird geladen...

mapping