Overheadmikro ohne Phantomspeisung

von finerip, 21.06.07.

  1. finerip

    finerip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 21.06.07   #1
    Hi,

    ich habe mein Schlagzeug (22",14"x4",13",16") mit Mikrophonen für kleinere Liveauftritte abgenommen (Beta52,SM57,E604,E604) abgenommen. Für Recording und größere Gigs bräuchte ich jetzt noch Mikros für Hihat und Becken. da mir lediglich 2 Kanäle für Live noch zur Verfügung stehen tendiere ich zu einem Stereopack von Overheadmikros.

    Ich habe mal spaßeshalber die Overheads mit zwo Gesangsmikros abgenommen (eins nahe der Hihat, eins für Becken mit Ausrichtung zum Ride). Das klang schon ganz gut soweit.
    Welche Mikros kann man sowohl für Live als auch für's Recording ohne Bedenken kaufen ohne sich finanziel zu übernehmen und ohne Schrott zu kaufen, den man nach einem halben Jahr am liebsten zurückbringen möchte? Da wir am Mischpult keine Phantomspeisung haben, möchte ich gerne Mikros ohne selbige benutzen. Welchen Frequenzbereich brauche ich? Welche Charakteristik ratet ihr mir? Kann der Aufbau so bleiben wie beschrieben?

    Danke für Eure Hilfe.
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.604
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.551
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 21.06.07   #2
    Moin,

    ich weiß nicht, ob es überhaupt eine Lösung mit dyn. Mics für die Overheadabnahme gibt, die halbewegs ordentlich ist. Du solltest doch bei den Kondensern bleiben, schon allein wegen der Richtcharakteristik!

    Wenn Du an Deinem Mixer keine Phantompower hast, dann bleibt da nur eine Lösung mit einem seperatem Phantomspeisegerät!

    http://www.musik-service.de/palmer-pan-48-prx395757752de.aspx

    Damit kannst Du dann die bewährte Microfonierung vornehmen!

    Beste Grüße
    Wolle
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 21.06.07   #3
    ich tsimme dir zwar zu, allien schon weil Dynamische mics in dem fall zu träge sind und die höhenauflösung nicht gut ist, aber was hat das wandlerprinzip mit der richtcharakteristik zu tun?
     
  4. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 21.06.07   #4
    Du könntest auch Kondensatormikros mit Batteriespeisung nehmen, z.B. Shure PG-81, AKG C-1000, wenn ich mich nicht irre auch das Røde NT-3.
     
  5. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.604
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.551
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 21.06.07   #5
    @EDE

    Oh, das kommt davon wenn man mal eben schnell was schreibt! Es hat natürlich nix mit Richtcharakter zu tun, sondern wie von Dir richtigerweise geschrieben, mit dem Wandlerprinzip! Die Auflösung ist aufgrund der Bauart eines Kondensers wesentlich besser, da ja die Mechanik einfach träger ist!:D

    Asche auf mein Haupt > ich Bitte um Entschuldigung!

    Wolle
     
  6. finerip

    finerip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 22.06.07   #6
    hab nochmal nachgesehen - wir haben doch phantomspeisung am mischer.

    welches mikro soll ich denn jetzt nehmen? wie gesagt, es soll was taugen, aber nicht all meiner ersparnisse fressen.

    Danke und gruß.
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
  8. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 22.06.07   #8
  9. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 27.06.07   #9
    behringer B-5 mag ich recht gern... für den preis sind die echt der hammer, und noch dazu mit zusatz kugel-kapsel
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 28.06.07   #10
    Na ja, die MXL 603 sind da doch schon eine andere Kategorie!
     
  11. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.604
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.551
    Kekse:
    45.489
  12. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.083
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.215
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 28.06.07   #12
    Hallo,

    es gibt durchaus etwas auf dem dynamischen Sektor, was man dafür verwenden könnte. Schau mal bei Beyerdynamic rein! Auch, wenn sich das Thema durch die "aufgefundene" Phantomspeisung eigentlich erledigt hat...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  13. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 29.06.07   #13
    hyperniere für OH? bei nem größeren set kann man da aber ein sauberes loch in der mitte bekommen oder nicht? ich hätt da angst.
     
  14. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 29.06.07   #14
    Ich persönlich mag Supernieren als Overhead.
    Zur Zeit nutze ich sehr gerne 2x Sennheiser MD441 als Overhads in AB-Anordnung, eins zwischen HiHat und Crash/Splash, eins zwischen Ride und China/Crash, jeweils senkrecht nach unten zeigend.
    Dazu je nach Setup und verwendeter HiHat noch ein AE5100 an der Hat.

    Die Stereobreite ist selbst beim Bühneneinsatz über PA "erschreckend" groß (was mir gefällt), vor allem im Vergleich mit ab und zu verwendeten Pro37 in X/Y auf Erweiterungsschiene.

    Wenn man halbwegs geschickt ausrichtet, gibt es verhältnismäßig wenig Bleeding von Toms und Snare in die Overheads (jedenfalls deutlich weniger als mit Pro37 in X/Y), mit der Bassabsenkung/Höhenanhebung der 441 spart man sich schon viel EQ.

    Abgesehen davon ist das 441 eines der wenigen dynamischen Mikrofone die IMHO in Bezug auf Ansprache und Auflösung an gängige Kondensatormikros heranreichen.
    Der Output ist sehr gering, so dass diese Mikrofone nach hervorragenden Preamps schreien - bei Blech aber nicht sooo kritisch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping